Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

DIE ERLOESUNG DES LEIBES


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 25769 Beiträge
  • Land: Country Flag
IVO SASEK / Organische Christusgemeinde OCG







Eine Beurteilung der Lehre von Ivo Sasek anhand des Buches: DIE ERLOESUNG DES LEIBES



Elaion Verlag
CH-9428 Walzenhausen 1. Aufl 2003


Die Erlösung des Leibes
Kapitelüberschriften sind fett gedruckt, Zitate aus dem Buch und auch aus der Bibel sind kursiv
Vorwort:
Hier steht, dass die Verherrlichung Gottes in uns ihren Höhepunkt hier auf Erden finden muss.
Die folgenden Kapitel erläutern dann, was der Autor damit meint
Der Geist der Prophetie
Auf S. 6 finden wir folgenden abgeänderten Vers aus dem Timotheusbrief:
"alle von Gott eingehauchte Schrift ist auch nützlich...". Diese Hinzufügung passt auch zu folgenden Aussagen:
Es sei denn, Gott spricht sein Leben spendendes Wort jetzt und heute von neuem, so kann uns das gedruckte Wort nicht retten. (S. 8) Und:
Intuitiv spürst du die göttliche Energie dieses neuen, schöpferischen Gotteswortes, die in dir wirkt. (S.11)
Hier wird schon deutlich, wie stark Ivo Sasek vom geschriebenen Wort abweicht und sich ausserbiblischen Offenbarungsquellen zuwendet. Denn viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht Jesus Christus, im Fleisch kommend, bekennen (2. Joh. 7)
Dieser vom Autor ins Partizip Präsens gesetzte Vers wird wie folgt erläutert:
So wahr Jesus der ins Fleisch gekommene, lebendige Gott ist, so wahr muss jedes Wort Gottes früher oder später Fleisch werden. Seine Worte sind zwar Geist und sind Leben, aber sie streben unablässig nach I Gestaltgewinnung im Fleisch. Darum unterscheidet der Apostel Johannes in seinem Brief ganz eindeutig zwischen Jesus, der im Fleisch; gekommen ist und Jesus Christus im Fleisch kommend. ...: Der Schwerpunkt dieses Buches liegt ganz und gar auf dieser Fleischwerdung Gottes in uns. Denn Christus ist im Fleisch wiederkommend, und zwar unübersehbar in unserem Fleisch. (S.19) Dieses Gedankengut ist zutiefst anti christlich, da es eine
"Vergöttlichung" des Menschen beinhaltet (Ihr werdet sein wie Gott; 1.Mo. 3) und auch einen andern Christus beinhaltet.


Vollendet in IHM
Ivo Sasek beklagt auch, dass sein folgender Lehrinhalt nicht überall ankommt:
Wer in der heutigen Zeit noch predigt, dass die Vollkommenheiten Christi sich tatsächlich an unserem sterblichen Fleisch erweisen ur sichtbar erzeigen müssen, wird unverzüglich der Sektiererei bezeichnet (S.22)
Dies ist nicht nur Sektiererei, sondern auch Irrlehre!

Der Glaube Gottes
"Habt den Glauben Gottes" (Mk.11, 22): Diese eigenwillig übersetz Stelle legt I. Sasek so aus: Unser Glaube ist somit nicht bloss eine menschliche Fähigkeit, sondern eine Person, nämlich Jesus Christi selbst. (S. 33)
Der Ursprung des unvollkommenen Wandels
Den ortet der Autor darin, dass wir noch nicht erfasst haben, dass w
Christus bereits zur ganzen Fülle der Gottheit und zu dem Wort Gott! in Person gelangt sind. (S. 36)

