Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Manfred Kock erklärt den Begriff "Energie"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25241 Beiträge
  • Land: Country Flag
Wort und Geist entwickelt sich weiter, allerdings nicht zum Positiven. Neuerdings hört man fortlaufend, "Gottes Geist" sei "Energie." Natürlich, wie man an den Ausführungen Kocks sieht, eine weitere Anleihe in der Esoterik, die man allerdings ebenso wie die Bibel mangels völliger Unkenntnis, willkürlich anzapft.

Meine einschätzung: Der Nonsens von W+G wird immer offensichtlicher.





Please Login HERE or Register HERE to see this link!




Manfred Kock 20 November 2011 23:30 | 21509 Glinde






Was ist eigentlich mit Energie gemeint?






Der Nobelpreisträger für Physik, Albert Einstein, hat die sogenannte Relativitätstheorie aufgestellt. Diese Theorie besagt u.a. dass z.B., wenn ein Mensch sich mit Lichtgeschwindigkeit im Weltall bewegt, für diesen Menschen die Zeit still steht. D.h. er würde nicht älter werden. Wenn dieser Mensch nun ein Jahr mit dieser Geschwindigkeit unterwegs wäre, würden auf der Erde 400 Jahre vergangen sein. Er würde also seine Verwandten und Freunde – wenn der Friedhof noch existiert- unter mit Moos bewachsenen Steinen besuchen können. Zeit ist also eine relative Größe, sie ist nicht konstant. Es kommt auf den Standort und die Bezugsgrößen an. Ebenso verhält es sich mit der Energie.
Energie = Masse x Lichtgeschwindigkeit². Die Lichtgeschwindigkeit des natürlichen Lichtes ( sichtbares Licht ) beträgt 300000 km/s. Quadriert man diese Zahl, kommt man auf eine 9 mit Zehn Nullen. Das sind 90 Milliarden km² pro Sekunde². Soweit zum natürlichen Teil.

Im Übernatürlichen wird die Masse so verwandelt, das sie den natürlichen Gesetzen nicht mehr zugänglich ist, denn sie ist gleich Null. Hier hört das Denken auf und der Glaube beginnt. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele in der Bibel. Jesus ging auf dem Wasser, Jesus auf dem Berg der Verklärung, Jesus nach der Auferstehung am Grab, Jesus konnte durch die Wände gehen, Jesus verschwand vor den Augen der Jünger, Jesu Himmelfahrt, usw. Es waren immer andere Energieformen derselben Masse. Letztendlich ist alles (das Sichtbare und das Unsichtbare) Energie, jeweils in einem anderen Energiezustand. Gott, Geist, Agape, Glaube, alles ist Energie.

Alles Sichtbare ist durch Schallwellen entstanden. Gott sprach und es geschah. Gott gebot und es stand da. Wenn ein Mensch stirbt, kann er sich verbrennen, oder in die Erde legen lassen, sein Körper nimmt dabei nur einen anderen Energiezustand an. Das Verbrennen geht nur schneller. Die Energie bleibt aber erhalten. Jeder Mensch bekommt einen Auferstehungsleib. Die Gläubigen warten im Paradies (dritter Himmel), dort war Paulus auch einmal kurz.

Ebenso sind der Arme im Schoße Abrahams und der Schächer am Kreuz dort. Die Ungläubigen warten im Totenreich ( siehe die Erzählung bei Lukas vom Armen und Reichen ). Die Gläubigen warten auf den Schall der Posaune (Offenb.). Das Warten der Gläubigen ist aber sehr viel angenehmer, denn sie können ihre ewige Heimat schon sehen. Die Zeit gibt es dort nicht, daher wird es auch nicht langweilig sein, sondern nur schön, mit himmlischer Musik.

Wenn in der Bibel von Licht gesprochen wird, muss man sehr genau hinschauen, welches Licht ist hier gemeint? Das natürliche Licht ( keiner stellt sein Licht unter den Scheffel ) oder das übernatürliche Licht ( ihr seid das Licht der Welt ), dieses ist das göttliche Licht, es hat keine Masse und kann durch jede Masse hindurch dringen. Jesus konnte in die Herzen der Pharisäer hinein schauen. Dieses Licht ist Geist, ja es ist Gott. Das ist unser geistlicher Zustand, der jetzt, in dieser Zeit, durch unser Bewusstsein in Existenz kommt.

