Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Gott sammelt immer noch sein Volk: Jüdische Einwanderer aus China


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25261 Beiträge
  • Land: Country Flag

Gott sammelt immer noch sein Volk: Jüdische Einwanderer aus China 

 

 

 

   1882 begann etwas, was gut 2.500 Jahre vorher im alttestamentlichen Buch Hesekiel (Kap. 11,17) so angekündigt wurde: „So spricht der Herr, der Ewige: Ja, ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch zusammenbringen aus den Ländern, in welche ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben.“ Nach der Zerstreuung des Volkes Israel träumten Juden weltweit annähernd 2.000 Jahre lang von einer Rückkehr in das Land, das Gott ihnen verheißen hat.

 

1882 begann dann etwas, was der Prophet Jeremia im 32. Kapitel ab Vers 43 so ausdrückt: „Und es sollen Felder gekauft werden in diesem Land, von dem ihr sagt: Es ist öde, ohne Menschen, ohne Vieh … Man wird Felder um Geld kaufen und Kaufbriefe schreiben und sie versiegeln und Zeugen nehmen im Land Benjamin und in der Umgebung von Jerusalem …“ Tatsächlich kauften Großgrundbesitzer aus Europa und dem Nahen Osten ab 1882 zerstörtes Land, Wüstengebiete und malariaverseuchte Landstriche mit Sümpfen den osmanischen Besitzern ab. Danach begann die erste Einwanderungswelle von Juden ins „gelobte Land“. Und dieses Einwandern dauert bis heute an.

 

Im Moment kommen junge Chinesen, die erfahren haben, dass sie jüdische Wurzeln haben, nach Israel und lassen sich dort einbürgern. Dies berichtet Michael Freund, Direktor der Einwanderungs-Organisation Shavei Israel, in einem Rundschreiben. Juden aus China? Auch dieser Hinweis findet sich im Worte Gottes. In Jesaja Kapitel 49 Vers 12 heißt es: „Siehe, diese werden von ferne kommen und jene dort von Norden und von Westen, und diese aus dem Land Sinim.“ Nicht wenige Bibelausleger sind der Ansicht, dass mit Sinim China gemeint sein könnte. Laut Michael Freund bedeutet das Wort „Sinim“ im modernen Hebräisch tatsächlich China.

 

 

      

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0