Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Schändliche Leidenschaften - Ehescheidungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26121 Beiträge
  • Land: Country Flag
Schändliche Leidenschaften - Ehescheidungen





Das Gericht Gottes an Wort + Geist


Wie war das mit dem Liebesfluss bei Wort + Geist ?
Angefangen hatte das ganze mit dem „Agape-Liebesfluss um den anderen zu spüren und sich
im Geist eins zu machen", was eine Aussteigerin wie folgt beschrieb:
„Man nehme 2 oder mehrer Leute und versetze sie in einen Trance der Extraklasse, übersetzt
bedeutet das: Körperaustritt, um durch intensiven Augenkontakt mit seinem Gegenüber zu
verschmelzen in einem Akt des sich gegenseitigen Ergießens. Oder kurz gesagt:
Astralprojektion, ausgelöst durch intensives Konzentrieren des Gegenüber per Augenstarre
um folgendes Gefühl zu produzieren: „es ist als ob ICH in ihm bin und der Andere in mir", ein
kosmisch-intergalaktischer Orgasmus, der ein Hochgefühl der okkulten Sorte erzeugt, ähnlich
wie beim Tantra YOGA.“

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Dann hörte man von Herabsetzungen der christlichen Ehebündnisse und vom Liebesfluss, der
auch zu Männern fließen durfte:
Helmut Bauer nach Angaben von Zeugen in

