Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

John MacArthur


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25259 Beiträge
  • Land: Country Flag
John MacArthur




Hallo lieber Leser,

Ich will mich kurz fassen und ich hoffe, das jetzt endgueltig jeder aufwacht was John MacArthur betrifft! Er ist
der Papst der Calvinisten und ein sehr begehrter Prediger und ein Goetze fuer viele. Allerdings ist er ein
Verfuehrer und ein fascher Bruder! Ebenso wie John Piper, die sich schon vor Jahrzehnten eingeschlichen haben
um Menschen zu verfuehren! Sie beide arbeiten fuer den Vatikan im Geheimen, die Hure aus Offenbarung 17.
Worauf ich hinaus will ist, dass John MacArthur allen ernstes und mit voller Ueberzeugung lehrt, dass du das
Malzeichen des Tieres annehmen darfst und trotzdem gerettet werden wirst! Das ist 180Grad GEGEN das
Wort Gottes!! Wer sowas von sich gibt, der ist nicht unser Bruder im Herrn! Und schon gar nicht in solch einer
Position in welcher er steht! Die Bibel sagt ausdruecklich:
"Und es macht, dass die Kleinen und die Grossen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte
- allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, dass niemand kaufen oder
verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, naemlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines
Namens
. ... Und der dritte Engel folgte diesem nach und sprach mit grosser Stimme: So jemand das Tier
anbetet und sein Bild und nimmt sein Malzeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird vom Wein
des Zorns Gottes trinken
, der lauter eingeschenkt ist in seines Zornes Kelch, und wird gequaelt werden
mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm: und der Rauch ihrer Qual wird
aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit: und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht
, die das Tier haben
angebetet und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seinies Namens angenommen
."

Offenbarung 13, 16-17 ... 14, 9-11
Hier
ist der Link mit dem Youtube-Video wo ihr es selber aus seinem Mund hoeren koennt.


Please Login HERE or Register HERE to see this link!



(Es ist in Englisch)

Bitte verbreite diese Warnung ueber
ihn! Es ist kein "Versehen" von ihm
sondern eine bewusste Verfuehrung.
Denn all diese Mietlinge zeigen jetzt
immer mehr ihre Wolfszaehne weil
sie wissen das das Kommen des
Antichristen nicht mehr weit weg
ist. Sie dienen einem anderen
"Christus"! Vergiss bitte nicht, der
Antichrist wird ZUERST kommen
und wir werden ihn alle sehen, es
wird die weltweite Verfolgung
kommen UND DANN wird unser
Herrscher Jesus Christus 3 1/2 Jahre
spaeter kommen, nachdem
ausgefiltert wurde, wer wirklich Sein Nachfolger ist! Und DANN, nach der Entrueckung fuer die bis dahin
Ueberlebenden, werden die Gerichte Gottes kommen fuer die, die das Malzeichen angenommen hatten.

Sie werden den Zorn Gottes erleben und genau das will MacArthur erreichen, dass du in diese Falle reinfaellst!
Und nein, er ist kein armer, irregeleiteter Bruder sondern ein Wolf im Schafsfell! Sei kein Narr, fliehe vor
solchen Menschen und warne andere. Egal wie beruehmt sie sind und erst recht egal, wenn sie von Menschen
verehrt werden, sie sind blinde Blindenleiter, fuer die der Zorn Gottes aufbewahrt wird!

Auch John MacArthur
wird ihn noch erleben, weil er selber das Malzeichen annehmen wird.


Paul

Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und sich
irreführenden Geistern und Lehren der Dämonen zuwenden werden ...
(1. Tim. 4, 1)
www.diewahrheitistnochda.de
  • 0

#2
Marianne

Marianne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge
  • LocationDeutschland
Also, ich habe es mir angehört. Die Frage ist doch nur, ob jemand noch zu Jesus kommen kann, wenn er vorher das Zeichen des Tieres angenommen hat, und McArthur sagt: "Klar, kann jemand auch dann noch umkehren." Finde ich richtig! Umkehr zu Jesus ist in jedem Stadium der Verirrung möglich!


