Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

biblische Ausdrücke


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1
Beck

Beck

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge
Hallo,

ich wußte nun nicht wo ich das fragen sollte, aber wenn ihr nachsehen wollt wie ein Wort oder Ausdrücke in der Bibel in Hebräisch oder Griechisch lauteten, wo seht ihr da nach? Gibt es da empfehlenswerte Nachschlagewerke?



Please Login HERE or Register HERE to see this link!


Darf man seinen Schwiegereltern eine Bibel wegnehmen? Also meine Schwiegereltern haben eine schicke Lutherbibel, die gefällt mir. Würde ich fragen, sie würden sie mir sofort geben. Aber irgendwie hätte ich ein schlechtes Gewissen, obwohl sie niemals darin lesen.
  • 0

#2
Guest_Hermann_*

Guest_Hermann_*
  • Guests
Hallo Beck,

schau mal nach Interlinear-Übersetzungen (NT griechisch und AT hebräisch) und Wort-Konkordanzen als Hilfsmittel.

www.clv.de/
www.csv-verlag.de/shop/
www.leseplatz.de
www.mediendienst.org/
www.cbuch.de/

Liebe Grüße

Hermann

  • 0

#3
Guest_Naomi-Liebliche_*

Guest_Naomi-Liebliche_*
  • Guests
Ich habe mir die Interlineare Übersetzung als Buchausgabe gekauft.

LG

Naomi

  • 0

#4
Guest_Peter Wiem_*

Guest_Peter Wiem_*
  • Guests
Ich persönlich verwende gerne die Elberfelder Bibel mit Stichwortkonkordanz.
Die Erklärungen sind nicht frei von Theologie, die Erklärer haben sich aber aufrichtige Mühe gegeben, die griechischen Wörter so zu umschreiben, dass sie ein mit der deutschen Sprach- und Denkweise vertrauter Mensch erfassen und verstehen kann.

Zusammen mit dem Rienecker Bibellexikon haBe ich diese Stichwortkonkordanz und einige Bibelübersetzungen auf dem PC, um bei Bedarf die Querverweise und Parallelstellen in den verschiedenen Übersetzungen schnell zur Hand zu haben.
  • 0

#5
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag
Shalom Peter,

gehe ich recht in der Annahme, dass Du mit dem BWS-Bibelworkshop arbeitest ?

( Wenn ja, den benutze ich auch ab und zu, und der ist auch empfehlenswert allein wegen der Stichwortsuche. )

Für meine tägliche Schriftlese und für die Forenarbeit benutze ich dagegen heute jüdische Übersetzungen beider Testamente.
Diese sind mMn. am dichtesten dran am ursprünglichen Wort und Denken.

GS
Gucki
  • 0

#6
Guest_Peter Wiem_*

Guest_Peter Wiem_*
  • Guests
Shalom Peter, gehe ich recht in der Annahme, dass Du mit dem BWS-Bibelworkshop arbeitest ?

Elbiwin 7.0 (mit Ergänzungsmodulen)
Zusammen mit Word 97 habe ich bei der Textbearbeitung technisch gesehen einige Möglichkeiten bei wenig Such - Zeitaufwand.
  • 0

#7
Guest_Rehabilitant_*

Guest_Rehabilitant_*
  • Guests
Hallo Gucki,

ich bin ebenso dazu gekommen, jüdische Übersetzungen nutzen zu wollen, beginne jedoch eben erst damit. Für das AT bekam ich gestern die "hebräsche Bibel" also den Tanach ins deutsche übertragen von N.H. Tur-Sinai. Für das NT suche ich noch eine geeignete jüdische Übersetzung. Welche kennst du bzw. welche Übersetzung(en) könntest du (oder ggf. die anderen Leser) mir dafür empfehlen?

Liebe Grüße und danke im Voraus
Rehabilitant
  • 0

#8
Beck

Beck

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge
Hallo Gucki,

könntest du mir die Titel der jüdischen Übersetzungen sagen?
  • 0

#9
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hey Beck.

