Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Warnung einer Aussteigerin aus Dresden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26123 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!







Warnung einer Aussteigerin aus Dresden






Ich bin „Jahrgang“ 1960 und hatte nie was mit dem Glauben zu tun.
Durch Bekannte wurde ich in eine „ganz andere Kirche“ eingeladen, in der Nähe von Dresden. Die Predigten in der ersten Zeit sprachen mich sehr an, weil sie ermutigend und für mich verständlich waren und ich bekehrte mich dann dort wenig später. Nach ca. 3 Jahren stelle ich zum ersten Mal Dinge in der Gemeinde fest, die ich nicht verstehen konnte und merkte auch, dass von anderen Christen vor unserer Gemeinde gewarnt wurde. Du kannst dir denken, wo ich „gelandet“ war: bei Wort und Geist. Zuerst hatte ich mich, ebenso wie mein Mann der sich etwas später bekehrte, auch durchaus zum Guten verändert, doch als 2008 sich vieles radikal änderte (oder teils offensichtlicher wurde) bin ich immer tiefer in diese Verführung reingerutscht. Zu dem Zeitpunkt war ich schon 6 Jahre dabei und wurde von diesen Mächten immer mehr übernommen, die bei W und G dann als „Salbung“ bezeichnet wurden.

In der Anfangszeit wurde kaum über diese Kräfte gesprochen, doch spätestens ab der ersten „Erweckungskonferenz“ 2008 in Nürnberg, fühlte man sich total minderwertig, wenn man nicht ständig diese Sachen spürte. So versuchte ich mit aller Macht diese Dinge auch mehr zu erleben, und gab mir z.B. alle diese Meditations- und „Trink“-Einheiten in Nürnberg, bis ich im Herbst 2008 tatsächlich eine unglaublich Kraft in mir wirken spürte, teils musste ich schreien, weil es fast schmerzhaft war – so stark. Ich dachte unglaublicherweise wirklich bis zum Schluss, „das ist Gott“, einfach weil die Kraft sogar noch immer stärker wurde, und ich dadurch dann ab Silvester 2008 zum ersten Mal meinen Körper verlassen konnte und auch schon im Geist „in den Himmel“ reisen und andere im Geist besuchen konnte.

Ich war 2010 noch mal zur „Sommerbibelschule“ nach Freyung gefahren, das ist so ein 1-wöchiger Intensivkurs, wo du fast rund um die Uhr von morgens um 10 bis nachts um 23 Uhr diese Botschaft hörst und dich diesen Kräften hingibst.
MITTEN in dieser Veranstaltung hörte ich plötzlich, wie jemand (ich glaube heute, es war Jesus) zu mir sprach: „Ich schenke dir doppelte Gnade, ich lasse dich jetzt die Wahrheit erkennen“, und plötzlich nahm ich alles so wahr, wie es wirklich war. Ich war total schockiert, das kann man nicht in Worte fassen!!!
Es ist so wie Michael Trenkel es in seinem zweiten Rundbrief schrieb: du erlebst scheinbar „herrliche“ Zustände und plötzlich verpufft es, wie eine Fata-Morgana. Ich sah plötzlich die ganze Lüge, Unreinheit und all die Verführung – fürchterlich! Ich war mit meiner Freundin dort in Freyung und sie erlebte GOTT SEI DANK! im selben Moment das Gleiche! Wir beide rannten dann raus und verbrachten die restlichen 3 Tage nur, indem wir spazieren gingen.

Wir waren so geschockt! Und uns wurde bewusst, dass unsere besten Freunde auf dem Weg in die Hölle sind! Wir wussten überhaupt nicht, was wir tun sollten und beteten, dass Gott uns vergeben möchte und dass er uns einen Weg zeigen möchte. Im Gebet hörte dann meine Freundin (bitte halte uns nicht für verrückt, aber es war so): „Lest die Briefe von Michael Trenkel und nehmt mit ihm Kontakt auf!“ Dazu muss man sagen, dass Michael, seit er bei W+G ausgestiegen ist von den Leitern dort total schlecht gemacht und angegriffen wird, bewusst viel Falsches über das Ende seiner ersten Ehe ausgestreut wurde, und wir hätten wohl niemals von uns aus diesen Kontakt gesucht.

