Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Kurze Vorstellung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#1
unikat

unikat

    Member

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
Guten Tag,

schon im November habe ich mich hier eingeloggt.
1991 habe ich mich in einer charismatischen Gemeinde bekehrt.
Als ich in einem Glaubensgrundkurs erfuhr, das es die Hölle gibt, war ich vollkommen geschockt.
Ich habe viele jüdische Freunde und meine Familie!!! Ich war aus dem Häuschen vor Entsetzen.
So schrieb ich mich 1996 in der Bibelschule ein. Ich hatte doch kein fundiertes Bibelwissen und viel erschien mir einfach nicht 'koscher' das 'marinieren im Geist' aber die müssen es ja wissen als Chef von 600 detuschen Pastoren..

Wenige Monate später wurde ich fristlos völlig überraschend, ohne vorherige Abmahnung.
Begründung: der Zeiterfassungsbogen hätte nicht rechtzeitig im Büro vorgelegen.
Seither wurde ich geschnitten und gemieden, und bin dann entnervt 1997 ausgetreten.
Was ich n i c h t wußte:
ein Familienmitglied hatte ein 4 Augengespräch mit dem Pastor, der daraufhin, im Ausklang eines Gottesdienstes und einer Bekanntmachung nahekommend, erklärte, dass ich einen 'Lügengeist' hätte und 'wahrheitsunwillig' und 'wahrheitsunfähig' sei.
Da dies der 'berühmteste Pastor Deutsschlands ist' haben diese Worte in meiner Familieund meinem gesellschaftlichen Umfeld eine enorme und grausame Wirkung entfaltet.
Meine Spenden hat man über Jahre noch quittiert, und mich aktiv um Sponsoren für ein Riesengroßes Zentrum angegangen.
Ich wußte von diesen 'Ansichten' über mich ja nichts und habe mich sehr distanziert zu dieser Gemeinde verhalten, weil ich auch sichtbar gemobbt wurde.

Vor 1,5 Jahren erfuhr ich davon, ging zu diesem sofort Pastor und befragte ihn dazu. Es war ihm fürchterlich peinlich, aber: diese Worte seien von ihm: LÜgengeist, wahrheitsunwillig und wahrheitsunfähig und er stehe dazu!!!!! Einen Grud für diese Tatsache konnte er nicht nennen.

Viele Ex-Gemeindemitglieder sind von ihm aktiv vor mir 'gewarnt' worden und haben sich bei mir entschuldigt. Sie wurden aufgefordert die 'Freundschaft einschlafen zu lassen' nicht mehr zu antworten etc.
Die Sachgurndlage, z.b. was ich denn gelogen haben soll, weiß ich bis heute nicht. Warscheinlich war ein familiäres, sehr wohlhabendes (!!) Nichtgemeindemitglied der Familie der
Denunziant.

Leider wurden und werden viele Menschen in dieser Gemeinde zerstört. Ich habe so vo viele Berichte von Betroffenen, die sich nicht im internet geoutet haben, dass ich einfach nur entsetzt bin. Es sind Leben ruiniert in einem Ausmaß, dass man nur fassungslos sein kann.
Manchmal weine ich direkt mit Menschen, denen ICH wiederum heraushelfen konnte. Das Entsetzen zu erkennen wie sehr sie missbraucht wurden, ist so schrecklich grausam, wie es nicht auszudrücken ist. Die Jahre sind verloren, die Leben zerstört.

Hinter dem happy clappy Gesicht verbirgt sich ein grauenvolles System in dieser Gemeinde.
Ich habe mich einer Brüdergemeinde angeschlossen und studiere die Vorträge von Herrn Kauffmann.
Am meisten entsetzt bin ich darüber, dass man mich so verblenden konnte, dass ich Bibelstellen und die präsentierte Auslegung 'geschluckt' habe und mich abfertigen liess, das z.b. ein Erich Sauer, Wlhelm Busch oder Hudson Talyor 'den Heiligen Geist nicht gehabt hätten.........und eben 'religiös und gesetzlich gewesen seinen'. (Zitat der Pastorenehefrau)

'Aufgewacht' bin ich erst 2008 als die gesamte Gemeindeleitung zu Todd Bentley fuhr, um sich 'die Erweckungssalbung' abzuholen und auf Großleinwand die Vorstellungen übertrug.
Nur ein Blick und es gruselte mich vor Entsetzen. Die Bücher von Todd Bentley werden von dieser Gemeinde verlegt und palettenweise verkauft.
Ich habe Mitgliedern d. Gemeindeleitung gewarnt, recherchiert Rick Joyner, Benny Hinn....aber nein. Sie hängen wie die hörigen Zoombies da drinnen, Verstand abgeschaltet, Hartz IV trotz Dr. Titel seit 20 Jahren und Korrektur haben sie nicht nötig da sie sind direkt vom Geist geleitet, der sie in alle Wahrheit führe.

Ein anderer leiblicher Bruder schrieb den Pastor an, und bat um Aufklärung, warum ich einen Lügengeist haben solle und das mit den Worten für Zeitund Ewigkeit auch festgeschrieben wäre.
Auch er wird scharf gewarnt, denn der Pastor hat einen 'Hundertschaft' an Zeugen, die hinter ihm stehen...........Manipulation, Einschüchterung, Verdrehung.


Ich kann nur dankbar sein, über die Großzügigkeit eines Herrn Kauffmann, dessen Vorträge mir sehr geholfen haben aus dieser Verführung herauszukommen und zu einer Beziehung und neuen Liebe zu JESUS zu finden. Ich habe heute keinen Zweifel mehr, dass hier ein Geist von unten wirkt, es falsche Lehre in einem falschen Geist und ein falscher Jesus gepredigt wird und es im Ergebnis Falschbekehrungen sind. Abgesehen davon das Jesus sogut wie garnicht gepredigt wird...
Darum bin ich in heller Sorge um meine Eltern.
Die zerstörten Leben langjähriger treuer Gemeindebesucher, ist das erschütternste was man sich vorstellen kann.
Ebenso das freche Lügen, denn mir liegen viele Zeugen-Aussagen vor, und jener Pastor hat sich schriftlich geäußert so dass jeder Leser seines Briefes sich selbst vom Lügen überzeugen kann - er widerspricht sich, dreht alles auf den Kopf und manipuliert mit Halbwahrheiten.

Wie froh wir sein können, das es internet und zwischenzeitlich gute Aufklärungsbücher und Foren wie dieses gibt.
Mein Standardgebet all die Jahre war immer: HERR führe mich in die Wahrheit. Warscheinlich bin ich deswegen heute die Glückliche, die dort herausfinden konnte.
Diese Lehre klebt wie die Pest in den Köpfen.
Meine charismatischen Familienmitglieder hassen, meiden und bekämpfen mich,
ich wußte nie warum. (wegen dem Lügengeist) Die anderen sind ungläubig und es ist ihnen eigentlich auch gerade Recht weil es bald ums erben geht.
Mit dieser Horrorreligion jedenfalls, wollen sie nichts zu tun haben.
In der Gesellschaft erkläre ich nun, dass ich einen Lügengeist hätte und der Gesalbte des Herrn es diagnostiziert hätte und meine Familie dies daher für eine Tatsache hält,
was natürlich nun die Familie wieder auf die Palme bringt, und empört, jedoch aufklären und widerrufen wollen sie es auch nicht.............
SIE verbreiten es seit 17 JAHREN!