Wir aber haben Christi Sinn
Christi "nous" besitzen meint, sein Vermögen geistiger Wahrnehmung
Sein Vermögen des Wollens, Sein Vermögen des Empfindens zu ha, Es bedeutet, Seine Einsicht, Seinen Verstand, Seine Vernunft, Seine Gedanken und Absichten, Seine Gesinnung, Sein Gemüt, Sein Herz,
Seine Seele und Seine Sinnesart zu besitzen. (S. 41- 42)
Eine Anmassung, von der jedermann zutiefst zurückschrecken sollte!
Damit ich Christus gewinne
Sobald Gott sieht, dass dir irgendetwas wichtig ist, wird Er es dir geben und sei es nur deinen Hang zur Bosheit oder deine Unreinheit. (S. 43,
Dies erinnert an die Sprache des bösen Knechte: " Herr, ich kannte di( dass Du ein harter Mann bist..."(Mt. 25, 24).
Die Errettung unseres Geistes
Die Errettung unseres Geistes ist die Erneuerung unserer Kommunikationsfähigkeit mit Gott.
Wir wurden zuerst im Geist errettet durch die Wiedergeburt, um dadurch
im Glauben die Errettung der Seele angehen zu können. (S. 53 - 54) Diese Lehre ist der Bibel vollkommen fremd, man findet jedoch ähnliches in allen Religionen, die auf Werksgerechtigkeit aufgebaut sind (Ein anderes Evangelium)

Die Errettung unserer Seele
Ich sage es dir, wie es ist: Deine Seele ist noch gar nicht errettet. Ich
sage dir; der größte Teil unseres Glaubenskampfes dreht sich um die
Errettung unserer Seele, denn sie wird von Hölle, Tod und Teufel attackiert. Und dieser Errettungsprozess erfordert unsere ganze Aufmerksamkeit. (S. 54 - 56)

Dies bedeutet, dass praktisch die ganze Erlösungsarbeit in unseren Händen liegt! Das Werk Christi ist praktisch wertlos gemacht worden, d, es nur die Kommunikationsfähigkeit wieder hergestellt hat!
Konkret erlebe ich das so, dass - bildlich gesprochen - ein einziges Milligramm Eigenwillen genügt, um den in mir wirkenden Willen Gottes zu überwältigen. Sobald Gott auch nur einen "Bazillus von Eigenwillen" in meinem Herzen entdeckt, zieht er sich sogleich zurück und lässt mir meinen Willen. (S. 58)
Anscheinend kennt I. Sasek nicht die Stelle aus Röm. 9, 19: "Wer kann seinem Willen widerstehen", da er glaubt, dass Gottes Willen so leicht zu überwältigen ist.

Wie oft waren auch die Jünger vom Eigenwillen gekennzeichnet (Bsp. Streit, wer der Grösste ist) und dennoch verliess der Herr sie nicht, sondern zeigte ihnen immer wieder mit grosser Geduld, was Gott wohlgefällig ist.
Die Errettung unseres Leibes

Wie also gelangt man zur Errettung des Leibes?
Die Antwort von I . Sasek: Durch das konsequente Unterwelfen der
unerlösten Seele und das Nichtangleichen an den Geist der Zeit wirst du zur personifizierten Verheissung Gottes. In Joh 6 sagt Jesus etwa zehnmal, dass diejenigen, die treu in Ihn hineinglauben, den Ruf seiner Auferstehung empfangen werden... Weil dieses Wort der Verheissung in dir wohnt, kannst du heute schon im Glauben bekennen: "Ich bin die Entrückung. Und wenn ich sterben sollte, bin ich die Auferstehung, denn sein Wort der Herausauferstehung wohnt in mir. Ich selber bin dieses
Wort." (S. 66)
Auch hier wieder wird der Mensch mit Christus gleichgestellt, der als
Einziger sagen konnte: Ich bin die Auferstehung und das Leben. (Joh. 11, 25)

Die Errettung der Schöpfung
Unmissverständlich bring Paulus zum Ausdruck, dass es die Aufgabe der Söhne Gottes ist, die Todeswehen aus dieser Schöpfung hinauszutreiben und kraft der Sohnessetzung, d.h. des erlösten Leibes die gesamte Schöpfung wiederherzustellen. (S. 67)
Auch diese Allmachtsphantasie lässt sich mit der Bibel nicht belegen.
Bedenke, dass jedes Atom und jedes Molekül dieser gesamten Schöpfung nach Erlösung schreit. (S. 69).
Hier stellt sich die Frage, von was die Atome erlöst werden sollten. Vielleicht vom radioaktiven Zerfall?
Ganze Zeitalter der Erlösung
Die erwählte Gemeinde aber muss die Pforten des Todesreiches
gemeinschaftlich überwinden, sie muss ihren Sinn einheitlich darauf
ausrichten, die Umwandlung des Leibes zu erlangen.(S. 70)
Diese Ausrichtung der Gemeinde jedoch fehlt in der Bibel: Scheinbar ist dies eine neue Offenbarung von I Sasek.

