Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Wer ist Jesus?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27630 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Wer ist Jesus?






Von über 1 Milliarde Menschen wird heute einheitlich bekannt und geglaubt, dass Jesus der Gott ist, der auch Mensch geworden ist, um das Problem zwischen Gott und Mensch als einzigartiger Retter in seine Hand zu nehmen. In kaum zu übertreffender Exaktheit und Klarheit hat W. Lee Gottes Plan der Errettung herauskristallisiert: Gott hat dabei einen Prozess gemacht. Vor der Fleischwerdung war Gott "nur" Gott Vater, Sohn und Geist. Durch die Menschwerdung Jesus, ist Gott zusätzlich selber Mensch (Teil der Schöpfung) geworden, damit er stellvertretend für alle Menschen das Problem der gefallenen Menschheit am Kreuz lösen, das heisst, beenden konnte. Er hat durch seinen allumfassenden Tod auch Satan entgültig besiegt und ihm alle Machtansrpüche, die Satan seit dem Fall Adams an sich gerissen hat, wieder entrissen und den von neuem durch den Geist Gottes geborenen Menschen die Autorität über die Schöpfung in Christus als dem Haupt des Neuen Menschen zurückgegeben. Durch die Auferstehung von den Toten und Auffahrt wurde Jesus, der Gott-Mensch, zum Geist, der das Leben gibt, (1.Kor. 15,45) und als Sohn Gottes in Kraft bestimmt und gesetzt. Dadurch wurde die organische Verbindung mittels göttlichem Leben zwischen Mensch und Gott etabliert. Jesu Menschlichkeit wurde in der Gottheit in Kraft eingesetzt. (Röm. 1,4) Wer heute durch diesen allesumfassenden Geist Gottes wiedergeboren wird, erhält damit das Leben und den Geist Gottes, aber nicht nur des Gottes, des Schöpfers, sondern des Gottes, der Mensch geworden ist und ein menschliches Leben gelebt hat und dann durch seinen Tod am Kreuz all unsere Sünden und Krankheiten auf sich genommen hat und als Gott-Mensch auferstanden ist. Das heisst, die ganze überragende Qualität des menschlichen, sündlosen, krankheitsfreien Lebens von Jesus mit all seinen herrlichen Wundertaten und seiner innigen Gemeinschaft mit dem himmlichen Vater ist im allumfassenden Geist Gottes und wird bei der Wiedergeburt in den Glaubenden hinein ausgeteilt und wohnt in jedem wiedergeborenen Christen.

(Diese Kristallisation schliesst irrlehrerische Gruppierungen wie z.B. die "Zeugen Jehovas" automatisch aus, es steht solchen frei, in ihrer toten Religion zu bleiben, sie dürfen aber auch mit dem Licht des Lebens erleuchtet werden.) Dieses Licht des Lebens trennt immer zwischen Finsternis und Licht. Wo das Licht des Lebens scheint, ist automatisch die Finsternis nicht.

Du und Jesus!

Es wird viel geredet heute, auch über Jesus, dass heisst noch lange nicht, dass es da dann auch schon um ein engens Verhältnis mit ihm geht.
Als der Geist will Jesus dich Tag für Tag zu neuen göttlichen Werken führen. Jesus braucht dich und mich, um sein Ziel zu erreichen.
Jesus hat versprochen, dass diejenigen, die an ihn glauben, sogar noch grössere Werke tun, als er getan hat, als er auf Erden war.

Das charakteristische bei vielen christlichen Gemeinschaften wird heute von der Bibel so beschrieben:
"Sie haben den Schein eines gottseligen Lebens, aber dessen Kraft verleugnen sie."

Da sollstest du einen Bogen drum machen und dich direkt am Wort oder guter Literatur und Audios orientieren, was für einen Christen normal ist:
Normal ist, übernatürliche Wunder zu erleben, Wunder der Versorgung, Wunder der Heilung, Wunder der Führung, etc.... .
Normal ist, Gott als den liebenden, versorgenden Vater zu erleben.
Normal ist, nach dem Empfinden des Geistes in dir zu leben, der dir den Weg weist mit dem Empfinden von Leben und Frieden. Sobald dich etwas vom Leben abtrennt oder Unfrieden gibt, musst du zurück zum Geist, dann bist du in den Bereich der Sinne geraten.

Was deine Augen oder Ohren dir durch deine Sinne sagen, mag dich beunruhigen, ängstigen, in Zweifel versetzen, aber vergiss nicht, du bist von Gott geboren, in deinem Geist hast du Gottes unzerstörbares Leben. Du hast einen Geist des Glaubens, Vertraue nicht den Sinnen oder deinem Verstand, sondern übe deinen Geist (inneren Menschen).

Lerne, täglich im Vertrauen auf Gottes Wirksamkeit durch sein Wort und in Dir, seine Kraft für alle Not, die dir begegnet, anzuwenden.

Wind der Lehren oder festen Grund

Achtung: Ich beobachte seit 20 Jahren dauernd, dass überall, wo sich die Christen treffen, möchtegern Ausleger des Wortes Gottes sich grosstun wollen, die meinen, alle Schätze, die im Wort Gottes enthalten sind, nochmals ausgraben zu müssen, ohne zu verstehen, dass das meiste bereits im globalen Leib Christi offenbart wurde.