Ich weine um meine Eltern, die kurz vor der Ewigkeit stehen, und um die vielen kostbaren Menschen dort.
Viele Zeugen und Betroffene haben Angst auszusagen gegen den 'Gesalbten des Herrn'....
und ich frage mich ob ich das nicht gerichtlich klären lassen müßte.
Was meint ihr?
Ich denke an die vielen verblendeten Menschen und an meine Familie, der Pastor hat entsetzliche Probleme, den hat GOTT schon sichtbar am Wickel........
Paulus hat Petrus ins Gesicht widerstanden. Immer werden in der Bibel Dinge 'geklärt' selbst bei Josef und seinen Brüdern seh ich, dass alles 'unter den Teppich' nichts half.

Einen schönen Tag euch allen, und seid dankbar.
Im Namen des Herrn Jesus grüße ich alle.
unikat
  • 0

#2
keine Hoffung mehr

keine Hoffung mehr

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1725 Beiträge
Herzlich willkommen unikat !


Leider wurden und werden viele Menschen in dieser Gemeinde zerstört. Ich habe so vo viele Berichte von Betroffenen, die sich nicht im internet geoutet haben, dass ich einfach nur entsetzt bin. Es sind Leben ruiniert in einem Ausmaß, dass man nur fassungslos sein kann.



Wer glaubt, dass die Welt in Gruppen Gläubiger, Kirchen etc. ehrlicher ist, ist auf dem Holzpfad.

Wer aufklärt wird "geistig verprügelt" oder häufig nicht für vollgenommen oder wegen Verleumdung verklagt.

Der Gesetzgeber und die Justiz haben es noch nie gewollt, sektenartige Gruppierungen "zu verbieten".



Es ist wie bei Hörigen, die ihre Peiniger nie verlassen.
  • 0

#3
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo unikat,

ich grüße dich ganz herzlich. Danke für deine Offenheit.
Du hast den Manipulationskreislauf und die Probleme mit allzu mächtigen Pastoren recht treffend beschrieben.

Wer noch in der Sekte voll drin ist, merkt in der Regel nicht, dass er darunter leidet. Das Leid kommt erst wirklich zu Tage, wenn der Irrtum erkannt ist.
Und da niemand gern zugeben will, einen falschen Weg gegangen zu sein, ist es umso schwerer, je länger man in der betreffenden Gruppierung war.
  • 0

#4
unikat

unikat

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
ich habe mir das so flott von der Seele geschrieben, dass leider viele Schreibfehler enthalten sind.
Eure Antworten und Ansichten sind mir sehr kostbar. Vielen vielen Dank
  • 0

#5
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests
Hallo, unikat,

herzlich willkommen hier im Forum! Danke für Deine Offenheit. Ich habe eine ähnliche Geschichte, außer dem familiären Mobbing und kann gut verstehen, wie schwierig der Absprung von solch einer Sekte wie GadW war. Der geistliche Missbrauch ist in diesen "Gemeinden" widerlich und hat so viele Gesichter.

Wer den "Gesalbten des Herrn antastet", muss mit regelrechter Verfluchung rechnen. Mir hat ein selbsternannter Pastor geschrieben, dass mir meine Kritik an ihm noch unendlich leid tun würde.
Gott hätte ihm und seiner von ihm ordinierten Frau gezeigt, die Erweckung würde von seinem Gemeindewohnsitz ausgehen, nachdem er die Bonanza-Karte mit dem Feuer von innen und sie die Deutschlandkarte mit dem Feuer von den Rändern ausgehend gesehen hatten. Na, das können wir ganz entspannt abwarten, denn es ist eine unbiblische Schau, sie sie da gesehen haben. Nirgends spricht die Bibel von Erweckung - nur von Verfolgung und Abfall. Aber man kann ja die Augen vor der Wahrheit verschließen.

Du hast um die Wahrheit gebetet und Gott hat sie Dir gezeigt. Joh. 8,31-32 sagt: "Wenn ihr in meinen Wort bleibt, seid ihr wahrhaftig meine Jünger und hr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen."

Auch ich habe in einer freien Brüdergemeinde mein Zuhause gefunden und auch wenn nicht alles perfekt ist, alles ist besser als der Wahnsinn der Charismatischen Bewegung! Der Herr sei mit Dir!

Herzliche Grüße

Hermann

  • 0

#6
unikat

unikat

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
Danke Hermann, dank Dir so sehr. Es tut mir gut, der Zuspruch. Ich glaube tatsächlich, dass es sich bei diesen Genossen nicht mehr um 'Geschwister' handelt und verantwortungsbewußt handeln wäre, ihn bei der Polizei anzuzeigen wegen Rufmord. Ich habe dabei eher die Verführten kostbaren Menschenkinder im Blick als meine Genugtung. Gottes Segen und Dank Dir!
  • 0

#7
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests

Danke Hermann, dank Dir so sehr. Es tut mir gut, der Zuspruch. Ich glaube tatsächlich, dass es sich bei diesen Genossen nicht mehr um 'Geschwister' handelt und verantwortungsbewußt handeln wäre, ihn bei der Polizei anzuzeigen wegen Rufmord. Ich habe dabei eher die Verführten kostbaren Menschenkinder im Blick als meine Genugtung. Gottes Segen und Dank Dir!


Ja, das ist auch etwas, was mich so traurig macht. Wir sind die Abgefallenen und die, die man nun meiden muss. Nicht die anderen....

Wenn man erst mal die Wahrheit erkannt hat, kann man nicht anders, als es denen zu sagen, die noch drin sind, um sie zu warnen. Aber man holt kaum einen dort raus. Das ist meine Erfahrung.

Ich habe Dir eine PN geschickt mit Links, die mir geholfen haben. Sie geht aber immer nur zeitversetzt aus meinem Postausgang raus. Keine Ahnung, warum das so ist.

(Vielleicht kann Rolf das mal erklären. Ich durchschaue das nicht so ganz. Danke, Rolf!)

Herzliche Grüße

Hermann

  • 0

#8
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests

Alles auf Anfang! Die Nachricht ist raus! Jetzt geht es doch schneller als früher - warum auch immer. Danke!


Und nun geht es wieder nicht! Rolf - Hilfe!
  • 0

#9
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests
Liebes Unikat,

die PN's sind sehr langsam. Wenn Du magst, schick mir mal eine Email auf: [email protected]

Dann könnten wir locker reden, ohne zu überlegen, was an die Öffentlichkeit soll und was nicht. Vielleicht kann ich Dir noch ein wenig weiter helfen, denn wir haben das ja auch mitgemacht. Übrigens kenne ich die Philadelphia-Gemeinde und den Südstern aus den 80ern.

Liebe Grüße

Hermann

  • 0

#10
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 24891 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auf die Forentechnik habe ich leider keinen Einfluss. Die macht was sie will. Mal geht es schnell, dann wieder nicht.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#11
Guest_Peter Wiem_*

Guest_Peter Wiem_*
  • Guests
Guten Tag, schon im November habe ich mich hier eingeloggt.
1991 habe ich mich in einer charismatischen Gemeinde bekehrt.


Liebe Unikat!