Das Laubhüttenfest
Hier finden wir wieder eine Zurechtbiegung der Schrift, um die Hypothese Saseks zu rechtfertigen, dass das Laubhüttenfest über Jahrhunderte schlicht "das Fest" genannt wurde. (S 79). Bei den aufgeführten Stellen in Jesaia 30,29 und Klg 1, 4 ist jedoch nicht der geringste Bezug zum Laubhüttenfest auszumachen, dennoch hat I. Sasek mit seiner eigenwilligen Uebersetzung aus dem "zu den Festen"
und "ein Fest" jeweils "das Fest" kreiert. Dies grenzt an betrügerischen
Umgang oder Missbrauch der Schrift für eigenwillige Theorien!

Du wirst aus allen Briefen von Paulus deutlich erkennen, dass er immer nur die organische, gemeinschaftliche Rettung im Auge hatte. (S. 91) Augenscheinlich kennt der Autor die Sendeschreiben in der Offenbarung nicht, denn dort würde er nach jedem Einzelnem lesen: : Wer ein Ohr
hat, der höre was der Geist den Gemeinden sagt und: Wer überwindet, dem werde ich geben etc. Deutlicher kann nicht zum Ausdruck gebracht werden, dass die Verheissungen an einzelne Personen in den verschiedenen Gemeinden gegeben werden und nicht an die Gemeinde als Ganzes!
Aus diesem Grund würde auch die folgende Aussage eher zu Karl Marx
als zur Bibel passen: Die grösste Lektion der Menschheitsgeschichte besteht in der Tatsache, dass sie ein zusammengeleibter Organismus
ist. Es kann keine persönliche Vollendung geben, ohne dass nicht auch die Miterwählten zur Vollendung gelangen. Von Abis Z ist ein Erwählter
von dem anderen abhängig... Wann endlich begreifen wir, dass es keine
alleinige, individuelle Errettung oder Vollendung gibt? (S.93)
Völlig hoffnungslos präsentiert sich die Situation für I .Sasek auf S.96:
Als Verantwortlicher für verschiedene Gemeinden kann ich dir
bezeugen, dass deren Sünden immer auch die meinigen sind.
Entweder sind alle Glieder dieser Gemeinden immer völlig sündlos (ohne 1 "Milligramm Eigenwille"), oder I. Sasek ist praktisch immer befleckt, sobald dass sich bei irgendeinem Glied seiner Gemeinde irgendein unpassendes Härchen zeigt!

Ist Sterben normal?
Keiner der Auserwählten rechnete auch nur ansatzweise damit, dass sie noch sterben würden.. .Durch den Glaube an sein Wort sind wir
leibhaftig zur Auferstehung oder Entrückung geworden. (S98/99)
Hier kann man treffend das Wort aus 2.Tim 2,17-18 anwenden.
Zu ihnen gehören Hymenäus und Philetus(Heutzutage auch I. Sasek), die von der Wahrheit abgeirrt sind, indem sie behaupten, die Auferstehung sei schon geschehen, und so den Glauben etlicher Leute umstürzen.
Gemäss der Offenbarung im Römer-Brief liegt es in der Hand der geoffenbarten Söhne Gottes, diese dem Tod geweihte Schöpfung aus der Knechtschaft des Todes zu befreien und völlig wiederherzustellen. (S.1 02)
Und danach womöglich die Erde mit den treuen Zeugen Jehovas zu bewohnen?