Naja ... und das mir der Römisch katholischen Kirche ... ich kenne kaum jemanden, der einen stärkeren Antistandpunkt hat.

Ist alles Humbug!

Liebe Grüße
Marianne
  • 0

#3
Guest_Naomi-Liebliche_*

Guest_Naomi-Liebliche_*
  • Guests
Calvinismus an sich ist schon das Problem. Aus meiner Sicht ist Calvinismus Irrlehre und spaltet schon seit seiner Entstehung, vor 500 Jahren, die Christenheit.

Ich denke dass ein Christ das Zeichen nicht bewußt annehmen darf, wenn er ein wiedergeborener Christ ist. Heute sagen ja viele Namenschristen sie seien ernsthaft gläubig, nur haben Sie keine Leitung und Führung durch den Geist Gottes. Wenn jemand aber bewußt vom Geist Gottes schon geführt wurde, erkannt hat, dass er das Zeichen nicht annehmen soll und tut es dennoch, dann denke ich, ist kein Raum mehr für Busse, denn das ist reiner Mutwillen.

Das wird für uns alle noch ein Problem werden, in naheliegender Zukunft, keine Ahnung wie Gott uns da durchchonglieren wird. Ehrlich gesagt bin ich auch ein wenig leidensscheu, wie geht es Euch da...
LG

Naomi-Liebliche

  • 0

#4
Marianne

Marianne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge
  • LocationDeutschland
Wenn jemand aber bewußt vom Geist Gottes schon geführt wurde, erkannt hat, dass er das Zeichen nicht annehmen soll und tut es dennoch, dann denke ich, ist kein Raum mehr für Busse, denn das ist reiner Mutwillen.

[/quote]

Hallo Naomi,

dass ist schon richtig.

Es geht hier aber gar nicht um den Calvinismus an sich, sondern darum, ob etwas verfälscht dargestellt wird. Ich habe mir das Video angesehen und angehört. Er sagt das einfach nicht.

Ich mag es ein einfach nicht, wenn Hetze ohne Grund betrieben wird und Sachen verdreht werden. Das macht mich noch nicht zum Anhänger des Calvinismus :grin:.

Liebe Grüße
Marianne
  • 0

#5
Königstochter

Königstochter

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 8 Beiträge
  • LocationDeutschland
Hallo Marianne,

schön, Dich hier mal wieder zu lesen......... :grin: Es ist in der Tat manches verwirrend und ich bin froh, dass Du so genau hinhörst und analysierst. Fühle mich echt hin und her geworfen - kann man denn gar niemanden mehr als Vorbild nehmen? Klar, unser größtes Vorbild ist/soll Jesus sein und sein Wort....aber oft schaffe ich es nicht, so in der Bibel zu studieren bzw. mir fehlt die Gabe?! WER ist denn noch sauber heutzutage??? :/

Das neue Buch " Zerstörerisches Wachstum" von R. Ebertshäuser hab ich auch schon im Repertoire - trotzdem bleibt für mich das ein oder andere offen....????

LG
die Königstocher :cool:
  • 0

#6
Guest_Naomi-Liebliche_*

Guest_Naomi-Liebliche_*
  • Guests
Hallo Ihr Lieben,

schön Euch hier zu lesen. Ja, man kann auf die verschiedenste Art und Weise vom Pferd fallen, drum find ich den Gedanken, den Du liebes Königskind, in den Raum stellst, sehr schön. Jesus als Lehrer und Vorbild zu nehmen, nicht mehr und schon gar nicht weniger.

Menschen sind fehlbar und geraten sehr schnell zum Götzen, ein falsches Bindeglied, dass wir zwischen den Herrn und uns reinschieben, und dann aus diesen Zisternen trinken, anstatt direkt das frische Wasser des Herrn zu genießen.

Klar gibt es Predigt- u. Lehrsalbung, nur oft wird die verwechselt mit Leeeersalbung. Nicht was groß ist und tut hat Gott erwählt sondern das was nichts ist, das waa töricht scheint vor der Welt, das hat sich Gott erwählt um das zu Schanden werden zu lassen was sich aufbläht, sich selbst erhöht sich wichtig macht, usw. (1.Korinther.....)