Danke für deine Offenheit und deine Bereitschaft, dein Leben mit uns zu teilen.
Vielleicht kann dir die Tatsache helfen, dass du nicht allein bist mit all den von dir beschriebenen Erlebnissen.
Nach meinen Erfahrungen ist eine bestimmte Form von Gemeinheit nur unter Christen möglich.
Deshalb ist es eine meiner Hauptaufgaben, täglich neu zwischen Gott und seinem Bodenpersonal zu unterscheiden.
Und deine Bekehrung ist nach wie vor der Hauptgewinn deines Lebens, auch wenn viele "Christen" ihn zu entwerten versuchen.

Als ich in einem Glaubensgrundkurs erfuhr, das es die Hölle gibt, war ich vollkommen geschockt.
Ich habe viele jüdische Freunde und meine Familie!!! Ich war aus dem Häuschen vor Entsetzen.
So schrieb ich mich 1996 in der Bibelschule ein. Ich hatte doch kein fundiertes Bibelwissen und viel erschien mir einfach nicht 'koscher' das 'marinieren im Geist' aber die müssen es ja wissen als Chef von 600 deutschen Pastoren..


Es gibt viele Christen, die herrschen wollen.
Es gibt noch viel mehr, die sich beherrschen lassen wollen, weil sie keine Verantwortung übernehmen können oder wollen.
Deshalb war dein Schritt zu mehr Schrift- und Gotteserkenntnis m. E. schon der richtige Ansatz.

Wenige Monate später wurde ich fristlos völlig überraschend, ohne vorherige Abmahnung.
Begründung: der Zeiterfassungsbogen hätte nicht rechtzeitig im Büro vorgelegen.


Wer etwas will, sucht Möglichkeiten, wer etwas nicht will, sucht Gründe....

Seither wurde ich geschnitten und gemieden, und bin dann entnervt 1997 ausgetreten.
Was ich n i c h t wußte: ein Familienmitglied hatte ein 4 Augengespräch mit dem Pastor, der daraufhin, im Ausklang eines Gottesdienstes und einer Bekanntmachung nahekommend, erklärte, dass ich einen 'Lügengeist' hätte und 'wahrheitsunwillig' und 'wahrheitsunfähig' sei.
Da dies der 'berühmteste Pastor Deutsschlands ist' haben diese Worte in meiner Familie und meinem gesellschaftlichen Umfeld eine enorme und grausame Wirkung entfaltet.
Meine Spenden hat man über Jahre noch quittiert, und mich aktiv um Sponsoren für ein Riesengroßes Zentrum angegangen.
Ich wußte von diesen 'Ansichten' über mich ja nichts und habe mich sehr distanziert zu dieser Gemeinde verhalten, weil ich auch sichtbar gemobbt wurde.
Vor 1,5 Jahren erfuhr ich davon, ging zu diesem sofort Pastor und befragte ihn dazu. Es war ihm fürchterlich peinlich, aber: diese Worte seien von ihm: LÜgengeist, wahrheitsunwillig und wahrheitsunfähig und er stehe dazu!!!!! Einen Grund für diese Tatsache konnte er nicht nennen.


Wenn der Pastor dies öffentlich geäussert hat, dann ist er im juristischen Sinn straffällig geworden.
Wenn Er nach wie vor dazu steht und Zeugen da sind, dann ist er rechtlich gesehen fällig.

Viele Ex-Gemeindemitglieder sind von ihm aktiv vor mir 'gewarnt' worden und haben sich bei mir entschuldigt. Sie wurden aufgefordert die 'Freundschaft einschlafen zu lassen' nicht mehr zu antworten etc.
Die Sachgrundlage, z.b. was ich denn gelogen haben soll, weiß ich bis heute nicht. Warscheinlich war ein familiäres, sehr wohlhabendes (!!) Nichtgemeindemitglied der Familie der Denunziant.


Hier hättest du die persönliche Freiheit, zu entscheiden, wie diese Angelegenheit juristisch gehandhabt werden soll, wenn er sich öffentlich geäussert hätte. Ihn anzuklagen erfordert Mut, ihm zu verzeihen erfordert Vergebungsbereitschaft. Beides sind keine einfachen Wege.

Ich persönlich war in einer ähnlichen Situation, als ein bekannter charismatischer Leiter einer süddeutschen Gemeinde sich öffentlich unter Namensnennung über meine Qualitäten als Mensch und Christ äussert. Angestiftet wurde er von meiner damaligen Ehefrau und dem Umstand, dass ich ihn detailliert gewarnt hatte über Zustände in seiner Gemeinde und seinem eigenen Glaubensleben.

Der Pastor erreichte seine Ziele, meine erste Ehe scheiterte, und meine Ehre und meine finanzielle Grundlage wurde zerstört.
Meine Kinder aus erster Ehe habe ich jahrzehntelang nicht mehr gesehen, weil der Vorwurf des sexuellen Missbrauches im Raume stand.
Geistliche Dienste sind für mich bis heute nicht "drin", weil diese Vorwürfe nie entkräftet wurden.

Ich habe mich für den Weg des Vergebens entschlossen, der mehrere Jahre harte Arbeit mit sich brachte, was meine Vergebung anbetraf. Ich hielt und ich halte dies für den besten Weg, was meine Situation anbetrifft.
Das bedeutet ein Christentum zweiter Klasse von aussen her gesehen und sehr viele Zweifel, was meine geistliche Einstellung anbetrifft.
Aber ich habe dafür Jesus besser kennengelernt, und das wiegt in meinen Augen alles auf.

Leider wurden und werden viele Menschen in dieser Gemeinde zerstört. Ich habe so vo viele Berichte von Betroffenen, die sich nicht im internet geoutet haben, dass ich einfach nur entsetzt bin. Es sind Leben ruiniert in einem Ausmaß, dass man nur fassungslos sein kann.
Manchmal weine ich direkt mit Menschen, denen ICH wiederum heraushelfen konnte. Das Entsetzen zu erkennen wie sehr sie missbraucht wurden, ist so schrecklich grausam, wie es nicht auszudrücken ist. Die Jahre sind verloren, die Leben zerstört.


Die Leben sind dann zerstört, wenn die Christen nicht vergeben wollen.
Als Jünger Jesu gibt es in meinen Augen keine verlorenen Jahre!
Es gibt schwere Zeiten, aber das gehört meiner Ansicht nach zur Nachfolge dazu.
Christsein "light" mag zwar in sein und kurzfristig sogar Ergebnisse bringen, aber sie verunehren unseren Herrn, weil sie sein Wort und seine bestmögliche Führung (ernstlich!) für einen jeden von uns in Zweifel ziehen.

Hinter dem happy clappy Gesicht verbirgt sich ein grauenvolles System in dieser Gemeinde.
Ich habe mich einer Brüdergemeinde angeschlossen und studiere die Vorträge von Herrn Kauffmann.
Am meisten entsetzt bin ich darüber, dass man mich so verblenden konnte, dass ich Bibelstellen und die präsentierte Auslegung 'geschluckt' habe und mich abfertigen liess, das z.b. ein Erich Sauer, Wlhelm Busch oder Hudson Talyor 'den Heiligen Geist nicht gehabt hätten.........und eben 'religiös und gesetzlich gewesen seinen'. (Zitat der Pastorenehefrau)


Es wird schwerlich Christen geben, die so unnüchtern reagieren können, wie die Charismatiker.
Vor lauter geistlicher Begeisterung vergessen sie oft das Arbeiten an sich selbst.
Diejenige, die dies trotzdem tun, werden gerne in eine Schublade mit der Aufschrift "Gesetzlich" gepackt.

