Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Mutmaßliche Christenmörder sind wieder auf freiem Fuß


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 31118 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!








Mutmaßliche Christenmörder sind wieder auf freiem Fuß






09.03.2014



Die fünf mutmaßlichen Mörder von drei Christen im osttürkischen Malatya sind wieder auf freiem Fuß. Sie profitieren von einem neuen Gesetz, das die Dauer der Untersuchungshaft auf fünf Jahre begrenzt. Die Verdächtigen befanden sich seit der brutalen Morde an dem deutschen Missionar Tilmann Geske und zwei türkischen Konvertiten vor sieben Jahren in U-Haft.

Alle fünf Männer seien aus dem Hochsicherheitsgefängnis von Malatya entlassen worden, berichtete die Nachrichtenagentur "Dogan". Den fünf Ultranationalisten wird vorgeworfen, ihre drei Opfer am 18. April 2007 im Gebäude des protestantischen Bibelverlags Zirve überfallen, gefesselt und stundenlang gefoltert zu haben. Am Ende durchtrennten sie ihnen den Ermittlungen zufolge die Kehle.

"Das ist keine Rechtsprechung"


Die Verdächtigen wurden kurz nach der Tat gefasst, ihr Prozess ist aber immer noch nicht abgeschlossen. Sie sollen nach ihrer Freilassung nun außerhalb des Gefängnisses unter Aufsicht der Justiz bleiben.

Die Freilassung der Verdächtigen sorgt bei Angehörigen für Empörung. "Das ist nicht möglich, das ist keine Rechtsprechung", sagte Hatice Yüksel, die Mutter eines der Getöteten, der Zeitung "Milliyet".

Geskes Frau Susanne sagte, sie und ihre Kinder werden trotzdem in Malatya bleiben. "Ich glaube an Gott", sagte sie weiter. Die mutmaßlichen Mörder könnten fliehen, wohin sie wollten, "ich habe keine Angst".
  • 0