Ich grüße und umarme euch in göttlicher Liebe.
  • 0

#2
1Joh1V9

1Joh1V9

    Supermoderator

  • Moderator

  • PIPPIPPIP
  • 1558 Beiträge
  • Land: Country Flag
Von Physik hat er vermutlich nicht so besonders viel Ahnung. Das natürliche Licht ist schlicht elektromagnetische Strahlung aller Wellenlängen. Es ist masselos und kein Körper mit positiver Masse kann sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Die Energie von sichtbarem Licht ist quantifizierbar. Ein Körper, der sich mit nahezu Lichtgeschwindigkeit bewegt hat eine nahezu unendlich große Masse. Also so ein Körper existiert gar nicht und so viel Energie kann auch niemand aufbringen.

Soweit, so gut. Dann wird auch was über das geistliche Licht gesagt. Es ist absurd, anzunehmen, dass Jesus eine Art "Röntgenblick" hatte, um in die Herzen der Pharisäer zu schauen. Nein, Jesus war das Licht Gottes für die Menschen. Aber er war äußerlich ein normaler Mensch. Sein Licht bestand auh nicht darin, dass er viel Energie hatte, sondern darin, dass er gezeigt hat, wie sehr Gott die Menschen liebt und den Weg zum himmlischen Vater gewiesen hat. Das Licht steht also für die Erlösung. "Wer ihm nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern das Licht des Lebens haben."

"Gott, Geist, Agape, Glaube, alles ist Energie. "

Wenn der Satz ernst gemeint ist, dann ist das der Abschied vom Glauben an einen persönlichen Gott. Dieser hat sich bei W+G aber schon lange angekündigt. So hat Bauer ja selbst die Liebe als eine "Kraft, der niemand widerstehen kann" definiert. Eine furchtbare Definition, denn eine solche Liebe ist nichts weiter als Manipulation. Ebenso ein "Licht" das ungefragt in die Herzen der Pharisäer hineinschaut.
Allein Gott steht es zu, uns zu durchschauen und seine Kraft in wirken zu lassen. Wir haben nicht das Recht dazu, andere Menschen mit "Energien" zu manipulieren, denn dabei handelt es sich um Zauberei.

Ja, die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist und sein Licht durchwirkt unseren inneren Menschen. Aber das doch vor allem, damit wir uns von unserem Lebenswandel her reinigen und heiligen können und zur Vertiefung unserer persönlichen Beziehung zu Gott. Wo der persönliche Gott durch Energien ersetzt wird, wo das vorgelebte Zeugnis und die natürliche Ausstrahlung (sich so geben, wie man wirklich ist), durch ein "Bewußtsein der Ausstrahlung" ersetzt wird, läuft es völlig aus dem Ruder, wird abgehoben, lebensfremd und unwirklich.
  • 0

#3
Guest_Peter Wiem_*

Guest_Peter Wiem_*
  • Guests
"Gott, Geist, Agape, Glaube, alles ist Energie. "

Wenn der Satz ernst gemeint ist, dann ist das der Abschied vom Glauben an einen persönlichen Gott. Dieser hat sich bei W+G aber schon lange angekündigt. So hat Bauer ja selbst die Liebe als eine "Kraft, der niemand widerstehen kann" definiert. Eine furchtbare Definition, denn eine solche Liebe ist nichts weiter als Manipulation. Ebenso ein "Licht" das ungefragt in die Herzen der Pharisäer hineinschaut.
Allein Gott steht es zu, uns zu durchschauen und seine Kraft in wirken zu lassen. Wir haben nicht das Recht dazu, andere Menschen mit "Energien" zu manipulieren, denn dabei handelt es sich um Zauberei.


Gute Zusammenfassung! Sauber recherchiert, kenntnisreich geschrieben.

Der Satz: " Gott, Geist, Agape, alles ist Energie." ist durchdacht - leider.
Der persönliche Gott wird nicht verabschiedet, sondern getauscht. Der Gott der Schrift wird gering gemacht und gering geschätzt, dagegen der eigene göttliche Gegenentwurf immer höher positioniert.

WuG ist die Selbstverwirklichung der eigenen Ideale: Geld Erfolg und Sex.
Dies geschieht auf religiösem Wege durch den Austausch und/oder die Neudefinierung aller biblischen Begriffe.
Begriffe wie: Gott, Jesus, Heiliger Geist, Apostel, Liebe, Licht usw. sind neu erfunden und auf das Niveau dieser "Gruppe" passend herabbewertet worden.
Die Bibel ist nur noch Mittel zum Zweck und Jesus nur noch Demonstrationsobjekt für eigene Interessen.
  • 0