'Aufgewacht' bin ich erst 2008 als die gesamte Gemeindeleitung zu Todd Bentley fuhr, um sich 'die Erweckungssalbung' abzuholen und auf Großleinwand die Vorstellungen übertrug.
Nur ein Blick und es gruselte mich vor Entsetzen. Die Bücher von Todd Bentley werden von dieser Gemeinde verlegt und palettenweise verkauft.
Ich habe Mitgliedern d. Gemeindeleitung gewarnt, recherchiert Rick Joyner, Benny Hinn....aber nein. Sie hängen wie die hörigen Zoombies da drinnen, Verstand abgeschaltet, Hartz IV trotz Dr. Titel seit 20 Jahren und Korrektur haben sie nicht nötig da sie sind direkt vom Geist geleitet, der sie in alle Wahrheit führe.


Anderer Jesus und anderer Geist ergibt ein anderes Evangelium.
Leider sind diejenigen, die sich am eifrigsten auf die Leitung des Geistes berufen am weitesten daneben, wenn es um das Prüfen oder gar Unterscheiden der Geister geht.
Wer dem Glauben die Tür verschliesst, dem steigt der Aberglaube durchs Fenster.

Ein anderer leiblicher Bruder schrieb den Pastor an, und bat um Aufklärung, warum ich einen Lügengeist haben solle und das mit den Worten für Zeitund Ewigkeit auch festgeschrieben wäre.
Auch er wird scharf gewarnt, denn der Pastor hat einen 'Hundertschaft' an Zeugen, die hinter ihm stehen...........Manipulation, Einschüchterung, Verdrehung.


Das genaue Gegenteil von Vollmacht ist Kontrolle.
Wo kontrollierende Mechanismen das Gemeindeleben bestimmen, hat der Heilige Geist nichts zu sagen.

Ich kann nur dankbar sein, über die Großzügigkeit eines Herrn Kauffmann, dessen Vorträge mir sehr geholfen haben aus dieser Verführung herauszukommen und zu einer Beziehung und neuen Liebe zu JESUS zu finden. Ich habe heute keinen Zweifel mehr, dass hier ein Geist von unten wirkt, es falsche Lehre in einem falschen Geist und ein falscher Jesus gepredigt wird und es im Ergebnis Falschbekehrungen sind. Abgesehen davon das Jesus sogut wie garnicht gepredigt wird...

Es werden stets diejenigen am heftigsten angegriffen, die der Wahrheit am nächsten sind.
Eine Gemeinde, die nicht angegriffen wird, hat in der unsichtbaren Welt kein Gewicht.
Nur da, wo es richtiges Geld gibt, da kann Falschgeld seine verführerische Wirkung entfalten.

Ich gehe davon aus, dass du mit deiner Beurteilung richtig liegst.
Ich denke aber persönlich nicht deshalb, weil der ganze Ansatz widerbiblisch ist, sondern weil die massgebenden Leute verführt worden sind.

Darum bin ich in heller Sorge um meine Eltern.
Die zerstörten Leben langjähriger treuer Gemeindebesucher, ist das erschütternste was man sich vorstellen kann.
Ebenso das freche Lügen, denn mir liegen viele Zeugen-Aussagen vor, und jener Pastor hat sich schriftlich geäußert so dass jeder Leser seines Briefes sich selbst vom Lügen überzeugen kann - er widerspricht sich, dreht alles auf den Kopf und manipuliert mit Halbwahrheiten.


Wenn deine Eltern bereit sind, an Jesus zu glauben, dann kann sie niemand aus seiner Hand reissen.
Wenn sie aber im Grunde dem Pastor glauben und nicht zuerst an Jesus, dann müssen sie über diese Tatsache aufgeklärt werden.
Und wenn es hart auf hart kommen muss (um deiner Eltern willen), dann müssen diese schriftlichen Äusserungen vor ein Gericht!

Wie froh wir sein können, das es internet und zwischenzeitlich gute Aufklärungsbücher und Foren wie dieses gibt.
Mein Standardgebet all die Jahre war immer: HERR führe mich in die Wahrheit. Warscheinlich bin ich deswegen heute die Glückliche, die dort herausfinden konnte. Diese Lehre klebt wie die Pest in den Köpfen.


Es gibt eine umfassende geistliche Bequemlichkeit, genau wie es eine geistliche Trägheit gibt.
Die Verführung besteht darin, das ich etwas Wertvolles mir auf "wertlose" Art und Weise aneignen soll.
So wird das Evangelium zur Ramschware und der Heilige Geist zum beliebig verfügbaren Diener vielerlei Herren.
Hier werden in sich gute Dinge und Qualitäten so abgewertet und dann abgewirtschaftet, dass es normal auch unter "Christen" erscheint, wenn man vorsichtig oder gar verächtlich davon spricht.

Meine charismatischen Familienmitglieder hassen, meiden und bekämpfen mich, ich wußte nie warum. (wegen dem Lügengeist)

Nicht nur deswegen! Du hast widerstanden und bist deshalb ein Zeugnis wider sie und für die Wahrheit.

Die anderen sind ungläubig und es ist ihnen eigentlich auch gerade Recht weil es bald ums erben geht.
Mit dieser Horrorreligion jedenfalls, wollen sie nichts zu tun haben.
In der Gesellschaft erkläre ich nun, dass ich einen Lügengeist hätte und der Gesalbte des Herrn es diagnostiziert hätte und meine Familie dies daher für eine Tatsache hält, was natürlich nun die Familie wieder auf die Palme bringt, und empört, jedoch aufklären und widerrufen wollen sie es auch nicht............. SIE verbreiten es seit 17 JAHREN!


Also: der Kompromiss in geistlicher Hinsicht wird von deiner Familie nicht nur toleriert, sondern auch gelebt.
Vielleicht solltest du doch den gang zum Gericht antreten, nachdem du dich mit deiner Familie noch einmal gründlich ausgesprochen hast.
Aber sei vorgewarnt, das wird kein leichter Gang, weil die Hauptauseinandersetzung in der unsichtbaren Welt stattfinden würde.

Ich weine um meine Eltern, die kurz vor der Ewigkeit stehen, und um die vielen kostbaren Menschen dort.
Viele Zeugen und Betroffene haben Angst auszusagen gegen den 'Gesalbten des Herrn'....
und ich frage mich ob ich das nicht gerichtlich klären lassen müßte.
Was meint ihr?


Einen Ratschlag: Wenn du den Gang vor Gericht antreten solltest, dann auf keinen Fall allein!
Du brauchst Mitkämpfer und Mitbeter. Wenn dir zwei Christen aus deiner Umgebung unabhängig voneinander zum Gericht raten und dich dabei unterstützen würden, dann würde ich an deiner Stelle um deiner Eltern willen den Gang antreten.

Ich denke an die vielen verblendeten Menschen und an meine Familie, der Pastor hat entsetzliche Probleme, den hat GOTT schon sichtbar am Wickel........ Paulus hat Petrus ins Gesicht widerstanden. Immer werden in der Bibel Dinge 'geklärt' selbst bei Josef und seinen Brüdern seh ich, dass alles 'unter den Teppich' nichts half.

Im neuen Bund sollte es weder Pfarrer noch Pastoren noch Gemeindeleiter oder ähnliches geben. Da liegt ein kollektives Versagen der Christen vor - es wollen viele herrschen und noch viel mehr beherrscht werden. Dieses unbiblische Vorgehen macht Korrekturen so schwierig. Wie sollen Menschen ein Haus vor dem Zusammenbruch retten, welches von vorne herein auf Sand gebaut wurde?

