Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Immer mehr junge Menschen werden Christen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25643 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Immer mehr junge Menschen werden Christen

 

 

 

 

csm_muslimin_kopftuch_laecheln_715_pixab
Immer mehr junge Muslime werden im Iran Christen. Foto: pixabay.com

Ghom (idea) – Im Iran wenden sich seit Jahren immer mehr Muslime dem Christentum zu. Selbst einige muslimische Führer betrachten deshalb die Strategien des Staates, um den Einfluss des Christentums einzudämmen, als gescheitert. Das berichtet die iranische christliche Nachrichtenagentur Mohabat-News. Demnach äußerte sich jüngst einer der führenden islamischen Gelehrten im Land, Ayatollah Alavi Boroujerdi, besorgt darüber, „zuverlässige Berichte“ legten nahe, dass in der Millionenmetropole Ghom vor allem Jugendliche und junge Erwachsene Christen würden und sich in Hauskirchen träfen. Der islamische Geistliche Makarem Shirazi machte dem Bericht zufolge bereits vor einigen Jahren den Einfluss des westlichen Auslands für diese Entwicklung verantwortlich. Infolgedessen habe die Islamische Republik zunächst Millionen Dollar investiert, um im Land für den Islam zu werben. Als Shirazi sich „zutiefst besorgt“ darüber geäußert habe, dass in der Stadt Maschhad das Christentum immer populärer werde, entsandte die zuständige Religionsbehörde umgehend Lehrer und Prediger, um die Jugend „zurückzugewinnen“. Bewirkt habe das aber wenig. In einem nächsten Schritt habe das Regime Übertritte zum Christentum unter Strafe gestellt und Hauskirchen verboten. Konvertiten werden zu teils langjährigen Haftstrafen verurteilt. Aber auch diese Strategie hat dem Bericht zufolge nichts an der Ausbreitung des christlichen Glaubens im Land ändern können. 95 Prozent der über 77 Millionen Einwohner des Iran gehören zum schiitischen Zweig des Islams. Die Zahl der Christen liegt bei 360.000 (0,5 Prozent).


  • 0