Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Deutsches Nachwuchs-Topmodel lässt sich taufen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25244 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Deutsches Nachwuchs-Topmodel lässt sich taufen

 

 

 

csm_hartema_luisa_715_sc_riverside_churc
Die GNTM-Gewinnerin von 2012, Luisa Hartema. Screenshot: Riverside Church Rheiderland

Weener (idea) – Die Gewinnerin der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ 2012, Luisa Hartema, hat sich am vergangenen Wochenende in der pfingstkirchlichen Gemeinde in Weener bei Oldenburg taufen lassen. In einer Ansprache im Gottesdienst, die die Gemeinde im Internet veröffentlicht hat, sagte die 21-Jährige, sie sei durch ihren Freund, Keno Weidner, zum christlichen Glauben gekommen:

 

„Ich hatte vorher weder etwas mit Kirche, noch mit Gott oder mit Glauben zu tun.“ Doch dann habe sie sich gesagt, dass es noch etwas anderes geben müsse im Leben: „Das habe ich in der Gemeinde gefunden. Dafür bin ich Gott so unglaublich dankbar.“ Als Taufspruch hatte sich Hartema einen Vers aus dem 118. Psalm ausgesucht: „Der Herr ist für mich, ich werde mich nicht fürchten. Was könnte ein Mensch mir tun?“ Die Blondine ist als Model seit vier Jahren international erfolgreich, unter anderem als Werbegesicht der Luxusmarke Escada.

 

Derzeit ist Hartema bei der weltweit größten Agentur „IMG Models“ unter Vertrag. In ihrem Arbeitsalltag sei es ihr wichtig, jeden Tag einem anderen Menschen, dem sie begegne und der weniger habe als sie, etwas abzugeben, zum Beispiel ein Mittagessen. „Ich glaube, dass Gott mir diesen Job gegeben hat, damit ich genau das tun kann: damit ich geben kann“, so Hartema.


  • 0