Ein jeder, der sich Christ nennt und diese gemeinschaftliche Ueberwindung des Todes nicht zu seiner absoluten Priorität macht, wirkt als Sauerteig der Bosheit den Heilsabsichten Gottes entgegen.
Wer in dieser Botschaft die Stimme Gottes hört und sich diesem gemeinsamen Lauf noch nicht angeschlossen hat, möge dies umgehend und in verbindlicher Weise tun. Melde dich baldmöglichst und lass dich für diesen grossen Tag zurüsten.(S.104-105)

Hier kann man nur hoffen, dass möglichst viele den Meldeschluss verpassen!
Verlängerung des Lebens
Hier deutet I. Sasek die Stelle aus Hos 7, 9 :"Auch graues Haar hat sich bei Ephraim eingeschlichen, und er erkennt es nicht" folgendermaßen: Die Leute aus Ephraim hätten nicht alt werden dürfen! (S.113) Vom Zusammenhang jedoch geht hervor, dass der Vorwurf Gottes darin bestand, dass durch die Vermischung Ephraims mit den umgebenden Völkern das Gericht, d.h. die Beiseitestellung Ephraims unmittelbar bevorstand und es niemand merkte. Ephraim stand bildlich gesprochen vor dem Grab, was durch die grauen Haare symbolisiert wird. Aber gemäss I . Sasek macht Gott uns den Vorwurf, dass wir es passiv hinnehmen, mit siebzig ins Grab zu kommen. (S.121)
Wir werden dem Tod solange ausgeliefert bleiben, bis wir auch Busse darüber getan haben, dass wir uns einfach dem Tod unterworfen haben. Die Überwindung des Todes muss zu unserem zentralsten Anliegen werden. ( S.136-137)Wir sind dazu gesetzt, die Pforten des Totenreichs niederzutreten. (S.138)
Solche Anmaßungen ist man sich sonst von Rick Joyner oder auch Daniel Hari gewöhnt!

Auch eine Anlehnung an die Eucharistie findet man auf S. 148-149: Wir sollen die Unsterblichkeit Jesu Christi buchstäblich in uns aufsaugen und in uns hineinessen. Jesus spricht: Ich bin das Brot des Lebens.
Wir sollen uns von allem scheiden und alles zurücklassen, was diesen Strom (Die OCG, Anm.)verleugnet und nicht im Gesetz des Lebens gehen wi", damit die Gesamtheit der Auserwählten gerettet werden kann.(S.151)
Diese extreme Absonderung verbunden mit der Drohung des Nichtgerettet werden ist ein Kennzeichen von vielen bösartigen und gefährlichen Sekten (Geheimorden, Scientology, Rosenkreuzer etc.). Es führt dazu, dass die Glieder vollkommen von der "Gemeinschaft" abhängig werden und so von ihrer gewohnten Umgebung und Familie völlig getrennt werden. Eine Absonderung wird in der Bibel in erster Linie jedoch von Irrlehrern und Menschen, die den Schein der Gottseligkeit haben (2.Tim.3, 5) gefordert, niemals jedoch allgemein von Leuten wegen einer "Gemeindezugehörigkeit".
Auch Johannes hatte einmal diese falsche Meinung, als er glaubte, jemandem wehren zu müssen, nur weil er nicht den Jüngern nachfolgte. Dies wurde jedoch sogleich von Jesus berichtigt.
Ueber folgende Aussage muss man fast lachen, wenn es nicht für einige Verirrte tödlicher Ernst wäre: Wenn du am Morgen gerne in deinem Bett liegen bleibst, kann ich dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass du eines Tages auch nicht aus dem Grab auferstehen wirst. (S.152)

Neuer Himmel? - Neue Erde?

