Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Übergriffe auf Christen erreichen „alarmierendes Niveau“


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25245 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Übergriffe auf Christen erreichen „alarmierendes Niveau“

 

 

 

csm_indien_christen_715_picturealliance_
Immer wieder werden Christen in Indien Opfer von gewälttätigen Übergriffen. Foto: picture-alliance/AP Photo

Mumbai (idea) – In Indien haben die Übergriffe auf Christen ein alarmierendes Niveau erreicht. Dieser Ansicht ist der Koordinator des Vereins zur Linderung von Verfolgung in Indien, Tomson Thomas (Mumbai). Wie er dem christlichen Informationsdienst World Watch Monitor sagte, werden derzeit täglich mindestens 30 Angriffe gemeldet. Besonders schlimm sei die Situation in Bundesstaaten, in denen die hindu-nationalistische Partei BJP regiere. Am 17. Juli hätten mehrere extremistische Hindus in Kamarud (Bundesstaat Chhattisgarh) den christlichen Studenten Umesh Patel, dessen Vater Sudhama Patel, sowie einen Familienfreund, Kiran Vishwakarma, wegen ihres Glaubens brutal angegriffen. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Am 22. Juli entführten Unbekannte die 14-jährige Sangeeta Siri, vergewaltigten und ermordeten sie. Ihre Leiche wurde in einem Wald nahe Jattarbeda (Bundesstaat Chhattisgarh) gefunden. Ihr Vater vermutet, dass sie umgebracht wurde, weil ihre Familie Christen sind. Bereits in der Vergangenheit seien sie deswegen oft bedroht worden.

 

„Hier werden staatliche Institutionen missbraucht, um Christen zu verfolgen“

 

Am 21. Juli stürmten radikale Hindus ein Gebetstreffen einer Pfingstgemeinde in Mauganj und entführten den Pastor sowie ein Gemeindeglied. Später fesselten sie Pastor Rampal Kori und Nand Lal an einen Baum und schlugen mit Knüppeln. Sie warfen ihnen vor, Hindus zum Christentum bekehren zu wollen. Als die Polizei am nächsten Morgen eintraf, verhaftete sie die beiden Christen. Sie hätten die religiösen Gefühle von Hindus verletzt und gegen das geltende Antibekehrungsgesetz verstoßen zu haben. Erst nach sechs Tagen seien sie gegen Kaution freigelassen worden. „Hier werden staatliche Institutionen missbraucht, um Christen zu verfolgen“, kritisierte Thomas. „Fundamentalisten verprügeln Christen und benutzen dann die Polizei, um sie weiter zu peinigen.“ Von den 1,25 Milliarden Einwohnern Indiens sind 82 Prozent Hindus, zwölf Prozent Muslime und mindestens drei Prozent Christen.


  • 0