Wenn die christlichen Gemeischaften, die verschiedenen Lager noch so wären wie Gott sie eigentlich gern hätt, dann wär die Offenbarung, das Ende der Bibe,l noch nicht im Begriff sich zu erfüllen. Gerade diese Zeitzeichen sind es doch, die uns zeigen können, dass das Ende schon viel näher ist, als wir einst dachten.

Dieser Mac Arthur wurde hier und da immer sehr gelobt aber irgendwie hatte ich nie das rechte Drängeln dazu ihn näher zu studieren.

Und zu dem Anliegen von weiter oben. Ich glaube dass wir als Christen das Malzeichen des Tieres nicht annehmen sollen.

Wenn jemand nicht wiedergeboren ist, nie von dem Malzeichen-Verbot erfahren hat und das Zeichen annimmt, tragisch, denke den kann Gott schon noch erretten. Wenn aber jemand mutwillig gegen dieses Verbot verstößt, obwohl er Offenbarung darüber hat was das bedeutet, dann ist das vor Gott ein wesentlich schlimmeres Verhalten.

Lassen wir es doch Gott über wer im Himmel wirklich ankommen wird, wichtig ist doch dass wir für uns selbst möglichst im Licht bleiben und nach bestem Wissen und Gewissen unserm Herrn gefallen wollen.

Alles Liebe und jom sameach...

Naomi-Liebliche

  • 0

#7
Marianne

Marianne

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 81 Beiträge
  • LocationDeutschland
Hallo Königstochter,

finde ich auch nett, mal wieder hier von Dir zu hören!

Unser Erkennen ist nun einmal Stückwerk und KEINER hat einen fehlerfreie Theologie. :???:

Ich habe die Konferenz "Strange Fire" im Internet verfolgt, und zu den Zeiten, da ich zu tun hatte, aufgenommen. Sie war wirklich sehr gut!

Deshalb muss ich das mit dem Calvinismus nicht auch gut finden.

Liebe Grüße
Marianne :cool:
  • 0

#8
Wahrheit minus eins

Wahrheit minus eins

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 194 Beiträge

[color=green]Calvinismus an sich ist schon das Problem. Aus meiner Sicht ist Calvinismus Irrlehre und spaltet schon seit seiner Entstehung, vor 500 Jahren, die Christenheit.

Sei mir gegrüßt "Naomi-Liebliche", bin kein Anhänger der "Calvinistischen Lehre", sondern ein "Anhängsel der Gnade Gottes", was soviel heißen soll: gleichgültig aller Lehren bin ich abhängig von der Gnade, die mir der Schöpfer in seinem Sohn Jesus Christus hat zuteil werden lassen. In IHM hat sich mein Schöpfer und gnädige Vater ganz persönlich zu mir geneigt, hat SEINEN Sohn für mich geopfert, weil es keinen anderen Ausweg zur Aussöhnung gab. Alles aus Gnade seinerseits für mich Es spielt für mich überhaupt keine Rolle, ob ich zur Errettung "prädestiniert" war, oder nicht: der hl. Geist, den ich bei meiner Wiedergeburt empfangen habe und durch den ich gegen Angriffe Satans versiegelt bin, gibt mir die Gewissheit, errettet zu sein und dem Wiederkommen meines Herrn Jesus Christus froh entgegengehen zu können. Zwar vermag ich auch heute noch meinem Herrn vor der sichtbaren und unsichtbaren Welt Unehre zu bereiten durch Sünde/Schuld, doch wenn ich sie bekenne, ist er gerecht und vergibt!
Und damit komme ich zum "Zeichen des Tieres" und seine Annahme

Ich denke dass ein Christ das Zeichen nicht bewußt annehmen darf, wenn er ein wiedergeborener Christ ist. Heute sagen ja viele Namenschristen sie seien ernsthaft gläubig, nur haben Sie keine Leitung und Führung durch den Geist Gottes. Wenn jemand aber bewußt vom Geist Gottes schon geführt wurde, erkannt hat, dass er das Zeichen nicht annehmen soll und tut es dennoch, dann denke ich, ist kein Raum mehr für Busse, denn das ist reiner Mutwillen.