Es gibt Bibelausleger, die dich in einem grossen Umweg zum Ziel führen versuchen, ohne selber klar das Ziel erkannt zu haben. Du kannst da Jahre oder Jahrzehnte verlieren, aber soviel Zeit bleibt uns vermutlich nicht mehr.

Ein Bibelausleger muss gelernt haben, auf den Schultern von denen zu stehen, die vor ihm bereits die Schätze ausgegraben haben und nicht so tun, als habe er alle Weisheit und das Verständnis dirket von Gott erhalten. (gute Beispiele: W. Nee, W. Lee, Andrew Wommack) Was Gott bereits im Leib geoffenbart hat, ist er u.U. nicht bereit, nochmals zu offenbaren, wenn du nicht bereit bist, auf andere zu hören. Wenn du oder ein Bibelausleger nicht in richtigem Sinne weitherzig ist, können ihm viel Schätze vorenthalten bleiben! Das ist das Prinzip des Leibes Christi in Bezug auf nützliche Lehre.
Ich selber war in den ersten Jahren verurteilend, stolz, z.T. extrem, grob und engherzig.

Heute behaupte ich, dank verschiedenen Bibelauslegern und der Überführung und Zerbruch durch den Heiligen Geist, sehr weitherzig geworden zu sein, aber mit harter Stirn in den Dingen und Erkenntnissen, die ich als vital wichtig und unumgänglich finde. Da bin ich so stur, dass ich nicht bereit bin, darüber zu streiten. Wer es nicht gleich sehen will, ist selber schuld.

Echte, nachhaltige Hilfen zum Verständnis der Schätze und Zusammenhänge der Bibel habe ich vorallem von folgenden Bibelauslegern erfahren (wobei ich nicht behaupte, dass dies die einzigen seien):
-- Watchman Nee: Leib, Seele, Geist, Heilsgewissheit, Christus- Wirklichkeit aller geistlichen Dinge, die Gemeinde
-- Witness Lee: Evangelium vom Reich, Linie des göttlichen Lebens als Kern der Bibel, das Neue Jerusalem als Endziel der Wiedergeborenen (Stadt aus Gott und den erlösten Menschen), praktisches Gemeindeleben u.v.m. - du wirst nicht um W. Lee herum kommen, um wichtige Zusammenhänge sehen zu können. Oder du wartest, bis in ca. 30 Jahren, (wenn es noch solange ginge bis zur Widerkehr Jesu), vieles, was er gesagt hat, in oberflächlicher Weise christliches Allgemeinwissen geworden sein wird, wie z.B. heute die wortgemässe Heilsgewissheit, die von W. Nee um 1920 herum erstmal deutlich herauskristalisiert und propagiert wurde.
Watchmann Nee in um 1920-30 erstmals deutlich verkündet wurde.
-- E.W. Kenyon: Identifizierung mit Christus und allem was er ist, Gesinnung der Sinne gegen Gesinnung des Geist
-- Andrew Wommack: Ungeheuchelte, unbegrenzte Erfahrung Gottes für dein Leben, Heilung, wirksamer Glaube
-- T.L. Osborn: Heilung in Jesus, Kranheit ist nicht gottgewollt. Gott meint es gut, wirksam Evangelium in der Kraft des Namens Jesu predigen mit Zeichen und Wundern.
-- Ivo Sasek: Praktische Beschreibung, wie konkret das Leben im göttlichen Organismus aussehen kann. Vielleicht der erste, der das, was z.B. W. Lee über göttlichen Organismus schreibt, sowohl seit Jahren erfolgreich praktiziert als auch mit grosser Betonung lehrt. Es iist zu hoffen, dass diesem Beispiel praktizierten Reich Gottes als lebendiger Organismus von Gott mit den erlösten Menschen viele folgen. Ein paar Dinge, die Sasek nebenbei auch noch sagt oder lehrt, sind jedoch nicht vorbehaltlos zu empfehlen, sondern müssen ernstlich anhand der Schrift geprüft werden. Dies schmälert aber nicht sein fruchtbares Lebenszeugnis und Werk.
Mehr zum neutestamenlichen Dienst im Blogbeitrag:
-----------

Achtung: Pass auf.

