Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Antisemitismus: Jüdische Gemeinde in Hannover erhält Hassmails


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25261 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Antisemitismus: Jüdische Gemeinde in Hannover erhält Hassmails

 

 

 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Chanukka-Leuchter (epd-Bild / Rolf Zoellner)
In unserem Prospekt schreiben wir, dass wir ein offenes Haus der Begegnung sein wollen. Aber wir müssen unsere Synagoge abschließen.“ Um ein Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung zu setzen, wirken Wettberg und andere Frauen aus verschiedenen Religionsgemeinschaften am 7. März beim ersten „Interreligiösen Frauenmahl“ in der Marktkirche in Hannover mit. Wettberg kritisierte, dass rund 30 Prozent der Deutschen judenfeindliche Einstellungen hätten. „Die Geschichte des Holocaust ist noch lange nicht abgeschlossen“, sagte sie.
 

Kritik an Israel richtet sich gegen Juden in Deutschland

 

Gegenwärtig äußere sich der Judenhass unter anderem als massive Kritik am Staat Israel. „Wir werden hier in Deutschland für die Politik in Israel verantwortlich gemacht“, sagte Wettberg. Dass deutsche Juden selbst viele politische Entwicklungen in Israel kritisch sähen, falle dabei unter den Tisch.

 

Veranstalterin des „Frauenmahls“ ist das Evangelische Frauenwerk gemeinsam mit mehreren Partnern. Die Initiatorinnen wollen in der Marktkirche eine festliche Tafel mit 219 Plätzen aufbauen. Auszubildende des Berufsbildungszentrums „Pro Beruf“ servieren ein Fünf-Gänge-Menü. Neben Wettberg werden die islamische Theologin Hamideh Mohagheghi und die evangelische Theologin Christina Brudereck kurze Tischreden über ihre Religionen halten.


  • 0