Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Pfingstlerischer Gründer der Hillsong-Gemeinde betrieb Kindesmißbrauch


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25259 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Pfingstlerischer Gründer der Hillsong-Gemeinde betrieb Kindesmißbrauch

Immer wieder werden abgründige Tatbestände offenbar, die zeigen, daß gerade besonders „gesalbte“, von dem irreführenden Pfingstgeist erfüllte Figuren aus der Pfingst- und Charismatischen Bewegung besonders perverse Sünden begehen und teilweise jahrelang darin leben, während sie nach außen den Anschein auserwählter vollmächtiger Werkzeuge Gottes erwecken.

So wurde vor Jahren offenbar, daß einer der prominentesten und am meisten gefeierten Propheten aus Kansas City, Paul Cain, hinter seiner ultrageistlichen Fassade ein verdorbenes Leben mit Alkoholismus und homosexuellen Beziehungen pflegte. Später stürzte der Megagemeinden-Pastor und ultracharismatische Leiter eines Gebetszentrums, der damalige Vorsitzende der National Association of Evangelicals, Ted Haggart, über eine Affäre mit einem homosexuellen Prostituierten. In Deutschland stürzte ein bekannter charismatischer Leiter, der sich als „Apostel für Deutschland“ ausrufen hatte lassen, nachdem bekannt wurde, daß er mit mehreren Frauen über Jahre hinweg Ehebruch getrieben hatte.

Nun wurde durch den heutigen Führungspastor der weltweit bekannten Hillsong-Gemeindebewegung, Brian Houston, bekannt, daß dessen Vater William Francis Houston (1922-2004), der Mitbegründer der charismatischen „Hillsong“-Gemeinde und damalige Präsident der pfingstkirchlichen „Gemeinde Gottes“ in Australien, jahrelang Dutzende von Jungen mißbraucht hatte. Als das bekannt wurde, suspendierte der Sohn seinen Vater vom Predigtdienst.

Aber die von dem falschen Geist irregeführten Charismatiker versäumen regelmäßig eine tiefer schürfenden Aufarbeitung solcher schrecklichen Affären. Wie kann es sein, daß diese „gesalbten Diener Gottes“ über Jahrzehnte in der Mitte der Charismatiker geweissagt hatten, Hände aufgelegt und „gesegnet“ hatten, Visionen empfangen und Gemeinden geründet hatten, während sie in schlimmsten Sünden lebten?

Wie kann dieser charismatische Irrgeist der wahre Heilige Geist sein, wenn er solche Sünden zudeckt und ermöglicht und durch die prominenten Sünder weiter seine „Kraftwirkungen“ hervorbringt? Wie kann dieser Geist machtvoll wirken durch Visionen und Wunderkräfte, während die „Geistesträger“ Greuelsünden begehen? Wenn es sich um den wahren Heiligen Geist handeln würde, dann hätte dieser sich von solchen unwürdigen Leuten längst zurückgezogen oder sie zum Bekenntnis ihrer Sünden gebracht! Von daher sollten alle bewußten Christen tiefer nachdenken und geistlich prüfen, wen sie solche Dinge hören, und die Konsequenzen ziehen.

Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen. (1Joh 4,1)
 

Quelle: „Buch enthüllt: Hillsong-Mitbegründer ‚Bischof‘ Houston mißbrauchte viele Jungen“, in:ideaSpektrum 16 / 2016, S. XX.
 


  • 0