Meine Freundin hatte einen Laptop dabei und wir luden uns schon in unserem Quartier seine Stellungnahme und den ersten Rundbrief. Als wir das lasen, brachen wir beide in Tränen aus, denn in unserem Herzen merkten wir plötzlich, dass alles was dort stand, wahr war. Als ich wieder zu Hause war, schrieb ich Michael an und er rief mich tatsächlich per Telefon zurück.

Dann führte er mich, meine Freundin und meinen Mann durch die schlimmste Zeit meines Lebens, denn die Geistmächte die ich eingeladen hatte, wollten mich natürlich nicht einfach loslassen. Viele Nächte habe ich nicht geschlafen, weil diese Mächte mir ständig „Stromstöße“ versetzten, so dass ständig meine Arme und Beine zuckten. Mein Mann musste in ein anderes Zimmer zum Schlafen gehen, weil auch er durch meine Manifestationen nicht schlafen konnte. Wenn du zwei Wochen nicht geschlafen hast, dann meinst du, dass du irre wirst. Ich habe dann oft daran gedacht mich umzubringen, hab aber im letzten Moment immer Michael angerufen und er hat mit Jesu Autorität diese Mächte dann immer zur Ruhe bringen können, bis sie mich für immer verlassen mussten. (Mein Mann hatte sich glücklicherweise nie diesen Sachen so hingegeben, war zum Schluss sehr skeptisch und war auch nie auf den Wochenbibelschulen dabei.) Ich weiß nicht, wie Michael das schafft, bei all der Anfeindung bis ins Privateste, man kann ihn dennoch quasi rund um die Uhr um Hilfe bitten, ich kenne persönlich mittlerweile einige Leute die Jesus durch ihn aus dieser extremen Verführung retten konnte.

Seit ich bei W+G ausgestiegen bin, bin ich teils schon ein wenig einsam, da es hier im Umfeld keine lebendige Gemeinde gibt, und ich will auch nicht vom Regen in die Traufe kommen. Mir geht es nun eigentlich schon wieder sehr gut, ich verbringe halt viel Zeit einfach nur mit Jesus und Predigt-CDs oder MP3s.
Trotz der manchmal aufkommenden Einsamkeit fühle mich jetzt in diesem neuen Jahr wirklich wie neu geboren und kann wieder hoffnungsvoll in die Zukunft schauen
  • 0

#2
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests
Hier lassen sich die Freundesbriefe von Herrn Trenkel und seine Stellungnahme zur Niederlegung seiner Ämter downloaden:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Mir liegt ein Schreiben von Bekannten vor, das sie ihm kurz nach seinem Austritt bei Wort und Geist geschrieben haben. Er hat dazu meiner Kenntnis nie Stellung bezogen, geschweige denn überhaupt reagiert.

Ob der Inhalt des Schreibens seine Berechtigung hat, obliegt jedem selbst, zu prüfen.

Gruß Hermann


(Veröffentlichung mit Genehmigung der Urheber)


Sehr geehrter Herr Trenkel,

durch einen Hinweis von Bekannten habe ich Ihre Seite gefunden und einige Parallelen zu unserer Entwicklung betreffs der Charismatik entdeckt. Doch ich möchte Sie auf einen meines Erachtens eklatanten Gedankenfehler hinweisen.

Wie Ihrem Newsletter zu entnehmen ist, hat Gott Sie aus der „Wort und Geist – Gemeinde“ herausgeholt, von der jeder normal denkende Mensch schon von weitem erkennt, dass hier etwas nicht stimmen kann. Nur der in der Szene „aufgewachsene“ braucht dazu anscheinend etwas länger, wenn er überhaupt jemals die Manipulation und den Truggeist dahinter erkennt.
Was mir bei Ihrem Bericht Gedanken macht, ist, dass Sie sich zwar von Wort und Geist distanzieren, aber den Hintergrund dieser Bewegung unbeachtet lassen.

Auch wir waren für ca. 9 Monate in einer charismatischen Gemeinde und haben eine Weile gebraucht, bis Gott uns zeigen konnte, was wirklich dahinter steckt. Er hat uns durch sein Wort die Augen geöffnet und uns deutlich gemacht, dass wir „aus ihr (der Gemeinde) hinausgehen“ sollen, was dann auch kürzlich geschah. Als uns klar wurde, dass hier Dinge geschehen, die sich in der Bibel nicht nachweisen lassen, oder viel mehr noch, gegen sie verstoßen, haben wir uns intensiv mit dem Studium der Ursprünge der Pfingstbewegung (Dallmeyer) und Literatur zu dem Thema Geistesgaben befasst. Dabei hat uns der Kommentar zum 1. Korintherbrief von John MacArthur sehr geholfen.