Einen schönen Tag euch allen, und seid dankbar.
Im Namen des Herrn Jesus grüße ich alle.


Ebenfalls Gottes Segen und liebe Grüsse: Peter Wiem
unikat[/quote]
  • 0

#12
unikat

unikat

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
Lieber Peter Wiem,

vielen vielen Dank für Ihre Antwort.

Hier hättest du die persönliche Freiheit, zu entscheiden, wie diese Angelegenheit juristisch gehandhabt werden soll, wenn er sich öffentlich geäussert hätte. Ihn anzuklagen erfordert Mut, ihm zu verzeihen erfordert Vergebungsbereitschaft. Beides sind keine einfachen Wege.

Mir wurde von einem RA gesagt, der Vorfall sei verjährt.
Ein anderer RA meinte, ich solle ihn bei der Polizei anzeigen.
Tatsache: 1. seine 'Hauskreisleiter', Menschen mit denen ich nie etwas zu tun hatte, haben für ihn 'stellvertretend Buße getan', den auch sie wurden angehalten mich zu meiden. div. Gemeindemitglieder ebenso.
Viele - der langjährigen und damaligen - haben die Gemeinde verlassen. Viele sind so zerstört, dass sie bei dem Namen der Gemeinde oder des Pastors schon die Krise kriegen. Das ist was, 'hinter den Kulissen' ist.
Allein eine Anzeige würde schon bedeuten ihm richtig entgegenzutreten, was sich eben keiner traut.
Es gehören immer 2 zum Spiel herrscher und Beherrschte. Er kann sich nur erlauben, was man ihm 'durchgehen' lässt.

Ich sehe es so: GOTT führt ins Gericht, ev. ist es für ihn und seine 'Hörigen' ein Wachrütteln, denn sie müssen für ihn KRÄFTIG lügen vor Gericht. Soweit kennen sie die Schrift schon.
Der Pastor ist mit dem Prestigebau sehr in Bedrängnis, faktisch pleite. Der hat schon seine Strafe und den Verlust des Rückhalts.
Ob ich das allein durchstehe ist eine Frage und es verschärft den Haß meiner Familie auf mich.
Und....es geht mir um meine Familie und die verführten Menschen, wo Verführer die Ewigkeit verbringen lehrt die Schrift.
Da brauch ich hier auf Erden nicht noch eins draufsetzen und Energie investieren.
Die Frage ist: werden dort Menschen wiedergeboren - gerettet. Meine Antwort: Nein - sie werden abgezockt und zerstört.
Ich 'kämpfe' aus meiner Sicht nichteinmal gegen 'Geschwister'.




Die Leben sind dann zerstört, wenn die Christen nicht vergeben wollen.
Als Jünger Jesu gibt es in meinen Augen keine verlorenen Jahre!
Es gibt schwere Zeiten, aber das gehört meiner Ansicht nach zur Nachfolge dazu.
Christsein "light" mag zwar in sein und kurzfristig sogar Ergebnisse bringen, aber sie verunehren unseren Herrn, weil sie sein Wort und seine bestmögliche Führung (ernstlich!) für einen jeden von uns in Zweifel ziehen.

Hier stimme ich Dir völlig und hundertprozentig zu.
Mein 'Schulgeld' war teuer aber Schulgeld ist nun mal teuer. Ich habe nicht locker gelassen die Wahrheit zu finden.
Hätte ich das nicht mitgemacht - ich wäre nie und nimmer drauf gekommen.
Als ich den Pastor zur Rede stellte sah ich in ein entsetzlich dämonenverzerrtes entstelltes Gesicht.
Da war mir alles klar.

Meine Eltern sind in der 'Schwestergemeinde', und 'schätzen' diesen 'Pastor' so sehr, dass sie sich elendlich grämen über mich.
Dort haben sie jahrelang 'Gebetsunterstützung' erhalten und Bilder, die mich als 'Mülleimer' darstellen.
(ich solls es nicht so tragisch nehmen, das ist nun mal so).
Ich habe mir die schon mal vorgenommen, aber es 'interessiert' sie nicht, da meine Eltern 'keine offiziellen Mitglieder' seien und sie nur 'lieben und ermutigen' was der Heilige Geist zeigt.......Die Predigten bestehen aus: Intelligentem, Ermutigendem, Anekdoten, Begebenheiten, Berichten, Witzigem und an.... 6. Stelle auch einem Bibelwort.
FGBMF spielen dort auch eine schlimme Rolle. Meine Eltern werden 'benutzt' und gegen mich 'unterstützt' mit 'Bildern'.

Es gibt eine umfassende geistliche Bequemlichkeit, genau wie es eine geistliche Trägheit gibt.
Die Verführung besteht darin, das ich etwas Wertvolles mir auf "wertlose" Art und Weise aneignen soll.
So wird das Evangelium zur Ramschware und der Heilige Geist zum beliebig verfügbaren Diener vielerlei Herren.
Hier werden in sich gute Dinge und Qualitäten so abgewertet und dann abgewirtschaftet, dass es normal auch unter "Christen" erscheint, wenn man vorsichtig oder gar verächtlich davon spricht.

Auch hier stimme ich Dir 100% ig zu. Ich habe gerade den 150. Vortrag von Kauffmann durchgearbeitet. Nur Stück für Stück erkenne ich, wie schlimm die Charismatik ist. Natürlich bräuchte ich dazu Herrn Kaufmmann - eigentlich - nicht, nur so ein Vortrag zwingt mich zum zuhören, konzentrieren und ich merke wie ich die Standartauslegungen unmerklich geschluckt habe. Ich habe immer mitgeschrieben, wenn ich mir heute Mitschriften von 1994 ansehe, bekomme ich ein Grausen. Aber als Laie? Damals? Als Erstklässler den Lehrer korrigieren? Als 'Konfirmierte' hatte ich ja noch nie eine Bibel gesehen.....das war dadurch 'top Bibellehre'. Jetzt haben sie dort 30 'Neubekehrte', junge Leute die 'ja' zu Jesus sagen und
statt zum Jazz Frühstück nun zur christlichen Popmusik mit biblischer Belehrung, 'was der Herr wieder alles für uns hat'
und 'wie sehr es ihm Freude macht uns Gutes zu tun' kommen. Der Heilige Geist redet: 'voll geil was ich für euch habe und ihr werdet in den vollzeitlichen Dienst und ich vertraue euch total, ihr werdet die große Erweckung erleben, und ihr seid so cool, kommt in den vollzeitlichen Bistrodienst, fangt an auch wenn es klein ist. (Prophetischer Jugendgottesdienst - Pastorenkind redet gerade prophetisch). Ich frage mich, wieviele nun 'Gott gehorsam' sein werden, 'seinem Ruf' folgen und ihr Studium abbrechen.......
Übrigens die Bibelschule heißt nicht mal mehr 'Bibel'-Schule sondern: 'Schule übernatürlichen Lebens'.......The stuff (lt. Bentley die Bibel)
Pflichtlektüre: Pneumatologie von Todd Bentley.

Im neuen Bund sollte es weder Pfarrer noch Pastoren noch Gemeindeleiter oder ähnliches geben. Da liegt ein kollektives Versagen der Christen vor - es wollen viele herrschen und noch viel mehr beherrscht werden. Dieses unbiblische Vorgehen macht Korrekturen so schwierig. Wie sollen Menschen ein Haus vor dem Zusammenbruch retten, welches von vorne herein auf Sand gebaut wurde?