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

:
"Jetzt passieren so viele Scheidungen u.a.in Berlin bei WG, es werden ja so viele Ehen durch
religiöse Geister zusammengehalten.. Ich mag keine Hochzeiten mehr abhalten ( als Pastor), es
sind ja eh nur Paare, die sich nicht lieben.."
"Wenn man miteinander schläft, ist man schon verheiratet. Wer will denn sagen können, ab
wann Paare verheiratet sind?" " Wenn man im Wohnzimmer übereinkommt, dass man
verheiratet ist, dann ist das Bündnis geschlossen.."
"Bei vielen Ehepaaren fließt es nicht.."
"Den wahren Sex hat man im Geist, alles beginnt im Geist"
"Marita und ich haben uns kennen gelernt, als wir noch in der Welt waren, da basierte Alles auf
körperlicher Anziehung, jetzt ist Alles anders.. .Agape ist die eigentliche Liebe, wenn sie
zwischen zwei Menschen ist, dann ist es ein totales Einssein, ein Verschmelzen...egal ob mit
Mann oder Frau, egal mit wem..( sinngemäße Widergabe) Allezeit!!!
" Mit jedem Partner wird es eh besser.."
Diese freimütigen Äußerungen waren letztlich das Resultat von Gottes Wirken, denn
Gott hatte begonnen die Schandtaten von Wort + Geist aufzudecken!
Jer.13: 25-27:
"Das ist dein Los, dein mir zugemessener Teil, spricht Jahwe, weil du mich vergessen und auf
Lüge vertraut hast.
Und so werde auch ich deine Säume hochheben über dein Gesicht, dass deine Schande
gesehen wird. Dein E h e b r e c h e n und dein W i e h e r n, die Schandtat deiner H u r e r e i,
deine G r e u e l habe ich gesehen. Wehe dir! Du wirst nicht rein werden, - wie lange wird es
noch dauern?"
Danach erfuhren wir durch Predigten von Wort + Geist – Lehrern, welche „neuen
Rechtsordnungen für die Ehe“ der Gott von W+G offenbart hat. Kurz zusammengefasst:
Die Stunde Null begann am 8.8.2008 und damit auch die neue Rechtsordnung für die
Ehe. Gültigkeit hatten nur noch Ehen, die im Geist geschlossen waren. Fleischlich
geschlossene Ehen sind dem Liebesfluss des Geistes ein Hindernis. Deshalb die
Schlussfolgerung: Die Ehe ist ein Bollwerk gegen die Freiheit des Geistes. (Trenkel)
Ehefrauen, wie die von Thomson, wurden zur Verfügung der Brüder freigestellt, ganz
so wie man sich an einem Kühlschrank bei Freunden zu bedienen pflegt.
Dem Liebesfluss, angeblich geistlich gesteuert, durfte nun in allen öffentlichen
Versammlungen freies Wirken eingeräumt werden, sodass es zu Kuschelszenen
während des „Gottesdienstes“ kam und bei Gebet mit Handauflegung Entgleisungen
der körperlichen Art zu beobachten waren. Gleichzeitig mehrere Männer versuchten
ihren Liebesfluss bei einer einzigen Frau einströmen zu lassen, wobei andere Frauen,
deren Äußeres nicht so anziehend ist, freilich unerfüllt nach Hause fahren mussten. Ja,
irrgeistige Theologie ist halt ein grausamer Herrscher!
Predigten von Alex Fuhrmann mit dem Thema "Frei von jedem Gesetz" und "Vertrau
der Liebe" oder auch Michael Forst und Alex Thomsen in "Die Liebe" bezeugen die
neuen Eherechtsordnungen ausführlich. Thomas Hupfer fordert letztlich gar dazu auf
den Partner zu hassen, was von Jesus so angeordnet sei.
Die Verlautbarungen über die Scheidungen „nicht im Geist geschlossenen Ehen“ und „Ehen
zwischen denen es nicht fließt“ mehrten sich. Der Geist von Wort + Geist richtete den
Liebesfluss zu anderen neuen Schöpfungswesen, wobei die Leidtragenden nicht nur die
Ungläubigen oder W+G ablehnend gegenüberstehenden Partner waren, sondern auch die
Kinder dieser gescheiterten Ehen.
Bibeltreue Christen, die sich der neuen Rechtsordnung nicht verpflichtet fühlen, waren entsetzt
und fassungslos. Doch das sollten sie eigentlich gar nicht sein, denn was vor unseren Augen
geschieht ist biblisch! – Ja, du liest richtig! Folge mir kurz in den Römerbrief und du wirst
verstehen, was ich meine.
Rö.1:24-28
24. Darum hat sie auch Gott dahingegeben in die Gelüste ihrer Herzen, zur Unreinigkeit,
daß sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren,
25. sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf mehr
Ehre und Dienst erwiesen als dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
26. Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften.
Denn ihre Frauen haben den natürlichen Gebrauch vertauscht mit dem
widernatürlichen; 27. gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit
der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann
mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst
empfangen.
Biblisch ist das W+G Geschehen in Sachen Ehe deshalb, weil es Gott gesandte Verirrungen
sind – ein Gericht Gottes über den Götzendienst der neuen Schöpfung. In den
pseudogeistlichen Gottesdiensten von W+G wurde nur noch die neue Schöpfung gefeiert und
das in einem Maße, wie beim Oktoberfest, mit Schunkelliedern deren Texte die erhabene
Neuschöpfung auf den Thron erhob, Tanz auf allen Ebenen, sowie einer „Trunkenheit im
Geist“, die u.a. dazu führte, dass die Feiernden kreuz und quer auf dem Boden lagen oder in
ihren Stühlen hingen und sich krümmten vor Lachen.
Lange Zeit sah Gott dem „Tanz um die goldene Neuschöpfung“ schweigend zu, doch dann
wurde diese noch auf die Spitze getrieben durch den „Tanz um das goldene Bauerkalb“, die
Vergötterung des selbsternannten Apostel Helmut Bauer. Da wurde „das Gericht am Hause
Gottes“ für uns offensichtlich. 1.Petr.4:17 Einige schafften es noch rechtzeitig raus zu
kommen, doch viele erhalten im Moment die in Römer 1 angekündigte Strafe für ihren
Götzendienst: Schändliche Leidenschaften und Zerbruch der Ehen. Es ist Gott selbst, der sie
dahingegeben hat in diese Verwirrungen und deshalb brauchen wir uns gar nicht darüber zu
empören – nein, wir sollten es sehen, wie es ist: Wort + Geist steht unter einem gerechten
Gericht Gottes! Sie empfangen den gebührenden Lohn ihrer Verirrungen bezüglich der
Vergötzung der neuen Schöpfung an sich selbst!
28. Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie
dahingegeben in unwürdigen Sinn, zu verüben, was sich nicht geziemt …..
Maggie Dörr
  • 0