Ich sage dir; wenn dieser verheissene neue Himmel und diese neue
Erde kommen werden, von der Petrus gezeugt hatte, wird für tausend Jahre im Himmel "nichts los" sein. Denn Eph.1, 10 und Jud. 14-15 bezeugen uns, dass der Himmel auf die Erde kommen wird. (S.169) Dass der Himmel 1 000 Jahre lehr sein wird, widerspricht völlig der Aussage der Bibel, dass Gottes Thron im Himmel ist. Diese Lehre Saseks zieht den Leser von der himmlischen Hoffnung weg und verspricht ihm das Paradies auf Erden. Eine gewisse Parallele zu der Lehre der Zeugen Jehovas ist nicht zu übersehen.
Personifizierung des Alls
Was Ivo Sasek darunter versteht, finden wir in der folgenden abgewandelten Stelle aus Joh.1, 3 : Alles wurde um der Person willen geschaffen, und getrennt von Personellem wurde nicht eines, das geworden ist.
Dazu schreibt er, dass der Mensch im Bilde der Gleichheit Gottes geschaffen wurde und dass alles Sichtbare ein Abbild personeller Wesenhaftigkeit sei. (S.188)
Dies erinnert stark an Pantheismus. Auch die wesenhafte Vereinigung des Menschen mit Gott ist ein Grundprinzip des Mystizismus und nicht des Christentums. (S.192)

Eine lästerliche Anmassung sind auch die folgenden Abschnitte: So
wahr wir nicht für den Sabbat, sondern der Sabbat für uns geschaffen wurde, so wahr sind auch wir in Christus personell dieser Sabbat, den Gott im tiefsten Grund gemeint hat. So wahr Jesus von sich selbst
sagen konnte: Ich bin die Auferstehung! so wahr sind auch wir; die wir in ihm sind, personell die Auferstehung. Wir sind die Entrückung... Wir sind auch das Wort Gottes, die Bibel.. .Mit seiner Entrückung hat auch unsere Entrückung und mit der Ausgiessung des Heiligen Geistes hat auch unsere Wiederkunft und die Herrschaft des 10GO-jährigen Reiches substantiell und personifiziert bereits begonnen. . . Wir sind das Gericht, der eiserne Stab und die Wahrheit. Wir haben substantiell mit der Ueberwindung des Todes an uns selbst begonnen. (S.209-210).. Wir; die in Christus Vereinigten und Vollendeten sind dieser Strom des Wassers des Lebens, der glänzend wie Kristall aus dem Thron Gottes und des Lammes hervorgeht. Wir sind die Früchte des Baumes des Lebens(Offb.22). (S211)

Von daher ist es unumgänglich, dass dieser Gott, der Geist und Leben ist, sich zunächst in unserem Fleisch vollendet ausgestalten muss. (S.215)
Was sagen die Schriftgelehrten
Gott fordert von dir: Du Toter, der du schläfst, steh au~ dann wird der Christus dir leuchten. Lege dein natürliches Menschsein ab! Entledige dich zunächst kraft Meines Geistes deines adamitischen Wesens und schliesslich auch noch deines irdischen Körpers. Wandle im neuen
Leben im Geist. (S.239)
Diese Passagen erinnern an die "Heavens Gate" Sekte, deren Anhänger auch ihren irdischen Körper zurückliessen, damit sie von einem Raumschiff aufgenommen wurden. Auch die folgende Aussage aus

Ps.86, 6, die Gottes Missfallen über den Hochmut des Menschen ausdrückt, wird von I. Sasek völlig missverstanden:
Gott jedoch antwortet: Habe ich nicht gesagt, ihr seid Elohims, ihr seid Theoi, ihr seid Götter. Habe ich nicht gesagt: Ihr sollt herrschen und eure Auferstehungsübungen machen?(S.246)
Auch bei diesem Zitat berücksichtigt der Autor nicht den
Zusammenhang des Verses, der: lautet: Ich habe gesagt: Ihr seid
Götter, und allesamt Söhne des Höchsten; dennoch sollt ihr sterben wie ein Mensch und fallen wie einer der Fürsten. Ps. 86, 6+ 7)
Die Aussage: Sprich darum.. Alles hat Gott unter meine Füsse gegeben (S.246) gehört auch in die Kategorie der Anmassung, der sich schon der Teufel schuldig gemacht hat. Wir sitzen auch nicht zur Rechten Gottes und können all die Dinge miterleben und miterfahren, die Er tut, wie I. Sasek auf S. 250 meint.
So, wie aber die Sünde eine kollektive Angelegenheit ist, so ist auch die Ueberwindung der Sünde, des Todes und der gefallenen Schöpfung
eine kollektive Angelegenheit und keine Privatsache. (S.251) Auf Seite 253 erläutert I. Sasek diesen neuen Erlösungsweg:
Wir bezeugen: Jeder, der nicht kompromisslos als organisch Vereinigter in dieser Wahrheit wandelt, hemmt und lähmt das Ganze. Reihe dich darum ein in den lebendigen Lebens- und Auferstehungsstrom der Organischen Christusgeneration!

