Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Darf ich um euer Gebet bitten?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Meine Frau hat Bauchspeicheldruesenkrebs. Die Diagnose ist nun ein Jahr alt.
Heute hat uns der behandelnde Arzt mitgeteilt das sie noch 6 - 12 Monate Lebenszeit uebrig hat.

Sie hat nun durchgehend Schmerzen, ihr ist durchweg Uebel und sie isst kaum.
Den Plan noch mal nach Deutschland zu reisen mussten wir aufgeben. Sie haette gerne noch mal ihre Freunde dort besucht und die Gegend, das Maintal wiedergesehen in der sie 18 Jahre lebte und arbeitete.

Ich bitte euch fuer meine liebe Frau zu beten. Wenn der Herr sie schon nicht gesund macht, dann soll er ihr wenigsten die Schmerzen ertraeglich gestalten. Denn diese Schmerzen wird sie bis der Herr sie zu sich nimmt nie wieder aufhoeren.
Meine Frau ist sehr tapfer und beklagt sich kaum. Ich selbst weis keinen Rat bin verzweifelt, den wir sind tatsaechlich zu einem Fleisch geworden.

Ellie ist erst 55 jahre alt, hatte wohl keine Jugend auf der Butterseite des Lebens und unser Leben war von vielen auf und sehr tiefen ab gekennzeichnet.
Gerade jetzt haetten wir uns es etwas Ruhiger gestalten koennen und freuten sich auf ein gemeinsames Alt werden. Der Herr hat andere Plaene.

Ich bitte euch um euer Gebet.
  • 0

#2
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo biblebelt,

das ist eine sehr traurige Diagnose. Gerne bete ich für dich und deine Frau.
Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs in dem Stadium ist medizinisch kaum noch etwas zu machen. Manchmal wissen wir nicht, worum wir in so einer Situation beten sollen, ob um Heilung, möglichst wenig Schmerzen oder Kürze des Leidens. Ich wünsche deiner Frau auf jeden Fall, dass sie, solange sie lebt, Freude am Leben hat, auch Glaube und Zuversicht für die Zukunft, und die Schmerzen und Beeinträchtigungen nicht alles andere überwiegen.
Mir hat da in manchen Momenten das Lied von Dietrich Bonnhoeffer sehr geholfen, dass er in geradezu hoffnungslosen Umständen geschrieben hat.
Es atmet die Leichtigkeit des Glaubens und Vertrauens in einer Zeit des Leidens und der Ungewissheit. Eine verzweifelte Situation so annehmen wie sie ist und gleichzeitig zu wissen: Gott ist bei mir. Gott ist jeden Tag da, auch an den dunklen Tagen. Das ist wirklich ein Schatz des Glaubens.

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,
die du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich schließe mich gerne in dem Bewusstsein an, dass Gott keine Fehler macht. Oft verstehen wir seine Wege nicht. Er kann auch jetzt noch eingreifen, aber wie es auch sein wird, wir sind in jedem Au8genblick in Gottes Hand.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#4
sissi

sissi

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
Hallo biblebelt,

gerne bete ich für deine Frau und auch für dich!

Gottes reichen Segen
sissi
  • 0

#5
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Ich danke euch herzlich.
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Guten Morgen,


ich wollte gern mal nachfragen, wie es Deiner Frau geht?



Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#7
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Hallo Rolf, danke für die Nachfrage.
Wir fahren Achterbahn, genau wie es alle anderen Menschen die mit Bauchspeicheldrüsenkrebs zu tun haben tun.

Wir sind gesegnet worden. Wir sind nun schon im 14 Monat nach der Diagnose. Die meisten Patienten welche diese Wibbleoperation nicht bekommen können überleben diesen Krebs nicht so lange.

So gesehen haben wir Glück im Unglück.

Dem Herrn hat es gefallen das die Chemotherapie Wirkung gezeigt hat.
Es ist tatsächlich ein Wunder.

Letzte Untersuchung hat ergeben das die Methastasen in Lunge, Leber und Lymphknoten verschwunden sind. Selbst der Krebs in der Bauchspeicheldrüse hat sich verkleinert.
Meine Frau kann immer noch alleine laufen, wenn auch nicht weit. Sie ist natürlich nicht Schmerzfrei, das erwarten wir nach 14 Monaten nicht mehr, aber wenn es dem Herrn gefällt und der Krebs wenigstens noch eine kleine Weile so bleibt wie er jetzt ist, dann haben wir Hoffnung noch mal ein Weihnachten zusammen erleben zu dürfen.