Nachdem wir uns ca. 2 Monate durch alles durchgelesen hatten, kein anderes Thema unseren Alltag beherrschte und uns immer klarer wurde, was hier los ist, wachte ich eines Morgens mit der Bibelstelle Mt. 7,15-23 auf und dabei bestätigte Gott, dass es niemals an einem guten Baum schlechte Früchte geben kann. Ich fragte mich, warum Jesus an dieser Stelle in Vers 17+18 so ausführlich alle Möglichkeiten beleuchtet und es ist so, dass er hier das ganze Geheimnis dieses Problems eröffnet.

Ich hatte vorher noch den Gedanken, es könne vielleicht nur die extreme Richtung der Charismatik sein, die unbiblisch ist, aber Gott machte klar, dass der ganze Baum faule Wurzeln hat und deshalb auch alle Früchte schlecht sind. Wer sich mal mit den führenden Personen der Charismatischen Bewegung und dem Betrug dahinter beschäftigt hat und sachlich daran geht, kann es auch erkennen. Diese Leute kann man sich ja gut auf dem god-channel oder in youtube (Videos über Kenneth Hagin und Kenneth Copeland sind sehr aufschlussreich) ansehen, wenn man gern Gänsehaut hat. Diese Männer sind ganz einfach die falschen Propheten, von denen die Bibel spricht und warnt. Diese beweisen ihre Gottlosigkeit auch immer wieder durch Ehebruch (wie gerade eben Benny Hinn), sexuelle Sünden wie homosexuelle Beziehungen (siehe Paul Cain und Ted Haggard) und Habgier. Das sind sicher nicht die Führer, die das Volk Gottes braucht!

Ich kann Ihnen die Literatur von Alexander Seibel – Die sanfte Verführung der Gemeinde, von Rudolf Ebertshäuser (www.das-wort-der-wahrheit.de) oder Georg Walter (

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

) oder www.nuntia.de empfehlen, wenn Sie daran interessiert sind, wirklich die Wahrheit zu suchen. Ebenso sind die Newsletter in den Archiven des Betanien Verlages sehr aufschlussreich. Die Lehre des Mitternachtsrufes in der Schweiz ist diesbezüglich ebenfalls rein biblisch und ist für uns sehr wichtig geworden. Mittlerweile hat uns der Herr in eine bibeltreue Gemeinde geführt und es geht uns geistlich und persönlich besser denn je.

Ich möchte Ihnen nahe legen, diese Hinweise nicht einfach abzutun und als konservativ oder fundamentalistisch zu werten. Es könnte Ihre Möglichkeit sein, die Wahrheit unseres Herrn Jesus Christus zu finden. Im Judasbrief und in 2. Petr.2 und in 2. Tim.4,3-4 und wie Sie wissen auch an anderer Stelle, gibt die Bibel deutliche Hinweise zu diesem Thema. Wir müssen sie nur richtig einordnen.

Ich wünsche mir, dass meine Ausführungen für Sie hilfreich sein werden und Sie mir nicht böse sind, dass ich Ihnen so deutlich schreibe. Doch meiner Meinung nach wäre es ein Fehler, nichts zu sagen, wenn man erkennt, dass der andere sich mit diesem Thema quält und es richtig machen möchte. Wenn Sie dazu noch Fragen haben, mailen Sie bitte. Ich kann nachempfinden, was in Ihnen in der letzten Zeit vorgegangen ist. Aber bitte: prüfen Sie, was ich geschrieben habe, es könnte wichtig für Sie sein!

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen und Weisheit von IHM!
Herzliche Grüße
  • 0

#3
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26123 Beiträge
  • Land: Country Flag
Trenkel selbst schreibt, dass er von Postmassen überflutet wurde, und daher es ihm unmöglich war, auf jeden einzelnen Brief zu antworten. Er habe eben aus diesem Grund, die Rundschreiben und Freundesbriefe verfasst.

Nac dem Ausstieg von Michael Trenkel hatte ich direkten Kontakt mit ihm und weiß von daher, dass hier eine tiefgreifende Buße und Umkehr stattgefunden hat. Insofern werde ich auch in dieser Sache jedes Nachtreten in diesem Forum unterbinden. Dein Rundumschläge aufgrund Deiner Abneigung gegen alles Charismatische kennen wir inzwischen. Du brauchst es nicht ständig zu wiederholen.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0