Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Münchner Pfarrer will Kirche den Moslems überlassen

Münchner Pfarrer will Kirche

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27180 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 

 

 

Münchner Pfarrer will Kirche den Moslems überlassen

 

 

 

 

st._korbinian_muenchen-1.jpg?itok=zQYcKR
 
Ginge es nach dem Münchner Pfarrer, würden in der Korbinianskirche Moslems bereits ihre Teppiche ausrollen
 
20. März 2016
 
 

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel arbeitet vehement daran, Deutschland zu islamisieren und in letzter Konsequenz abzuschaffen. Auf tatkräftige Hilfe zählen kann sie beim Pfarrer der Heilig-Geist-Kirche am Münchener Viktualienmarkt, Rainer M. Schießler. Schon vor Jahren bedauerte er, dass der Bau einer Großmoschee am Geldmangel des Trägervereins DITIB (Türkisch-Islamische Union) gescheitert war.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

lässt er den Moscheegedanken wieder aufleben.

 

Kirche in Sendling Muslimen überlassen

 

Weltweit werden Christen verfolgt und ermordet. In Europa werden einheimische Frauen von muslimischen Zuwanderern als Huren betrachtet und als solche behandelt, sexuelle Übergriffe sind an der Tagesordnung. Unsere Gesetze und Umgangsformen haben für viele Orientalen keine Bedeutung. Doch all das scheint spurlos an Pfarrer Schießler vorübergegangen sein. Wie anders ist es zu erklären, dass er um das Seelenheil der Muslime so besorgt ist, dass er dafür plädiert, ihnen eine Kirche zu schenken?  Wörtlich äußerte er sich gegenüber der Zeitung so:

Weil auf dem Platz gegenüber der Korbinianskirche vor einigen Jahren keine Moschee entstehen konnte, hab ich damals gesagt: „Gebt den Moslems doch die Kirche.“ Wir beten denselben Gott an, wir haben ein Problem mit den großen Kirchen, die viel zu oft leer stehen – warum ist das so abwegig, dass aus der Kirche eine Moschee wird? Das wäre ein Signal für diese Stadt. Viele sagen dazu, dass ich jetzt spinne, da hab’ ich schon viele Briefe bekommen. Aber unser Verhältnis zu den Weltreligionen sollte offener sein.

 


  • 0