Wir bitten euch weiter um eure gebete, denn wir sind wirklich Überzeugt das nur Gott der Allmächtige helfdfen kann und jedes gebet hilft.

Danke.
  • 0

#8
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Meine liebe Frau, meine Weggefährtin, mein Freund und Mittelpunkt meines Lebens ist Freitag Nacht um 23:20 Uhr (CT) ins nächste Leben getreten.

Es war ein langer kampf. 2 Jahre mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und vielen schlechten schmerzlichen Tagen aber auch lachen und fröhlichsein.

Ich bedanke mich für eure Gebete.
Joe aus dem Biblebelt
  • 0

#9
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Lieber Biblebelt,

ich möchte dir mein herzliches Beileid aussprechen.
Abschiednehmen fällt schwer, auch wenn man damit rechnen musste, dass es so kommt. Als Christen dürfen wir auf ein Wiedersehen in der Ewigkeit hoffen und so ist sie zwar körperlich gestorben, aber sie lebt weiter, wie du es auch geschrieben hast und wie Jesus es in Joh 11,25 bezeugt:

„Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.“


Liebe Grüße

1Joh1V9
  • 0

#10
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27192 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich schließe mich dem an und wünsche Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit. Manchmal ist es schwer zu begreifen, dass Gott nie einen Fehler macht. Aber wir dürfen ihm vertrauen und auf ein wiedersehen in Herrlichkeit hoffen.

Herzliche Grüße

Rolf
  • 0

#11
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Danke fuer eure lieben Worte. Ich trauere sehr muss ich zugeben, sie war sehr viel mehr als nur meine Frau fuer mich.

Nein ich gebe Gott nicht die Schuld am Krebs. Es sind ja die Politiker die sich die Taschen befuellen lassen von skrupellosen Schacherern die unser Wasser mit Formaldehyde und Clor und schlimmerem vergiften, unsere Lebensmittel GEN manipulieren und sie uns als BIO unterjubeln. Gott macht nur die so krank gewordenen nicht gesund hilft ihnen nicht, weil er den freien Willen von Dieben, Massenmoerdern und Schwerverbrechern mehr achtet als von den Billiarden restlichen Menschen.
Es scheint er schaut einfach nur zu wasseine Guenstlinge der Menscheit als naechstes antun. Und es sind seine Guenstlinge, denn Gott will nicht das ich president bin, desswegen bin ich es nicht. EWr will das die Kennedies, Bush, merkels und Obamas regieren und das mit dem seit Jahrtausenden bekannten Ergebniss.

Nein Gott trift keine Schuld er hilft nur nicht, legt die Haende in den Schoss.
  • 0

#12
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo biblebelt,

natürlich kann ich deine Gedanken nachvollziehen,
letztlich eine Form der Theodizee-Frage.
Dass die Antworten darauf vielschichtig und komplex sind liegt in der Natur der Sache.

Mir hilft oft der Gedanken, dass Ungerechtigkeiten, Krankheit und Tod zum Leben dazugehören und dass ich eben NICHT davon auf Gott oder Gottes Gunst schlussfolgern kann. Das Buch Hiob bietet dazu einige Einsichten.
Jesus hat zu solchen Dingen auch Stellung bezogen (z.B. die Geschichte vom reichen Mann und dem armen Lazarus). Gottes Günstlinge sind sicherlich nicht die, die auf Kosten anderer in Saus und Braus leben.
Aber letztlich musst du die Antwort selbst finden.
  • 0

#13
Biblebelt

Biblebelt

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 216 Beiträge
Hallo 1Joh1V9
Danke fuer deine Worte. ich bin nicht gut aufgelegt gerade und mit der Theologie habe ich es gerade nicht so. Aber du hast schon recht. Im Grunde bin ich enttaeuscht, verletzt und gebe wieder einmal, wenn auch durch die Hintertuere Gott die Schuld.
Vielleicht bin ich ja spaeter wieder in der Lage die Welt theologisch correct zu sehen. Im Moment kann ich es aber noch nicht.
Trotzdem. Danke fuer deine Worte sie zeugen von Interesse, von Mitgefuehl.
  • 0