Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Der Katholizismus - eine römische Erfindung?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 27315 Beiträge
  • Land: Country Flag
Der Katholizismus -


eine römische Erfindung?





- Was sagt die Heilige Schrift über die angeblich zum Heil notwendigen sieben Sakramente”?


Nichts!


Denn die Bibel redet zwar von “Geheimnissen”, sie meint damit jedoch keine von der heidnischen Zauberei stammenden, okkulten Riten (“Sakramente” = “Gnadenmittel” genannt).
- Was sagt die Heilige Schrift über die Praxis und den Kult der Säuglingsbesprengung (fälschlich “Taufe” genannt)? S Nichts!

Denn gemäß dem Zeugnis der Bibel werden nur Menschen getauft, die das Evangelium vom Reich GOTTES und vom Namen JESU CHRISTI glaubend aufgenommen haben (vgl. Römer 10:17; Apg. 2:38-41; 8:12).
- Was sagt die Bibel über das “Chrisam des Heils” (= “geweihtes Salböl”) S Nichts!

Denn die Salbung des Heiligen Geistes, die jeder wahrhafte Christ besitzt, ist in diejenigen ausgegossen worden, welche dem HERRN JESUS CHRISTUS aufrichtig gehorchen, die das tun, was ER sagt (1.Joh. 2:27).
- Was sagt die Heilige Schrift über die “Eucharistie” als unblutiges Messopfer? S Nichts!

“Denn durch ein einziges Opfer hat ER die, die geheiligt werden, für immer zur Vollendung geführt” (Hebr. 10:14). Wer S wie die römisch-katholischen Priester S den Sohn GOTTES abermals “opfern” will, gehört zu den Schlächtern JESU!
- Was sagt die Bibel über die “konsekrierte Hostie”, die als römisch-katholischen “Jesus” empfangen und verehrt werden soll? S Nichts!

Denn der HERR JESUS muss durch den Glauben, als der aus den Toten auferstandene CHRISTUS, im Herzen aufgenommen werden (Römer 10:8-10).
- Was sagt die Bibel darüber, dass der Kelch des Abendmahles nur für die “geweihten Priester” sei? S Nichts!

Denn der HERR JESUS sagt zu allen SEINEN Jüngern (= Schülern): “Trinkt alle daraus” (Matth. 26:27; vgl. Markus 14:23: “Und sie tranken alle daraus”).
- Was sagt die Heilige Schrift über die “Ablässe”? S Nichts!

Denn es steht geschrieben: “Wer seine Sünden verheimlicht, hat kein Glück, wer sie bekennt und meidet, findet Erbarmen” (Sprichw. 28:13). Rufe den HERRN JESUS mit aufrichtigem Herzen an und lass dich bewusst nach SEINEM Willen taufen! Nur so kannst du die Vergebung deiner Sünden erfahren!
- Was sagt die Bibel über das “Zölibat”? S Nichts!

Vielmehr sind es durch “betrügerische Geister und Lehren von Dämonen” getäuschte “heuchlerische Lügner”, die das Heiraten oder bestimmte Speisen verbieten (1.Tim. 4:1-3). Selbst Petrus war verheiratet (Matth. 8:14) S warum also lässt du dich vom Papst und dessen falscher Theologie täuschen?
- Was sagt die Bibel über die Hierarchie der “Kirche”, über den “Vatikan”, das “Papsttum” samt “Kurie”, über das "Bistum" gemäß röm.-kath. Lehre, über "Erzbischöfe" und "Kardinäle"? S Nichts!

Denn der HERR JESUS lehrt die SEINEN: “Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch soll es nicht so sein, sondern wer bei euch groß sein will, der soll euer Diener sein, und wer bei euch der Erste sein will, soll euer Sklave sein” (Matth. 20:25-27). Ist der Papst dein Sklave oder einer, der in deinem Leben Herrschaft ausüben will?
- Was sagt die Bibel über die angebliche Unfehlbarkeit des “Vikars Christi” (= “Stellvertreter Christi”)? S Nichts!

Denn der HERR JESUS allein ist der CHRISTUS. Wer IHN ersetzen will, ist ein Antichrist (“anti” [griech.] heißt: “anstelle von”, “anstatt”)!
- Was sagt die Heilige Schrift über sämtliche religiösen “Orden”, über “Klöster”, “Nonnen”, “Mönche” und dergleichen? S Nichts!

Denn die solches lehren und tun sind “Träumer” (Judas 8) und “falsche Lehrer”, die “verderbliche Irrlehren” verbreiten (2.Petrus 2:1).
- Was sagt die Bibel ferner über die prunkvollen Kathedralen, Basiliken und Dome, “Kirchen” samt Glocken? S Nichts!

Denn Gott wohnt nicht in solchen Häusern (Jesaja 66:1).
- Was sagt die Heilige Schrift über die röm.-kath. Gewänder, über die “Tiara”, über “Mitras” und andere Mützen bzw. über die “heiligen Gewänder” der römischen Kirche, über die “Monstranz”, das “Tabernakel” und das “Ewige Licht”? S Nichts, und abermals nichts!

Denn hierbei handelt es sich nur um Nachäffungen des beendeten alttestamentlich-levitischen Priestertums (Hebr. 7:18.19; vgl. 3.Mose 8). Vielmehr soll man sich hüten vor denen, die in langen Gewändern einhergehen und äußerliche rituelle Reinigungen von Gefäßen vornehmen (Lukas 20:46; Matth. 23:25.26).
- Wie bewertet die Bibel die “Tonsur” der röm.-kath. Priester (= kreisrund geschorene Stelle auf dem Kopf)? - Die göttliche Antwort:

“Die Priester sollen sich auf ihrem Kopf keine Glatze scheren, ihren Bart nicht stutzen” (3.Mose 21:5; Psalm 133:2). Ein gestutzter Bart ist eine Schande (2.Samuel 10:1-5).
- Was sagt die Schrift über den Marien- und “Heiligenkult”, sowie über das angebliche besondere Mittleramt der fälschlich so genannten Priester? S Nichts!