Um die besten Bibelausleger scharen sich immer wieder Gruppen, Bewegungen, Gemeinden, oder Denominationen, die sich weitgehend auf den berufen, aber im Leben keineswegs wiederspiegeln, was er gesagt hat, vielmehr benutzen ein paar ambitiöse Christen die Beliebtheit von Lehren und Botschaften, um falsche Geistliche "Pseudo"-Authorität aufzubauen. Sie bauen ihr eigenes kleines Reich. Sie probieren die Dynamik des Heiligen Geistes in ihre von ihnen kontrollierte Organisation einzupacken. Solche Hobby Königreiche durch "christliche" Ambition führt zu Streitigkeiten, Verurteilungen und vorallem zum Verlust der Herrschaft des Heiligen Geistes durch Bevormundung nach dem vatikanisch-babylonischen Prinzip der Nikolaiten: Geistliche, die das Volk beherrschen wollen. Du hast für dich selber die Verantwortung, dich von niemandem beherrschen oder führen zu lassen, als vom göttlichen Leben und Geist in dir selber - was nicht ausschliesst, auf andere Christen zu hören - jedoch auf der Ebenen als Bruder. Es gibt keine Hierarchie im Leib ausser Christus als Haupt. Sog. "Geistliche" oder Pfarrer, oder Prediger oder Profeten oder Lehrer sind nicht höher und haben kein Recht zu herrschen über dich. Jesus hasst die Nikolaiten und ihre Werke!
Die Gesinnung der Sinne ist der Tod
Die Gesinnung des Geistes, d.h. den Verstand auf den Geist setzen - ist Leben und Frieden.
Das Gesetz des Geistes des Lebens in Dir weist dir innerlich in JEDEM Augenblick den Weg. Lerne, auf dieses göttliche Leben und sein Gesetz zu achten, das du durch die Wiedergeburt empfangen hast, das sich mit Leben und Frieden in dir bemerkbar macht.
Wenn etwas dir nicht Leben oder Frieden gibt, dann lass es sein.
..........................................
Du kommst nicht herum, in allem immer die persönliche Führung des Geistes zu Suchen und in seiner Gegenwart zu leben und alles zu prüfen gemäss dem Leben Gottes in dir und der Bibel.
Wenn selbst um die besten Ausleger der Bibel und Prediger sich ominöse Mitläufer, Nachplapperer, etc. scharen, gilt es auf der Hut zu sein.

Achtung vor subtiler Verführung durch weltbekannte Prediger
Und dann kommt dazu leider auch noch die subtile Verführung durch weltbekannte Prediger und Heilungsprediger, die eventuell mal gut angegangen haben, aber dann leicht abgedrieftet sind und/ oder die Beziehungen zur Freimaurerei haben oder selber Freimauer sind. Das lässt sich in keinem Fall mit dem Heiligen Geist vereinbaren. Freimaurerei ist durch und durch antichristlich wie auch der Islam. Die einzigartige Gottheit und wahre Menscheit Jesu, die Fleischwerdung Gottes wird im Hochgrad dieser Loge aus dem satanischen Abgrund geleugnet.
Zu solchen Predigern gehören: Benny Hill (feiert wilde Orgien (Drogen, Alkohol, etc. im Privatflugzeug zu Konferenzen) Oral Roberts (Hochgradfreimaurer), Kenneth Copeland (Freimaurer), Kenneth Hagin (gut angefangen und subtil abgedrieftet durch Überhebung durch Offenbarungen und Visionen, die er über die Bibel gestellt hat; jedoch sind viele der Bücher Hagins zu Heilung trotzdem nützlich und empfehlenswert).
Die Bibel sagt, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen und "ihr Ende schaut an". In hohem Alter sieht man auf Videos, wie K. Hagin die Anwesenden hyptnotiesiert. Mir schmerzt dabei das Herz für diesen Bruder aber auch diejenigen, die sich an ihn geklammert haben.
Was sollen wir daraus lernen: Klammere dich nicht an einen Diener Gottes, sondern nur an den Herrn, den Geist in dir. Und Achtung, wer nicht aufräumt mit dem babylonischen Taumelwein [70 KB] und sich nicht löst von den religiösen Dingen, die der Herr hasst (siehe Christus gegen die Religion), sondern sich als Nikolait, Pastor (Hirte), "Gesalbter", meint über die Geschwister erheben zu können, hat bereits längst den Weg der Niederlage eingeschlagen, auch wenn seine Predigten noch gut zu sein scheinen.
Im Neuen Testament wird das Wort Hirte in geistlicher Hinsicht nur einmal verwendet für die Bezeichnung eines Dienstes am Leib (Eph. 4,11), sonst wird mit aller Deutlichkeit gezeigt, dass heute nur noch Jesus Christus der wahre Hirte der Seele ist. ( Hebr. 13,20; 1. Petr. 2,25; Psalm 23; Math. 9,36; Joh. 10, 1-16!) Ein sogenannter Pastor (Hirte), der die Geschwister an sich bindet, ist eine Schande für den Leib Christi. Der Neutestamentliche Dienst eines Hirten ist es, die Geschwister zum wahren Hirten Jesus und in die persönliche Führung des Geistes hineinbringt.
Wenn du dich aber an einen "Pastor" klammerst, dann wird über kurz oder lang der Dieb kommen, und dich berauben.
Kehre um zum wahren Hirten und Lerne auf seine Stimme zu hören. Joh. Kapitel 10.


  • 0

#2
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag
@ Rolf,

...so habe ich "Jesus" als Bruder kennengelernt.

Aber als Sohn Gottes benötige ich persönlich auch den Vater...

Als Team sind wir einfach unschlagbar.

Gottes Segen
Gucki
  • 0

#3
Wahrheit minus eins

Wahrheit minus eins

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 194 Beiträge

Achtung: Pass auf.


jesus4you.ch verbreitet die Irrlehren des Ivo Sasek.
  • 0