Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Meine Vorstellung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1
gebeutelter

gebeutelter

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • LocationBochum
Hallo an alle,

mein Name ist Dieter Hornemann. Ich bin 58 Jahre alt und wohne derzeitig in Bochum.

Bei Google suchte ich unter dem Begriff: "die Sanftmütigen werden die Erde erben" und fand dadurch dieses Forum.

Meine Mutter (91) ist getaufte Zeugin Jehovas. Ich teile zwar den Paradiesglauben dieser Leute, bemerkte allerdings schon als siebenjähriger Junge, dass sich die Leute nur christlich darstellen, aber nicht so verhalten. Ich wurde dort auch schon als Kind weggeekelt. Gott sei Dank. Denn als nicht Getaufter, der dort weg ist, kann ich die Prediger noch kritisieren, wäre ich als Getaufter von denen weg, dürften sie ja nicht mehr mit mir sprechen.

Liebe Grüße Dieter Hornemann
  • 0

#2
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1726 Beiträge
Hallo gebeutelter,

herzlich willkommen.

Deinem Namen und den ersten Kommentaren von dir kann man entnehmen, dass du die Augen auf hast wie die Wirklichkeit ist.
  • 0

#3
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1726 Beiträge
Hallo gebeutelter,

wenn das deine Seite ist, geht es dir um Aufklärung.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#4
gebeutelter

gebeutelter

    Newbie

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • LocationBochum
Ich möchte hier gerne etwas über die Paradiesvorstellungen anderer Christen erfahren.
Denn ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass wir Menschen auf der Erde geboren werden, um dann in den Himmel zu kommen. Gott hat im Himmel Himmelswesen erschaffen und die Erde extra und Menschen darauf als Erdenbewohner. Ich sehe keine Logik darin, weshalb Menschen zuerst auf der Erde geboren werden, um anschließend auch in den himmel zu kommen.
Insoweit stimme ich mit Jehovas Zeugen überein. Leider verhalten sich diese Leute nicht christlich.
Über externe Seiten möchte ich hier jetzt erstmal nicht debattieren, weil die Hintergründe nicht einfach zu erklären sind und hier nur sehr irritieren würden. Vielen Dank für das Verständnis.

Dieter
  • 0

#5
gebeutelter

gebeutelter

    Newbie

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • LocationBochum
Hallo nochmal,

zu diesem Forum kam ich, weil ich, wie bereits erwähnt, "die Sanftmütigen werden die Erde erben" bei der Googlesuche eingab.

Was hier geschrieben steht, ist wohl sehr christlich. Allerdings scheint hier auch ein Himmel (und Hölle)- Glauben zu herrschen.

Und das möchte ich hier wenigstens mal zur Abklärung thematisieren.

Viele Menschen glauben, dass sie als Menschen auf der Erde geboren werden, weil sie in den Himmel kommen sollen. Und Böse sollen für immer in der Hölle leiden. Da ist der Paradiesglaube doch relativ wahrscheinlicher und vernünftiger. Aber daran scheinen nur die sektiererischen Zeugen Jehovas und ich zu glauben. Was die Menschen denn nur im Himmel suchen? Die scheinen die Erde wohl nicht zu mögen. Wer soll denn wohl auf der Erde wohnen, wenn die Christen alle in den Himmel kommen und die Bösen vernichtet werden? Soll für die Erde dann etwa eine neue Menschheit erschaffen werden, weil die Christen ja alle in den Himmel kommen sollen?

Christliche Grüße von Dieter Hornemann
  • 0

#6
Thomas_M

Thomas_M

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge
Hallo lieber Dieter,

es kommt auch darauf an, wie man sich den Himmel vorstellt. In den Köpfen vieler Katholiken z. B. in Bayern schwirrt die Vorstellung herum, dass der Himmel etwas sakrales, etwa wie eine "heilige" Messe, wäre. Auch die Geschichte vom Münchner im Himmel hat sich irgendwie in die Köpfe eingegraben. Diese Fabel spricht davon, dass man nach dem Tod nur auf einer Wolke sitzen würde und "Hosianna" singen würde. Welch bescheuerte Vorstellung. Vielleicht haben die Zeugen Jehovas ein ähnliches Bild davon. Ehrlich gesagt: In so einen Himmel würde ich auch nicht kommen wollen.

Hier sind drei Vorträge, die Du Dir mal anhören könntest, was die Bibel über den neuen Himmel und die neue Erde sagt. Es wird auch eine neue Erde geben:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Gott wird einen neuen Himmel und eine neue Erde machen. So sagt es die Bibel voraus. Im letzten Kapitel der Offenbarung des Johannes.
  • 0

#7
Thomas_M

Thomas_M

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 78 Beiträge
Außerdem würde ich Dir noch empfehlen, alles was mit der Lehre der Zeugen Jehovas zu tun hat, in Frage zu stellen. Ich haben einen Bekannten, der auch bei den Zeugen Jehovas aufgewachsen ist, ausgetreten ist und jetzt ein total zerstörtes Leben hat. In Ihm wurde die Fähigkeit, an einen liebenden Gott glauben zu können, zerstört. Viele Lehren von damals sind noch immer in seinen Kopf verankert. Wenn er nicht anfängt, alles in Frage zu stellen und komplett neu mit Gott anzufangen, besteht nicht viel Hoffnung.

Das würde ich Dir auch raten: Stelle alles, was Du jemals gelernt hast in Frage und fange komplett neu mit Gott an. Auf der Basis, dass Du zu Jesus Christus und nicht zu Jehova gehst. Hierbei kann auch sinnvoll sein, dass Du Dich mit ehemaligen Zeugen Jehovas austauschst, die zu Jesus Christus, der ja bei den Zeugen nicht göttlich sein soll, gefunden haben. Er ist aber Gott und Mensch in einer Person.

Liebe Grüße

Thomas
  • 0

#8
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
@gebeutelter: Ich weiß gar nicht, was am Paradiesglauben besser oder logischer sein soll.

Eins ist doch Fakt und das steht auch so in der Bibel: Asche zu Asche, Staub zu Staub. Aus Erde bist du gemacht und zu Erde wirst du wieder. Das Leben auf der Erde ist endlich, und im Normalfall 70-80 Jahre (heutzutage sogar ein wenig länger). Dann ist Schluss mit diesem Leben.

Was davor war und was danach ist, können wir mit unseren Sinnen nicht erfassen. Und da kommt der Glaube ins Spiel. Wenn Gott uns verspricht, dass wir ewig bei ihm sein werden, im Himmel, dann ist das eine völlig andere Existenz als auf der Erde. Aber es ist eine Existenz, und es ist ein Leben auf das man sich freuen kann, wenn man gläubig ist.

Hier noch kurz meine Meinung zu Sinn und Zweck des Erdenlebens, angenommen der Mensch existiert ewig:

Wir sind nicht in erster Linie hier geboren, um in den Himmel oder die Hölle zu kommen, sondern wir sind hier geboren um hier zu leben und unsere Lektionen zu lernen, bis wir sterben. Gott wollte Menschen die auf der Erde leben und das erleben, was zu diesem Leben gehört und dabei vieles lernen, z.B. Gottvertrauen. Der Tod ist dann eher sowas wie unsere Abberufung von dieser Aufgabe. Und wer zu Lebzeiten auf Gott vertraut und entsprechend gehandelt hat, darf dann bei ihm sein. Und da gibt es sicher auch neue Aufgaben. Darüber spekulieren mag ich jetzt nicht, denn ich muss mich auf meinen "Job" auf der Erde konzentrieren.
  • 0