Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Die Irrlehren von Maggie Dörr - "Aus Liebe zur Wahrheit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1
Arno

Arno

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge
Lieber Rolf, liebe Forenteilnehmer,

seid längerem verfolge ich die Lehren von Maggie Dörr, früheres W+G-Glied und später Mit-Moderatorin dieses Forums (bis Rolf sie - nach meiner Überzeugung absolut gerechtfertigt - wegen schon damals erkennbarer falscher Ansichten zur Trinität Gottes aus diesem Dienst herausgenommen hat).
In den letzten Wochen bin ich nun aber geradezu schockiert, wie sehr sie auf ihrer Webseite "Aus Liebe zur Wahrheit" (die Aussage wird immer mehr zum Hohn, angesichts der dortigen Inhalte!) die Heilige Schrift zersetzt.
Immer mehr übernimmt sie dort z.B. die Ansichten der HKM (Historisch-kritischen-Methode) der liberalen Theologie, indem sie das AT in die "minderwertige" Priesterschrift (P), und die Schriften des Jahwisten (J) und des Elohisten (E) seziert. Eine Irrlehre, der schon Prof. Eta Linnemann nach vielen Jahren abgesagt hat, da sie letztlich die Heilige Schrift in ihrer Autorität zerstört.
Obwohl ich "nebenbei" nur 5 Semester Theologie studiert habe, konnte ich gerade in den letzten Wochen kaum fassen, in welche Richtung Maggie hier immer mehr abdriftet. So schreibt Sie über ein kanonisches Bucher der Heiligen Schrift, das Buch Richter, u.a.:
"Aber die Geschichte in Richter ist doch wirklich für mich schon seit Jahren ein rotes Tuch und eine der ersten Stellen in meiner Bibel, wo ich über die ganze Seite mitten in den Text hinein ein großes Fragezeichen gemacht hatte, natürlich nicht ohne dabei Gott meine Gründe zu nennen. Nun habe ich endlich die Antwort: Schundliteratur! – Unheilige Schriften – weit entfernt davon Heilige Schriften heißen zu dürfen!"
Aha: Maggie Dörr erlaubt sich hier also, ganze Abschnitte der Bibel als Schundliteratur zu bezeichnen?!!!! Und das ist leider kein Ausrutscher, sondern wenn man Ihre weiteren Veröffentlichungen der letzten Monate verfolgt, leider die Regel, hier ein Beispiel von vielen:
"Es bleiben nur zwei Alternativen: Entweder ist der Gott des AT ein Gesetzesbrecher seiner eigenen Gesetze ODER ER IST EIN ANDERER – keinesfalls kann er aber der Gott und Vater Jesu Christi sein!"
Aha - willkommen im Montanismus! (Wem das nichts sagt: Ihr habt nichts verpasst! ;-) Irrlehren ändern sich auch nach 2000 Jahren nur selten...)

Die ganze Entwicklung von Maggie ist zutiefst tragisch und schockierend; ebenso tragisch finde ich aber, das manche W+G-Aussteiger ausgerechnet Maggie noch immer heranziehen um in gewissen Punkten ihren falschen Standpunkt zu vertreten. Daher mein Apell an Euch: Macht nicht den Bock zum Gärtner! Nur weil Euch die Botschaft Jesu (z.B. zum Unterschied zwischen Prüfen und Richten) nicht zusagt, solltet Ihr nicht die Irrlehren Maggies - z.B. auch zu diesem Thema (in welchem sie z.B. Römer 2 geschickt außen vor lässt) unterstützen!
Überlegt Euch, ob ihr als Advokaten Eurer Meinung eine Person zitieren wollte, die mittlerweile über 30%(!!!) des AT's als "Schundliteratur" eine falschen Gottes bezeichnet (denn das ist ungefähr der Anteil der angeblichen "Priesterschrift")!

Liebe Grüße
Arno

Quellen:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25056 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich habe wie Du richtig schreibst bereits vor einigen Jahren versucht mit Maggy über diverse Inhalte ins Gespräch zu kommen und habe auch Korrekturen angemahnt. Da ich nicht durchdringen konnte musste ich irgendwann die Notbremse ziehen. Aus meiner Sicht sieht man hier ein deutliches Beispiel dafür, dass Alleingang im Geistlichen sinnlos ist. Erkenntnis ist Stückwerk, und fehlende Gemeinschaft mit anderen Gläubigen führt zwangsläufig zu Irrtümern, weil keine Korrekturinstanz eingreifen kann. Wenn man zudem auf dem Standpunkt steht, dass jeder Einfall der einem gerade kommt auf das Wirken des heiligen Geistes zurückzuführen ist, merkt man selbst nicht mehr, dass man längst den Weg der Wahrheit verlassen hat und sich im Bereich kräftiger Irrtümer befindet. Daher habe ich mich in den letzten Jahren auch darauf beschränkt persönliche Erfahrungen von Maggy mit Wort und Geist, die ich aus eigener Kenntnis verantworten kann zu veröffentlichen. Die Schieflage nicht nur beim Thema Trinität sind mir auch aufgefallen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#3
Arno