Das ist mein Problem - auf Sand gebaut. Werden dort Menschen gerettet? Warum ich nicht Buddisten bekämpfe fragt mein Bruder - abgesehen davon, dass sie ja mich bekämpfen, und ich mich wehre........

Gericht hätte die Delikatesse:
Zeugen oder nicht, ER muss aussagen, ER hat es über JAHRE verbreitet, (und das wissen sie auch alle, auch sein Schwiegersohn der Pastor ist, die müssen dann alle eben mitlügen vor Gericht....hat doch was!) ER steht auch ganz offen dazu, hat er mir ja selbst gesagt, ER hat mir auch gesagt, dass er davon nicht abrückt, und dass ER dafür keinen Grund angeben kann.
Ich habe einen Brief an die Gemeindeleitung geschrieben am 23.12.11 per Einschreiben/Rückschein und um eine Begründung gebeten. Keine Antwort, und mit Rückschein ist das ein herrlicher Aufriss, Personalausweis, Gesichtskontrolle, Unterschrift - alles für 2,50 €. Also denen geht da schon die Düse, könnt ich mir vorstellen. Vor allem weil sie mein wirtschaftliches und wirtschaftspolitisches Umfeld kennen.
Jetzt hat mein anderer Bruder aus Kiel noch eins draufgesetzt, und der Pastor dreht und schleudert und flunkert, dass direkt meinem (andren ungläubigen) Bruder der Hut hochgeht. Ich schick Dir das kostbare Schriftstück, wenn nicht um die Ewigkeit und kostbare Menschen gehen würde - man könnt sich krumbiegen vor Lachen. Und ich bin auch enttäuscht - ich dacht nicht, das man so bescheuert sein kann, sowas schriftlich rauszugeben. Wahrlich eine Delikatesse an Manipulation, Einschüchterung, Drohung und Lüge ist diese Epistel! Wäre meine beste Zeugenaussage.

Glücklicherweise fürchte ich deren Gebete und Flüche nicht!

Vielen Dank für Deinen Rat.
Vielen Dank für Deine Antwort.
Vielen Dank euch allen - weil ich damit mutterwind allein bin - ich 'Nestbeschmutzerin' und 'Gotteskindermörderin'
Dank vor allem den Brüdergemeinden und mutigen guten Lehrern, die Klartext reden und 'echte' Charismatiker aus diesem Unfug helfen!!


unikat

Ach eins noch:
Spenden von so Leuten mit Lügengeist (Isebellgeist, Hexengeist, Rebellionsgeist ist auch 'in') werden gern genommen. Man nimmt eine Bibel (das Schwert des Geistes) und schneidet mit einer Handbewegung vom Geber ab, der Geber wird gesegnet, dann wird das 'Blut Jesu darauf' gelegt......
Das kostbare Blut des Herrn Jesus wurde vergossen zur Vergebung unserer Sünden. 'Geldwäsche' im Blute Jesu ist eine Blasphemie die fast alles topt was ich an Lehre gehört habe. Diese Lehre geht bis nach Österreich und in die Schweiz und man bezieht sich dabei auf diesen Pastor. Man hat mir das dort so erklärt. Er ist dort sehr geschätzt.
  • 0

#13
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests
Nachdem sich hier zu diesem Thema erstaunlicherweise nur wenige Leute gemeldet haben, würde mich doch schon sehr interessieren, ob es noch Aussteiger aus dieser Berliner Sekte gibt, die den Mut haben, ihre Geschichte hier zu erzählen.

Es würde anderen ebenfalls Mut machen, die Vorgehensweise von Leuten wie Margies, Spitzer und anderen Verführern aus den charismatischen "Gemeinden" zu hinterfragen, die vielleicht schon lange das Gefühl haben, dass in diesen "Gemeinden" etwas nicht stimmt. Ich kann mir vorstellen, dass man sich kaum traut, solch einen Gedanken zu Ende zu denken, obwohl man befürchtet, dass man richtig liegt mit seiner Vermutung.

Da sich hier im Forum niemand namentlich outen muss, sehe ich auch keine Gefahr, seine Erlebnisse und Erfahrungen hier zu beschreiben.

Es ist die Pflicht jedes wahren Gläubigen, den Geschwistern aus einer solchen Verführung und Manipulation heraus zu helfen, wenn man die Wahrheit erkannt hat.

Bitte habt doch den Mut dazu! Helft denen, die am Ende sind und wie wir wissen, manchmal sogar ruiniert wurden von diesen Betrügern!


  • 0

#14
Herzchen

Herzchen

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 33 Beiträge
Hallo unikat,

es ist schade was dir angetan wurde aus einer eigenen Erfahrung weis ich wie weh das tu, mir wurde meine Erlösung aberkannt und gesagt wenn du nicht tust was wir dir sagen liebt Gott dich nicht. Was aber etwas mit der Haltung der Menschen zutun hat und nicht generell mit Charismatikern. Ich bin mir bewußt das es in dieser charismatischen Richtung einige Auswuchse gibt die echt schlecht sind.
Nur es ist schade das hier immer alle Charismatiker in einen Topf geworfen werden. Machtmissbrauch und Geistigermissbrauch geschehen nicht nur in den charismatischen Gemeinden. Deshalb gut prüfen und das Beste behalten.

Herzchen
  • 0

#15
Guest_Naomi-Liebliche_*

Guest_Naomi-Liebliche_*
  • Guests
Gut gesprochen Herzchen,

genauso sehe ich das auch. Wir müssen soooo aufpassen mit Pauschalverurteilungen aus einer Verletzung heraus. Wenn wir alle gleichzeitig schuldig sprechen dann greifen wir einen Großteil der Kinder Gottes an die vor Gott wohlgefällig sind und das bringt einen Fluch auf uns selbst. So verschieden wie die Entwicklung einzelner Christen ist, weil Gott mit jedem andere Wege geht um ihn mehr und mehr in das Bild Jesu umzuverwandeln so verschieden sind auch die Stadien und die Ausgeprägtheit des Gewissens des Einzelnen.

Darum rate ich auch dazu sich pauschale Urteile einfach zu verkneifen auch wenn es einen noch so juckt diese auszusprechen.

Herzliche Grüße

Naomi-Liebliche

  • 0

#16
unikat

unikat

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
Naoomi Liebliche und Herzchen,

die Gemeindegeschwister dort sind in so fürchterlichen Situationen, das es jeder Beschreibung spottet.

Es ist für mich und aus meiner Sicht nicht von der Hand zu weisen, dass die Gehirnwäsche dort schlimmer als Scientology ist. Die Früchte - betrachtet man einen langen Zeitraum - sind grauenvoll.

Eine ehemalige Freundin ist 'unbekannt verzogen' - sie will nie wieder nicht mal den Namen der Gemeinde hören, oder mit irgendjemand Kontakt haben aus dieser Zeit. Sie ist jetzt in einer Brüdergemeinde. Was muss ein Mensch erlebt haben, 20 Jahre, um zu so einem erschrecken und radikalen Schritt zu greifen.
Sie war ein hübscher, liebenswerter und feiner Mensch und regelmäßig in einem Gebetskreis, Hauskreis, Gottesdienst.

Die Ehefrau eines Gemeindeleiters hat Selbstmord begangen - letztes Jahr.