Ich persönlich hab den Anfang mit dem Interlinear Scripture Analyzer (ISA) gemacht. Auch wenn ich das Programm nicht sehr lange genutzt hab, weil ich zu Bibleworks gewechselt bin, ist es ein empfehlenswertes Freeware-Programm

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

. Auch kann ich nur die OnlineBible (OLB) empfehlen

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

, weil eine mir bekannte Person da mitarbeitet und die Erweiterungen des Programms, von denen ich mitbekomme, sehr fundiert und hilfreich sind. Würde ich nicht schon Bibleworks besitzen, würde ich durchaus überlegen, ob diese Software nicht auch geeignet wäre. Die Software ist zwar free, aber es gibt einige Zusatz-Module, die kostenpflichtig sind - diese Module sind allerdings sehr effizient und fördern dein Bibelstudium.
Schau dich einfach mal auf den beiden Seiten um und meld dich bei Bedarf zurück.

Liebe Grüße
Steffen

könntest du mir die Titel der jüdischen Übersetzungen sagen?

Auch wenn ich nicht gefragt wurde: Jüdische Übersetzungen fürs AT sind Naftali Herz Tur-Sinai- und die Buber-Rosenzweig-Übersetzung, von der ich nur letztere kenne bzw. besitze und diese als hilfreich, aber auch sehr eigenwillig einstufe. Fürs NT ist mir nur die Übersetzung von David Stern bekannt, welche ich noch nie lesen durfte. Gucki kann sicher weitere Infos dazu geben.
  • 0

#10
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag
Shalom @Alle,

ich benutze als AT die Übersetzung von Naftali Herz Tur-Sinai, und als NT die Übersetzung von David H. Stern.

Soweit mir bekannt ist, gibt es auch noch eine komplette Bibel von Martin Buber, die ich aber persönlich nicht kenne.

Die ISBN's habe ich hier im Forum an anderer Stelle bereits gepostet.

GS
Gucki
  • 0

#11
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag

Soweit mir bekannt ist, gibt es auch noch eine komplette Bibel von Martin Buber, die ich aber persönlich nicht kenne.


Hallo Gucki.
Nein, da trifft Deine Information nicht zu. Die Buber-Rosenzweig-Übersetzung gibt es nur fürs AT.

Liebe Grüße
Steffen
  • 0

#12
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag

Die Buber-Rosenzweig-Übersetzung gibt es nur fürs AT.


Shalom Steffen,
danke Dir für den Hinweis. Aber wie bereits geschrieben, kenne ich diese Übersetzung ( noch ) nicht.

GS
Gucki
  • 0

#13
Beck

Beck

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge
Ich habe hier noch was Interessantes gefunden:

Bibletime (Linux und Windows)

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



und

Tnach

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • 0

#14
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag
Shalom Beck,

danke für den Link, echt cool, dass habe ich gesucht, ein freies Bibelwerkzeug für Win + Linux.

( Bin gerade dabei mir das Tool für Win herunter zu laden.

GS
Gucki

PS: Firefox haben fertig. Norton gibt auch grünes Licht. Nun bin ich erst mal weg.
( Bisher habe ich das Tool unter Windows noch nicht zum Laufen bekommen. )
  • 0

#15
Beck

Beck

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge
Hallo Gucki,

welche Bibeln und weiteres Material hälst du für wichtig? Die Peschitta in Syrisch wird mir nichts nutzen :grin: aber toll, daß das auch möglich wäre

Welches Linux benutzt du?
  • 0

#16
Gucki

Gucki

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 187 Beiträge
  • LocationEmkendorf
  • Land: Country Flag
Shalom Beck,

Welche Bibeln und weiteres Material hälst du für wichtig?

Das ist nicht so einfach zu beschreiben.
Im Grunde genommen sollte jeder die Bibel benutzen, die einem sprachlich am "Nächsten" liegt.
Je größer die Auswahl dabei ist, um so besser, denn dann sind Vergleiche und das Erkennen von Abweichungen am besten gegeben.
Zusätzlich zu einer geeigneten "Arbeitsbibel" kann eine gute Konkordanz, ein Lexikon und ev. ein Handbuch als Kommentar und zur Studienhilfe geeignet sein.
Dies liegt aber im Ermessen, inwieweit man sich auf intensivere Studien einlässt. ( Als Staubfänger sind diese Bücher zu teuer. )
Wichtig wäre auch noch eine "neutrale" Kirchengeschichte, um Einblick in den Verlauf der Entwicklung des Christentums zu erhalten.
Dies zusammengenommen kann zu einem fundierten Wissen über Gott und sein Wort beitragen.
Aber direkte "Empfehlungen" zu den einzelnen Werken kann und will ich nicht abgeben.