“Denn: Einer ist GOTT. Einer auch Mittler zwischen GOTT und den Menschen: der Mensch CHRISTUS JESUS” (1.Tim. 2:5). Jeder wahrhaftige Gläubige ist auch Priester (1.Petrus 2:5; Offb. 1:6).
- Was sagt die Heilige Schrift über die “leibliche Himmelfahrt Marias”? S Nichts!

Vielmehr warnt der Apostel Paulus bzgl. solcher Lehren: “Denn es wird eine Zeit sein, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach ihren eigenen Lüsten sich selbst Lehrer aufhäufen werden, indem es ihnen in den Ohren kitzelt; und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren und zu den Fabeln sich hinwenden” (2.Timotheus 4:3.4; vgl. 1.Kor. 15:50; Jeremia 44:15-19).
- Was sagt die Bibel über die angeblich “unbefleckte Empfängnis” Marias? S Nichts!

Denn auch Maria war ihrer Natur gemäß sündig und brauchte den HERRN JESUS als ihren “Erretter” (Lukas 1:47; 2:22).
- Was sagt die Heilige Schrift über die Jungfräulichkeit Marias, nachdem sie den HERRN JESUS geboren hatte? S Nichts!

Denn Maria hatte noch mindestens 6 (in Worten: sechs) andere Kinder (vgl. Matth. 13:55.56; 12:46.47; Joh. 7:1-5 usw.).
- Was sagt die Bibel über “Rosenkranzbeten” und dergleichen Gebetslitaneien? S Nichts!

“Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen” (Matth. 6:7). Der Papst liebt es, gemeinsam mit den Heiden zu “plappern” (siehe z.B. die ökumenischen “Friedensgebete” von Assisi 1986ff.).
- Was sagt die Heilige Schrift über die Rechtmäßigkeit des Empfangs von finanziellen Subventionen des Staates durch die “Kirche”? S Nichts!

Denn die solches tun, dienen dem Mammon und nicht GOTT (Matth. 6:24; vgl. 3.Joh. 7).
- Was sagt die Bibel über das “Fegefeuer”? S Nichts!

Denn es ist dem Menschen bestimmt, einmal zu sterben, “worauf dann das Gericht folgt” (Hebr. 9:27). Dieses Gericht ist ewig, d.h. es währt unaufhörlich, ohne Ende! Nur wer gemäß der Lehre der Heiligen Schrift an JESUS CHRISTUS glaubt, wird nicht gerichtet (Joh. 5:24).
- Was sagt die Heilige Schrift zur Ermordung solcher, die sich zu JESUS CHRISTUS bekennen (siehe römisch-katholische Inquisition)? S

“Es kommt aber die Stunde, dass jeder, der euch tötet, meinen wird, GOTT einen Dienst darzubringen. Und dies werden sie tun, weil sie weder den VATER noch MICH erkannt haben” (der CHRISTUS zu SEINEN Schülern, Joh. 16:2.3).
Nun, wir könnten diese Liste noch seitenweise fortsetzen. Was sagt nun der HERR JESUS, der SOHN GOTTES (= MESSIAS), dazu, wenn Menschen scheinheilige Dinge erfinden, von welchen GOTT in Wahrheit gar nichts geredet hat? Die Antwort der Heiligen Schrift lautet:

“Damit habt ihr GOTTES Wort um eurer Überlieferung willen außer Kraft gesetzt. Ihr Heuchler! Der Prophet Jesaja hatte recht, als er über euch sagte: Dieses Volk ehrt MICH mit den Lippen, sein Herz aber ist weit weg von MIR. Es ist sinnlos, wie sie MICH verehren; was sie lehren, sind [wertlose] Satzungen von Menschen” (Matthäus 15:6-9).

Wer also um menschlicher “Überlieferungen” willen (= Tradition) “Satzungen von Menschen” lehrt, hebt damit die Gebote GOTTES auf. Die tödliche Formel, nach welcher die typischen Pharisäer (= “Theologen”) bereits damals ihre Religion aufbauten, lautete: Wort GOTTES (Altes Testament) plus Tradition. Genau nach derselben Formel aber ist auch der römische Katholizismus aufgebaut, was dementsprechend auch heute zur Auflösung der Gebote GOTTES führt. Der HERR JESUS CHRISTUS aber nennt alle, welche mit ihrer “Theologie” einer wertlosen menschlichen Tradition den Rang göttlicher Gebote verleihen wollen und dadurch die eigentlichen Gebote GOTTES entkräften, “Heuchler!”. Denn wo menschliche Tradition als Glaubensgrundlage gilt, da sind Tür und Tor geöffnet für menschliche Religions-Erfindungen. Jeder Glaube aber, der sich auf menschliche Traditionen stützt, gehört zum “breiten Weg” (vgl. Sacharja 1:3.4), welcher ins ewige Verderben führt.

Nun, geehrter Leser, denke doch um, lies die Bibel und glaube ihr allein! Folge ausschließlich dem HERRN JESUS CHRISTUS nach S ohne menschliche Satzungen und Traditionen. Nur das ist der “schmale Weg” (Matth. 7:13.14; Joh. 14:6), der ins ewige Leben führt.



verantwortlich für den Inhalt: Thomas J. Schaum (v.i.S.d.P.)

  • 0