Durch die Empfehlung 'stundenlanges Sprachengebet (Lehre: die ersten 10 Min sind schwierig, bis man in den SOG kommt....!!) und dann die Absichten Gottes in Existenzsprechen ' und 'sich mit dem Heiligen Geist unterhalten' (Predigtmitschrift Wort für Wort!!) werden Menschen völlig aus der Bahn geworfen. Wer kann schon mind. 1-2 Stunden in Sprachen beten, + Bibellese + und sich dann noch um ein ordentliches Familien- und Berufsleben kümmern?

Meines Erachtens - mir fällt es wie Schuppen von den Augen - ist das Spiritismus pur und Gott ein Greuel und darum die schlimmen sichtbaren Früchte an so vielen - eigentlich an allen - Menschen. Vor allem, wozu soll das gut sein? Einheitsmeinung: 'der Teufel kann das Gebet nicht abhören'. Wo steht das? Er konnte Elias, Moses und Jesus Gebet 'abhören' ? Na und? Sind die Gebete nicht trotzdem erhört worden? Josua konnte mit seinem Gebet sogar das Universum anhalten. Und sein Gebet kann jeder lesen und verstehen, somit weiß man sogar, dass es sein Gebet war, was dieses Wunder ausgelöst hat. Wo ist meine Gebetserhörung wenn ich: sabaluriulikikalori bete? Wo ist meine Beziehung zu GOTT, wenn ich nur ein Benutzungsmensch bin?

Die Psalmen - die Gebete von David - wunderbar, noch nach 2000 Jahren - hinweg damit und Brabbellaute beten um dann 'in den Geist' zu kommen, in den SOG (!!!) und in die Herrlichkeitsferfahrungen??? Eine Freundin, die sich in einer großen charismatischen Gemeinde in Stuttgart bekehrt hat, hat wunderbare geistliche Eindrücke seit sie in Sprachen betet und bei Qigong sportelt.

Viele Gemeindemitglieder wohnen in Häusern deren Verwaltung in unserer Familie liegt. 'Gemeindemitglieder haben alle einen Vollschuß', stellen normale gesunde Menschen fest.
Es stapeln sich die 'Anekdoten'.
Bsp. Toilette verstopft - Empörung - Schuld das Haus/Rohr/die Anderen...bis man es ihnen nachweist, dass sie Windeln ins Klo geworfen haben und für den Schaden aufkommen müssen.
Dann wird 'dagegen gebetet'......hunderte Beispiele - alle das gleiche Strickmuster.

Gemeindemitglieder, die man in Jobs vermittelt erweisen sich als totale Vollpfosten.
Bsp. Es wird Wachpersonal benötigt, ein guter Nebenjob für junge Hartz IV Männer . Aber: sie legen sich schlafen. Sie haben Gott gefragt, und der hat ihnen die 'Schutzengel' gezeigt und dass 'er für sie wacht'.....Die Situation wäre um Haaresbreite in einer unvorstellbaren Katastrophe gelandet.......

Gemeindemitglieder sind von Stolz, Anmaßung und Arroganz zerfressen und merken es nicht (!). Es wird nicht mehr an Gemeindemitglieder vermietet, denn sie sind ein HORROR für die Hausverwaltung. Ein Gemeindeleiter (Leiter!) erwies sich als Mietnomade, und hinterließ einen 5-stelligen Schuldenberg dazu der Kommentar: 'gegen Geschwister sollen wir nicht zu Gericht ziehen'.....

Ich wurde übrigens als 'Dieb' bezeichnet. Einer Prophetin hatte Gott gesagt, dass ich ihre 'Versorgerin sei'. Als man mich in einem neuen Mercedes Cabrio sah, erklärte man: 'das fährt xy's Rente. Darum geht es uns so schlecht'. Ich sei 'ungehorsam', ich hätte diese Person nicht versorgt und sie könne unter 3.500 im Monat (netto - bar) nicht existieren......(existieren !!)

Gott will, dass es uns gut geht. Geht es uns nicht gut, haben die 'Anderen' nicht 'gehört'. Eine Leiterin eines christl. Zentrums in Süddeutschland sieht es ebenso. Sie war in großer finanzieller Not, denn sie baute sich ein Haus mit Spendengeldern. Ein 'Mitarbeiterhaus', für sich und ihre große Familie. Nur das Finanzamt sah das etwas anders, und verlangte die MWST. da ein Eigenheim für die Familie eben nicht 'gemeinnützig' ist. So wurde dagegen gebetet und aus der geistlichen Welt Geld freigesetzt. Dann bekam man den 'Eindruck' dass 'ich die Lösung sei'......'Die Kinder Gottes sind so ungehorsam, Gott ist treu und komme nie zu spät. Die hören nicht', erklärte sie verzweifelt.
Ich borgte ihr was, und als ich es zurückforderte, dankte sie 'im Namen Gottes', dass ich für seine 'ungehorsmaen Kinder' 'eingesprungen' sei.
Sie wird zum Elitekreis charismatischer deutscher Pastoren gezählt und hochgeschätzt, 2.000 Menschen im Jahr laufen durch ihren Dienst.

Ich führe es auf reinen Spiritismus, christlich frommen Okkultismus und fürchterliche Irrlehre zurück, dass die Langzeitfrüchte so entsetzlich sind. Da ich schon vor 15 Jahren ausgetreten bin, erfahre ich nur 'die Spitze des Eisberges' weil ich mich radiakal von dieser Szene verabschiedet habe, und hätte noch zig zig zig stories dieser Art auf Lager. Eine 'more crazy als die andere'.
Menschen werden indoktriniert, Familien dadurch gespalten und zerstört. Einer gegen den anderen mit 'Worten vom Herrn und Eindrücken' aufgestichelt.

Durch die 'Hauskreise' ist ein Kontrollsystem installiert, Hauskreisleitertreffen tuscheln mit der Gemeindeleitung, man weiss was wo los ist, wer Geld und Vermögen hat, wo es Streit gibt, weil man das aus den 'Gebetsanliegen' weiss. Es entspricht 1:1 dem katholischen Beichtsystystem, das ja auch nur zur Kontrolle erfunden wurde, - allerdings ist bei Verschwiegenheit Fehlanzeige. So wird durchs Land gefunkt was 'der Herr gezeigt hat', oder 'was man weiß'. Ich habe nie z.B. gehört, das bei Differenzen der finanziell schwächere 'Recht' gehabt hätte, im Gegenteil, er wurde immmer aufgefordert die Gemeinde zu verlassen!....was natürlich auch Zufall sein kann.

Alles was man macht und tut (Job-Wohnungswechsel oder Konferenzbesuch) muss der Hauskreisleiter 'absegnen' oder sagen wir 'erlauben'. Er ist zwar 'in der Welt' nur ein Hausmeister, aber im Geist vor Gott ein General Gottes und Mann Gottes wie David'.
........Was wäre wohl, wenn Frau Merkel sich bekehrte und sich dann dem Hauskreisleiter (Hausmeister) unterordnen müsste, und er ihr erlauben und schriftlich (!) müsste zustimmen, ob sie sich taufen lassen dürfe, ob sie schon 'reif' genug' sei, oder 'gegründet'....oder ob sie zu einer Konferenz fahren dürfe........