Diese Angst, das "Zeichen des Tieres" annehmen zu können, entbehrt m.E. für Wiedergeborene jedweder Grundlage: entweder sie sind Wiedergeborene nach der Schrift, oder sie sind es nicht. Entweder sind sie versiegelt auf das Ende in der Herrlichkeit, entweder es ist ihnen ein unverwelkliches, unverrottbares, herrliches Erbe bestimmt, oder nicht. Entweder vermag Nichts und Niemand sie aus der Hand des Christus zu reißen oder nicht! Wenn es anders sein sollte, so bin ich einem Märchenerzähler nachgelaufen, bin ein hoffnungloser, verachtenswerter Spinner! Und deshalb sind mir auch die vielerlei Lehrmeinungen, egal ob von Luther, Calvin, Hus, Zwingli oder neuerdings auch MacArthur und anderen zwar bedenkenswert, jedoch nicht bindend: der Geist Gottes ist mir zugesagt von IHM persönlich (bin kei "Charismatiker", sondern suspekter "Stündler"). Allerdings gibt es sehr wohl die Möglichkeit, dass sich allerorten "falsche Brüder nebeneingeschlichen haben", denen die Gewissheit des Errettetseins fehlt. Doch zum "Calvinismus" meine persönliche Schlussbemerkung: Wenn ich mich als Widergeborenen weiß (und das kann man lt. der Schrift wissen), ist es mir völlig schnuppe, ob ich dazu vorherbestimmt war!

Das wird für uns alle noch ein Problem werden, in naheliegender Zukunft, keine Ahnung wie Gott uns da durchchonglieren wird. Ehrlich gesagt bin ich auch ein wenig leidensscheu, wie geht es Euch da...

Ist es nicht eher eine Frage der Verkündigung, ob mir die Verkündigung die Rolle des Kaninchens vor der Schlange vor Augen malt, oder eher den, der "die Schlange" am Kreuz besiegt hat?

Mit brüderlichem Gruß
Karl
  • 0

#9
Joh. 14,6

Joh. 14,6

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • LocationFrankfurt
Diese Diskussion hier (Mal des Tieres) kann zu keinem echten Ergebnis führen, weil sie auf unterschiedlichen Ebenen geführt wird.

a) Wenn jemand glaubt, dass der ganze Leib Christi die Drangsal Jakobs (2. Hälfte der Trübsal) erleben muss, dann ist die Annahme des Zeichens des Antichristen wohl ein Problem.

B) Wenn jemand glaubt, dass die Gemeinde schon vor der Drangsal entrückt wird, dann muss er sich damit nicht belasten, denn dann betrifft dieser Gegenstand nur die dann lebenden Ungläubigen.

Die Bibel sagt in Off. 13,8 "Und alle, die auf der Erde wohnen, werden ihn anbeten..." Die Begründung dafür wird gleich mitgeliefert: nämlich alle, "deren Name nicht geschrieben ist im Buch des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an." Sie stehen also nicht im Buch des Lebens!

Weiter sagt Off. 13,16: "Und es bringt alle dahin, ..., dass man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand ..."

Daraus geht eindeutig hervor, dass ein wahrhaftig Wiedergeborener, sollte er in dieser Zeit noch leben, dieses Zeichen auf keinen Fall annimmt, sondern den Tod wählen wird. Auf keinen Fall kann es die Menschen betreffen, die während der Gnadenzeit zum Leib Christi gehört haben, sondern nur die, die während der Trübsalszeit zum Glauben gekommen sind. Und das werden m.E. ausschliesslich oder überwiegend Juden sein.

Bei der Diskussion über diese Frage wird auch die Logik des Dispensationalismus sehr deutlich. Alles erklärt sich leicht durch das geschriebene Wort Gottes.

Der Amillennialismus z. B. hat dagegen erhebliche Probleme, die Offenbarung Jesus Christi (nicht die des Johannes!) zu erläutern und in eine logische Reihenfolge zu bringen, sondern muss das Wort verbiegen und passend machen.

Und schon wären wir beim Calvinismus und der Bundestheologie angelangt ... Beides nicht zu empfehlen!