Die Peschitta in Syrisch wird mir nichts nutzen Very Happy aber toll, daß das auch möglich wäre

Soviel mir bekannt ist, wird sie in Holland in verschiedene Sprachen übersetzt. Ich erwarte mit großer Ungeduld die erste Fassung in deutsch.

Welches Linux benutzt du?

Auf dem PC läuft Suse 10.4., auf dem Netbook ein abgespecktes, angepasstes Ubuntu.

GS
Gucki
  • 0

#17
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hey Beck.

Hast Du die Links von mir mal durchgeschaut? Wenn Du noch nichts passendes fürs Bibelstudium gefunden hast, kannst Du ruhig nochmal Rückmeldung geben.

ich wußte nun nicht wo ich das fragen sollte, aber wenn ihr nachsehen wollt wie ein Wort oder Ausdrücke in der Bibel in Hebräisch oder Griechisch lauteten, wo seht ihr da nach? Gibt es da empfehlenswerte Nachschlagewerke?

Ich halte es für schwierig, effektives und seriöses Bibelstudium anhand der ursprünglich überlieferten Sprachen zu betreiben, wenn man die jeweilige Sprache nicht kann. Du läufst nämlich dann Gefahr für ein griech. Wort diejenige Bedeutung rauszusuchen, die Dein Verständnis am meisten bestätigt. Man glaubt zwar, weil man näher geforscht hat, wäre man auch näher an der ursprünglichen Bedeutung, aber das gilt meist nur für das einzelne Wort und der Kontext der Passage leidet dabei beträchtlich. So zumindest meine Erfahrung, als ich noch gar kein griechisch konnte, ich hab Dinge, wegen der versch. Bedeutungen der griech. Wörter, in den Text reingelesen, die da gar nicht gestanden haben, auch mit dem griech. Original.
Mein Tipp also, wenn Du an der griechischen Sprache des Neuen Testaments nicht näher interessiert sein solltest, dass Du Dir eine Übersetzung besorgst, die zuverlässig den Kontext der einzelnen Passagen erhält (über die Übersetzung einzelner Wörter und welche Bedeutung jetzt die richtigste ist, lässt sich immer streiten). Am ehesten würd ich Dir daher die Neue Genfer Übersetzung empfehlen, wenn diese auch bisher nur im NT vorliegt (AT kommt noch). Toll finde ich auch das Neue Testament von Ulrich Wilckens und die Elberfelder Übersetzung kann ich immer empfehlen, zumal diese ja auch das sehr wichtige AT enthält.

Liebe Grüße
Steffen
  • 0

#18
Beck

Beck

    Advanced Member

  • Topic Starter
  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge
Hallo Steffen,

ich habe mir alle Vorschläge hier angesehen und einiges runtergeladen. Ich muß mir jetzt so nach und nach alles ansehen. Danke für deine Bibelvorschläge, ich war gerade dabei mir eine Schlachterbibel zu bestellen. Eine Elberfelder habe ich schon und wie ich sehe gibt es die Neue Genfer Übersetzung für 19.90 Euro, die bestelle ich gleich mit. :smile:


Edit: Habe gerade noch was gefunden:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!



Clever, ein Bibelprogramm des CLV


Edit: Also hier kann ich meine Beiträge editieren, außerhalb des Mitgliederforums nicht. Ist das richtig so?
  • 0

#19
Steffen

Steffen

    Newbie

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hey Beck.

Eins fällt mir noch ein: Solltest Du interessiert sein an einer Hörbibel, wovon ich persönlich ein Riesen-Fan bin, dann kannst Du Dir hier die komplette Luther, Teile des NT der Neuen Genfer (NGÜ), das NT in der alten Elberfelder oder auch die komplette Bibel der Neue Evangelistischen Übertragung (NeÜ) runterladen. Letztere würde ich von ihrer Kontexttreue knapp hinter der NGÜ einordnen und die Hörbibel finde ich vom Sprechen her sehr angenehm.

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Einfach bei "Themen" unter "Audio-Bibel" schauen.

Liebe Grüße
Steffen
  • 0