Meiner Einschätzung nach kommen Menschen aus dieser Verführung der Charismatik nur als Wracks heraus, weil sie die 'Wüste' bis zum bitteren Ende durchschreiten wollen, da sie ja 'der Zugang zum gelobten Land ist'.......und sie ihre 'Verheißungen' (Prophetien) treu festhalten, glauben und 'warten bis sich die Zeit erfüllet hat.' Wer warten kann, kann ja auch was. Sie meinen, Gott prüft ihre Geduld und den Test wollen sie auf jeden Fall bestehen. Am Ende sind die Meisten vollkommen gescheiterte Existenzen!

Außerdem: da GOTT ja sein Wort hält, treu ist und geredet hat - wird anderen die Schuld in die Schuhe geschoben und der allerschönste Zank ist da.

Mit echten biblischen Glauben hat das meines Erachtens überhaupt nichts zu tun. In meinen Augen ist das schlimmer als Scientology, denn bei diesen Schlingeln wird wenigstens der Name des Herrn nicht, und nicht für die Außenstehenden verlästert. Und man knüppelt nicht mit der Totschlagskeule: 'der Herr hat mir gezeigt, gesagt,....' herum. Die horrenden Schulden der Gemeinde durch den Mammut - Bau liegen z.b. darin begründet, das 'jemand die Millionäre' verscheucht hat.....denn in Bildern sah man sie schon mit Schecks winkend angerannt kommen......alles klar?!



Lehrt die Bibel nicht, dass wir keine Schulden machen sollen?

Grauenvoll sind die Bibelkenntnisse der Menschen. Die junge Frau, die mich vor 17 Jahren aus der 'Bibelschule' feuerte (Bibelschultutorin) macht gerade eine Ausbildung zur Sozialarbeiterin in Mitteldeutschland und stellt betroffen fest, dass sie über nur erbärmlichste Schriftkenntnisse verfügt und sich damit fürchterlich blamiert.

Herrlichkeitserfahrungen, Kraft und Wunder durch den Schlüssel (!) stundenlanges Zungenreden kann man bei Sai Baba, Shakers Sathya Sai und Subud haben, wenigstens ohne den kostbaren Namen des HERRN JESUS zu beschmutzen. Und man weiß wo man ist.

unikat
  • 0

#17
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 24891 Beiträge
  • Land: Country Flag
Dieses Forum ist gerade für Menschen da, die durch fehlgeleitete Religion tief verletzt wurden. Man darf nicht den Fehler machen zu glauben, dass Verletzungen eine objektive Beurteilung von Irrlehren ausgeschlossen sei. Das ist eine extremcharismatische Behauptung zu dem Zweck, berechtigte Kritik zu zerstreuen und Geschädigte zusätzlich als Unglabwürdige zu diffamieren.

Ich habe schon früher geschrieben, dass Margies aus meiner Sicht zuden schlimmsten Irrlehrern Deutschlands zählt, der eigentlich nur noch von Helmut Bauer an religiösem Unfug übertroffen wird. Ich hatte das auch mit enbtsprechenden Veröffentlichungen dokumentiert, z.B. hier:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Das alles sind sog. "Lehrinhalte" die ausbiblischer Sicht absolut inakzeptabel sind. Auch hier

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

erzählt Margies unter der Überschrift "Anstiftung zur Revolution" absolute Religionsmärchen, die mit Gottes Wort nicht das Geringste zu tun haben.

Aus meiner Sicht hat Margies keinen Ahnung, was in der Bibel geschrieben steht. Seine Interpretationen sind völlig willkürlich. Besonders erschrecken muss, dass Margies solche Geschichten im sogenannten "D-Netz" erzählt, wo 300 angebliche "Pastoren" nicht nur zuhörten, sondern auch noch Beifall klatschten. Wenn man die "Lehren" mit Gottes Wort verglichen hat und dann diese Zusammenhänge weiß, werkennt man erst die erhebliche Schieflage der "freien gemeinden" in der charismatischen Szene.

Es gibt daher gute Gründe davor zu warnen und den Menschen abzuraten, eine solche Gemeinde zu besuchen.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#18
unikat

unikat

    Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • LocationBerlin
Ihr Lieben,

aus meiner Sicht bin ich noch mit einem 'blauen Auge' davongekommen.
VIEL VIEL schlimmer sieht die Situation aus, derer, die noch da drinnen sind.

Fisch stinkt immer vom Kopf.
Dass die gesamte 'Führungsriege' so denkt, spricht und handelt, für mich ist DAS der Skandal.

Das Niemandem von den 300 'Pastoren' ein Seifensieder aufgeht. Man applaudiert! Das muss man sich doch mal geben.

Das Menschen so etwas gelehrt wird ist schlimm, aber wie sollen denn das ungelehrte Menschen erkennen, wenn es nicht mal Pastoren erkennen???

Ich bin in einer 'evangelischen' Freikirche gewesen, bei einem Leiter auf den 600 Pastoren ausgerichtet sind......
Da rechnet man nicht im Traum damit, dass man faktisch im Spiritismus ist.
650 Predigten werden versendet, pro Woche, hat der Pastor mir mal berichet. Auf die Frage, wer das denn anhöre, antwortete er: Das predigen die Pastoren in ihren Gemeinden nach......

Einen schönen Tag euch allen
unikat[/b]
  • 0

#19
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 24891 Beiträge
  • Land: Country Flag

Das Menschen so etwas gelehrt wird ist schlimm, aber wie sollen denn das ungelehrte Menschen erkennen, wenn es nicht mal Pastoren erkennen???



Die Frage ist, wie viele echte Pastoren da überhaupt dazugehören. Welche Ausbildung haben die gemacht? Er hat sie ordiniert? Das fängt doch bei Margies schon an. Der ist Arzt, aber ist er deshalb auch ein Theologe? Meine Antwort ist: Nein! Seine ganzen seltsamen Auffassungen zeugen aus meiner Sicht davon, dass der Mann weder eine theologische Ausbildung genossen hat, noch überhaupt irgendwelche grundkenntnisse darüber erworben hat, wie man an einen Bibeltext herangeht. Das Ergebnis ist unübersehbar: Unhaltbare Behauptungen, die vielfach dem Wort Gottes sogar eklatant widersprechen.

Dabei ist Margies beileibe nicht die einzige "Größe" in der charismatischen Szene. Z.B. Heidenreich bezeugt das sogar, dass er keine theologische Ausbildung hat. Und Helmut Bauer sowieseo. Aber alle drei richten ohne halbwegs brauchbare Kenntnisse "Bibelschulen" ein, in denen angeblich theologischer Nachwuchs ausgebildet wird. Herauskommen nicht selten religiöse Schwätzer, die mehr Schaden als Nutzen anrichten.



Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#20
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests

Die Frage ist, wie viele echte Pastoren da überhaupt dazugehören. Welche Ausbildung haben die gemacht? Er hat sie ordiniert?
Herzliche Grüße
Rolf


Da stellt sich doch auch gleich die Frage, wie man den Beruf des Pastors von der Bibel ableiten will. In Mt. 23,8 sagt Jesus: Ihr aber, laßt euch nicht Rabbi nennen; denn einer ist euer Lehrer, ihr aber alle seid Brüder.

Ich unterstelle mal: Wer eine theologische Ausbildung hat, ist noch lange nicht von Gott zum Pastor berufen. In erster Linie ist es ein Beruf und selten eine Berufung. Jede Art von Studium oder Bibelschule bringt den Studenten in eine bestimmte Richtung, die meistens dann auch weiter verfolgt und selten korrigiert wird.

So kann man schon vorher sagen, was hinten rauskommt!

Gruß Hermann

  • 0