Arno

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge
Danke für Deinen Kommentar, lieber Rolf, so sehe ich es auch. Einsiedlertum ist nicht Gottes Wille und führt fast zwangsläufig zu Irrlehre. So ist man dann oft schnell von der anderen Seite vom Pferd gefallen. Nicht umsonst spricht die Bibel davon, dass wir Glieder an einem Leib sind (und die Glieder auch einander bedürfen), und wir nicht etwa nur Früchte in einem Obstkorb sind... ;-)
LG
Arno
  • 0

#4
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hab die Website von Maggie lange nicht gelesen. Durch obige Anregung habe ich mal reingeschaut.
Ich muss sagen, es ist im Prinzip gut, wenn man sich Gedanken zur Bibel macht.
Mir scheint aber, dass ihre Webseite eine Mischung aus Bibel-, Religionskritik und Verschwörungstheorie geworden ist, zusammen mit pedantischer Wortklauberei. Es ist irgendwo übertrieben und extrem und kann so auch nicht stimmen.

Offenbar geht es für Maggie nicht zusammen, dass es unterschiedliche Gottesbilder gibt, die sich alle auf den selben Gott beziehen. Gott kann man nicht mit dem Verstand begreifen und auch nicht wie eine menschliche Person sezieren, so wie sie das macht.
Wahrheitssuche ist so eine Sache. Wenn man die eigenen Schlüsse auf Grund unvollständiger und fragwürdiger Informationsquellen letzten Endes als Wahrheit verkündet, geht man in die Irre.

Das sind so die Dinge, die mir aufgefallen sind. Mir persönlich ist es nach dem geistlichen Wahn in der W+G-Sekte auch so gegangen, dass es viele Zweifel und eine lange Wahrheitssuche gab und ich nachfolgenden viele persönliche Probleme hatte.
Wenn ich als Einzelner alle christliche Lehre über den Haufen werfen würde und meine eigene Religion/Sekte erschüfe, würde ich dann in dem Punkt wohl auch nicht besser sein als ein Helmut Bauer.


Klar leidet der Glaube unter so einer großen Enttäuschung, geht vielleicht sogar ganz verloren.
Mir ist letzten Endes wichtig geworden, nicht mein kostbares von Gott gegebenes Leben mit dem Brüten über Irrlehren zu vergeuden. Mittlerweile geht es mir des Öfteren wieder so, dass ich das Wort Gottes so stehen und wirken lassen kann, wie es sich durch die Lektüre und die Predigt und Lehre von theologisch qualifizierten Geschwistern dem Herzen erschließt.
Gott zu vertrauen und ein vor Gott verantwortliches Leben zu führen, ist glaube ich zielführender, als wenn man immerzu zweifelt und neu auslegt und sich in vermeintlichen Widersprüchen verzettelt. Freilich bedarf es eines gewissen Grundvertrauens, dass die Bibel uns Gott vorstellt und die Theologie der letzten 2000 Jahre nicht völlig daneben war.
  • 0

#5
Neo12345

Neo12345

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Land: Country Flag

Ich bin auch eben auf ihrer Homepage gelandet. 

Ist schon verwirrend und krank, was sie schreibt..

"Wenn du dich heute zu Jesus (Jeschua) bekennst, dann gibt es mindestens 3 Optionen:

1.Du schlägst dich damit auf die Seite des Jahwe-Feuergottes Israels, der noch immer Menschen aus allen Nationen sammelt und dessen Jesus seine Feuergerichte ausführt. Du stehst unter dem Gericht der Gehenna und dem Feuersee, wenn du nicht spurst.

2.Du gehst mit dem babylonischen Jesus der RKK ein Anbetungs-Bündnis ein, dessen Mutter-Göttin Maria ebenfalls deine Anbetung verlangt. Dieser erwartet freilich noch immer seine Blutsopfer, sei es im Abendmahl oder im Bohemien Groove oder rituelle Kinderopfer von den Priestern. Wundere dich also nicht, wenn du nun (unbewusst) dem Schlangengott zugeneigt auch Schlangen in deinem Leben erlebst.

3.Du wählst eine Jesus-Imitation in dem Jesus des New Age, der Charismatiker, dem esoterischen Meister Jesus, Krishna oder Sai Baba oder aber Jakob Lorbers Jesus oder der von Rudolf Steiner uva. Diese erweichen ihre Sklaven mit Liebesgaben und Liebesentzug. (Zuckerbrot und Peitsche)

 

Alle Jesus-Figuren führen aber in eine Abhängigkeit irgendeines Götterfürsten (Mächte der Finsternis in den himmlischen Orten, Eph.6) Sie sind allesamt unterschiedliche Irrwege verschiedener religiöser Verführungswege hin zu einem Gott der Erde – nicht aber zum Allherrn, dem Schöpfer des ganzen Weltalls!"

 

 

 

 

Quellen: 

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0