Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Wieder Kasperl Theater - Rom und Ökumene


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27315 Beiträge
  • Land: Country Flag

Please Login HERE or Register HERE to see this link!





Wieder Kasperl Theater - Rom und Ökumene



MAGDEBURG - Der Magdeburger Bischof Feige wandte sich in einem offenen Brief über die jüngste römische Erklärung zur Ökumene an die evangelischen Christen. Er bezeichnet die Verlautbarung als “Salz in eine offene Wunde”. Hier der Brief im Wortlaut: Liebe evangelische Schwestern und Brüder!

"Ich kann es verstehen, wenn Sie die jüngste römische Erklärung schmerzt. Leider ist damit wieder Salz in eine offene Wunde gestreut worden; warum schon wieder und gerade jetzt, bleibt auch mir verborgen. Andererseits ist die grundsätzliche ökumenische Öffnung, die das II. Vatikanische Konzil gebracht hat, nicht zurückgenommen worden. Und das sollte man mindestens genauso beachten."
Quelle: Ökumene-Nachrichten.de

Kommentar vom Admin:

Ich möchte hier einfach mal fragen - "Wie kommt der gute Mann darauf das die Erklärung irgend wo Salz in irgend eine Wunde Streuen könnte ?" - Als Gläubige Christen war es uns von Anfang an klar das sie so ist und auch nicht anders kann!
Und mal ganz Ehrlich - Als Christ will ich sie auch nicht, denn es wäre ja so als würde ich mir freiwillig wieder Ketten anlegen lassen und mich des Evangeliums berauben lassen !
Da wird Theater gespielt das sich die Balken biegen - Krokodilstränen für eine Sache die schon vorher jedem klar war - Glauben die echt was sie da schreiben ? Der Vatikan und sein Oberhaupt wartet wie der "Kaiser" aus Wladimirs "kurze Erzählungen vom Antichristen" auf Huldigung und reumütige Rückkehr in den Schoß seiner Organisation!
  • 0