Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Bill Hybels: Viele kirchliche Leiter wollen berühmt werden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25521 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

 
 
Willow-Creek-Kongress
11. Februar 2016
 
Bill Hybels: Viele kirchliche Leiter wollen berühmt werden
csm_hybels_willow_715_thorstenindra_will
Pastor Bill Hybels sprach zum Auftakt des Willow-Creek-Leitungskongresses am 11. Februar vor rund 9.500 Teilnehmern in Hannover. Foto: www.thorstenindra.de

Hannover (idea) – Kirchliche Leiter stehen häufig in der Gefahr, die eigene Person zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Dieser Ansicht ist der Hauptpastor der Willow-­Creek­-Gemeinde in South Barrington (bei Chicago), Bill Hybels. „Wir leben in einer Zeit, in der Leiter berühmt werden wollen“, sagte Hybels zum Auftakt des Willow-Creek-Leitungskongresses am 11. Februar vor rund 9.500 Teilnehmern in Hannover. Viele leitende Mitarbeiter besäßen „narzisstisches Blut“ in den Adern und wünschten sich ein großes Gefolge. Das Vorbild eines christlichen Leiters müsse aber die aufopfernde Liebe sein. Hybels: „Die Liebe ist eine Macht und verändert eine gesamte Organisation.“ Sie sei wichtiger als Visionen und Strategiefindung. Der evangelische Theologieprofessor Michael Herbst (Greifswald) äußerte den Eindruck, dass zahlreiche kirchliche Repräsentanten die Entwicklung der Gemeinden ausschließlich unter dem Gesichtspunkt abnehmender Mitgliederzahlen betrachteten. Wo man missionarisch arbeite, wachse jedoch das Reich Gottes. Willow Creek ist eine 1975 von Pastor Hybels gegründete protestantische Gemeinde mit inzwischen etwa 23.000 Besuchern pro Woche. Sie ist wegen ihrer Attraktivität für kirchenferne Menschen international bekannt. Nach ihrem Vorbild arbeiten in 35 Ländern etwa 10.000 Gemeinden, die zum internationalen Willow-Creek-Netz zählen.

 

20 Jahre Willow-Creek-Kongresse

 

Der Vorsitzende von Willow Creek Deutschland, Ulrich Eggers (Cuxhaven), teilte mit, dass knapp die Hälfte der Besucher aus den evangelischen Landeskirchen stammt. Die anderen Teilnehmer kämen größtenteils aus den evangelischen Freikirchen. Über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter aus Deutschland und den USA trügen zum Gelingen des Kongresses bei. Seit dem ersten Kongress 1996 in Hamburg habe man 30 Konferenzen mit insgesamt 120.000 Teilnehmern veranstaltet. Nach wie vor sei die Faszination der Treffen ungebrochen. Eggers: „Sie sind ein Katalysator für Ideen und Veränderungen in der Kirche.“ Eine wichtige Rolle komme der Willow-Creek-Gemeinde in South Barrington als „Vorbild, Ideengeber und Projektionsfläche“ zu.


  • 0