Den kriegerischen Feldzug, den Paul aber auf allen Ebenen gegen MacArthur führt kann ich dennoch nicht unterstützen und möchte auch davor warnen, sich davon anstecken zu lassen.
Gott allein richtet!
Und zwar alle Menschen und Er allein weiß, wer vor dem Richterstuhl Christi erscheinen darf und wer vor dem Großen Weißen Thron erscheinen muß!
Also: Vorsicht bei Hetze gegen Brüder!

Aber warnt vor echten Irrlehrern und kämpft für die Wahrheit!
  • 0

#10
Bibelleser

Bibelleser

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Land: Country Flag

Lieber Rolf.

Wir sind eine Brüdergemeinde in der Schweiz, haben aber engeren Kontakt mit der Gemeinde Grace to you, in der John Mc Arthur Hauptprediger ist. Auch haben einige von uns schon die Bibelschule EBTC absolviert in verschiedenen Stufen. Auch ist einer von uns ein Bibellehrer dieser Schule und wir kennen den Schulleiter sehr gut.

 

Zu deiner Kritik, kann ich nur teilweise nachvollziehen und zwar den Irrtum den er geäussert hat, dies wegen des Malzeichens. Ich persönlich glaube auch nicht, dass dies vergeben wird, da es eine bewusste Entscheidung benötigt, dass heisst eine bewusste Entscheidung weg vom lebendigen Gott, es wird ja auch ausdrücklich gewarnt davor.

 

Doch ihn mit dem Papst zu vergleichen finde ich übertrieben, obwohl ein gewisser Menschenkult sichtbar dort ist. Doch mir scheint die Amis leiden allgemein unter diesem Phänomen der Sünde, was keine Rechtfertigung sein soll, doch ein bisschen Nachsicht ist immer angebracht, da wir ja auch täglich sündigen. Der Papst ist eine Schlange was John bei weitem nicht ist, da er eine sehr saubere und solide Theologie vertritt. Er hat sicherlich auch seine Fehler, doch sehe ich ihn als geliebten Bruder und nicht als Verführer. Ansonsten müssten die Reformatoren Luther und Calvin, die Puritaner, Darby usw. auch Verführer sein, da alle irgendwelche schwere Irrtümer vorweisen, wie zB. Kindertaufe, Israelfrage.

 

Was ich auch schreiben will ist, dass diese Schule sehr Verstand lastig ist und es wird nicht so berücksichtig, dass der Glauben aus dem inneren des neuen Herzens kommt, was der Geist Gottes durch sein Wort in uns gewirkt hat. Somit ist allgemein eine starke Neigung zur Kontrolle des Wortes Gottes feststellbar, was uns auf Gottes Ebene stellen würde und somit Sünde wäre, denn nur Gott der Souverän ist Herrscher über sein Wort, wir niemals.

 

Doch trotz all diesem ist es zurzeit eine Solide Schule und man kann trotz alldem viel solides Lernen, wie z.B. die Irrtumslosigkeit der Bibel, die totale Verdorbenheit des Menschen, die Heiligkeit Gottes und noch sehr vieles mehr.

 

Mir ist es wircklich ein Rätsel wie du auf diese Schreckliche Beschreibung Johns kommst. Falls du dich irrst und zwar in diesem schrecklichen Ausmass, was ich befürchte, ist es sehr übel in Gottes Augen, so über Brüder zu schreiben. 

In den Evangelien und im 1. Johannesbrief wird ausdrücklich gewarnt so über Brüder zu schreiben.

 

Es grüsst dich Herzlich in Jesus Christus unserem Herrn.

Ein kleiner Bibelleser.

 

 


  • 0

#11
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25259 Beiträge
  • Land: Country Flag

Es geht hier übrigens nicht um meine Kritik. Ich habe das hier zur Diskussion eingestellt. Woher die Kritik kommt, findet sich in den URL Angaben. Persönlich habe ich kein Problem mit McArthur, ich besitze seine studienbibel und sein Buch über Seelsorge, dass ich excellent finde.

 

 

Herzliche Grüße

 

Rolf


  • 0

#12
Bibelleser

Bibelleser

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Land: Country Flag

Hab verstanden, danke.


  • 0