Leider müsste vielmehr hier gesagt werden: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet (Offb.18, 4)
Die organische Dimension des Passah
Es gilt vor allem zuvor zu erkennen: Ich bin wir - und wir sind ich, du bist ich und ich bin du. (S.269) Diese Aussage hat mehr Gemeinsamkeit mit dem Buddhismus und dem Marxismus als mit biblischen Wahrheiten. Es ist daher nicht erstaunlich, dass I. Sasek keine einzige Stelle der Bibel zitieren kann, die auch nur im Entferntesten diese Irrlehre stützen
könnte. Vielmehr wird an unzähligen Stellen die Einzigartigkeit des Individuums und seine eigene Verantwortung Gottes gegenüber betont. (Bsp. Sprüche, 2. Tim., Offb.: Die Sendeschreiben etc.) Natürlich wird auch die Gemeinschaft in der Bibel betont, aber nie unter Ausschluss der Persönlichkeit. Auch eine Familie sollte eine Einheit bilden, ohne dass die Persönlichkeit des Einzelnen verschwindet.

Auf S. 273 finden wir auch noch eine Prise Katholizismus: Das gemeinschaftliche Essen des Passah redet von unserer organischen Vereinigung in Christus: Indem wir Ihn essen, bleiben wir in Ihm. Wir werden dadurch zu Ihm und Er wird zu uns
Hier muss man jedoch sagen, dass die Transsubstantationslehre der katholischen Kirche weniger weit von der Wahrheit entfernt ist.
Bist du Teil einer organischen Passahgemeinde, die auf nichts anderes mehr ausgerichtet ist als auf den Auszug aus diesem Leib, auf den Auszug aus diesem Weltsystem hinein in die Entrückung oder in die Auferstehung?(S.277)

Die Gemeinde soll zuerst auf Christus ausgerichtet sein, nirgends steht, dass wir auf den Auszug aus dem Leib ausgerichtet sein sollten. Aussagen solcher Art findet man dafür umso mehr in Sekten wie Haevens Gate oder andern lebensgefährdenden Sekten. (Jimmy Jones, Guyana). Dass der Heilige Geist nach I .Sasek auch ein tod bringender Geist ist(S.278), zeigt nur allzudeutlich, von welchem Geist I. Sasek geleitet ist.
Eine weitere Lehre, die in völlige Knechtschaft führt, finden wir auf S.
279: Lebe in einer bemessbaren Dienstgemeinschaft und wo immer möglich auch in einer Wohngemeinschaft. Doch meide jeden Umgang
mit Menschen, die von einem gemeinsamen Wandel in der Kraft des Lebensstromes nichts wissen möchten.

Hier muss jeglicher Kontakt mit der "Aussenwelt" abgebrochen werden!
Es könnte sonst noch jemand mit der Wahrheit in Kontakt kommen! Ähnlich heisst es auf S. 284: Wird Er (Gott, Anm.) seinen Geist zu dir
als zu seinem fleischgewordene Wort senden können? Es wird nur geschehen, wenn du jetzt auf seine Worte eingehst und dich in diesen
verbindlichen, organischen und vor allem bemessbaren Werdeprozess
einfügst Tritt hervor und bekenne diese meine (I. Sasek's, Anm.)
Botschaft vor den Menschen Bekenne dich auch offen zu meinem Dienst und bekenne, dass du dieser Botschaft gehorchen möchtest, die hier von Walzenhausen ausgeht. Wenn du zu diesem Wort stehen kannst, dann fordere ich dich au~ dich bemessen zu lassen. