Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Die Dreistigkeit, mit der der Wachtturm die Menschen betrügt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27186 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Die Dreistigkeit, mit der der Wachtturm die Menschen betrügt





Mit welcher Dreistigkeit der Wachtturm die Menschen betrügt, kann in seinen Verführungsschriften klar nachgelesen werden.



Wir lesen das Buch "Die Offenbarung - Ihr großartiger Höhepunkt ist nahe!"

Auf der Seite 156 dieses Buches von 1988, wahllos aufgeschlagen und ohne Arg gelesen, finden wir unter der Absatz-Nummer 6 eine kleine unscheinbare Passage. Sie wird Zeugen Jehovas nicht weiter beunruhigen, denn Zeugen Jehovas sind es gewöhnt, über Widersprüche gleichmäßig hinweg zu lesen. Doch dem nicht zur Marionette des Wachtturms degenerierten Leser springt diese spezielle Wachtturm-Auslegung einer Bibelstelle regelrecht ins Auge und er schlägt die Bibel auf und schaut nach, was der Wachtturm da zum Beweis seiner Thesen anführt.

Es handelt sich in diesem Fall um den Psalm 8, 5-8, wo der Psalmist folgendes bringt:

Psalm 8, 5-9 was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? Du hast ihn wenig niedriger gemacht als Gott, mit Ehre und Herrlichkeit hast du ihn gekrönt. Du hast ihn zum Herrn gemacht über deiner Hände Werk, alles hast du unter seine Füße getan: Schafe und Rinder allzumal, dazu auch die wilden Tiere, die Vögel unter dem Himmel und die Fische im Meer und alles, was die Meere durchzieht.

Diese Bibelstelle bringt die Firma der Lüge wie folgt:

Psalm 8, 4-8 Was ist [der] sterbliche Mensch, daß du seiner gedenkst, Und der Sohn des Erdenmenschen, daß du für ihn sorgst? Auch gingst du [Jehova] daran, ihn [Jesus] ein wenig geringer zu machen als Gottähnliche, Und mit Herrlichkeit und Pracht kröntest du ihn dann. Du läßt ihn herrschen über die Werke deiner Hände; Alles hast du unter seine Füße gelegt: Kleinvieh und Rinder, sie alle, Und auch die Tiere des freien Feldes, Die Vögel des Himmels und die Fische des Meeres, Alles, was die Pfade der Meere durchzieht.
Mit der unglaublich dreisten Verdrehung des Wortes Gottes, das hier für alle Menschen dieser Erde eindeutig den Menschen selbst zum Thema hat, setzt der Wachtturm, das Lügenhaus Satans, Jesus an die Stelle des Menschen, um Jesus noch einmal zu degradieren. Die perfide Lust der satanischen Wachtturmschreiber, bei jeder sich bietenden Gelegenheit Jesus aus den Angeln zu heben, hat sie dazu verführt, sich an dieser Stelle selbst ins Knie zu schießen.

Diese eine Lüge, der schon so viele treue Zeugen einfach geglaubt haben, zeigt die wahre Fratze Satans, der in der Wachtturmgesellschaft mit Raffinesse und Dreistigkeit regiert. Dieser Wachtturm-Satan nimmt die klare Tatsache, dass mit dem "du" Gott angesprochen ist, um ganze zwei Worte später das "ihn" mit Jesus zu verküpfen. Dabei ist mit diesem "ihn" für alle Menschen klar erkennbar nicht Jesus, sondern der Mensch gemeint. Die Wachtturmgesellschaft setzt ihre dreiste Lüge mit eckigen Klammern in den Text ein.

Diese Methode, eine vollkommene Lüge direkt hinter eine vollkommene Klarheit zu stellen, ist die Hauptmethode des Wachtturm-Satans. Die Wachtturmgesellschaft bedient sich permanent dieser Methode, um Menschen von Jesus zu entfernen, indem sie ihnen "klar macht", dass Jesus nicht Gott sein könne.

Wenn es tatsächlich Jesus gibt, und ich glaube daran und hoffe auf ihn, dann wird alles, was mit der Wachtturmgesellschaft verbunden ist, einen schmählichen Untergang erleiden. Sie werden vor Scham beim bloßen Anblick Jesu vergehen. Sie werden allein aus dem Bewusstsein, sich stur und unbeirrbar von diesem Satan verführen gelassen zu haben, angesichts der Wahrheit innerlich zu kleinen schwarzen Klumpen verkohlen.

Deshalb ergreife jetzt, wo noch Zeit ist, die Chance, diesem Satan zu entfliehen. Fliehe aus der Betrugsfirma Wachtturmgesellschaft und hefte dein Augenmerk auf Jesus. Denn er allein ist das Ziel der Wachtturm-Diffamierungen und daraus können wir getrost schließen, dass genau das Gegenteil der Wachtturm-Behauptungen stimmt: Jesus ist Gott und er hat mit dem innigste Gemeinschaft, der ihn anbetet.

Gott hat entschieden, dass nur der Glaube an Jesus rettet. Alle Nebenstraßen, die an dieser Tatsache vorbeiführen, sind von Satan. Lasst euch rufen, Zeugen Jehovas! Kehrt um!
  • 0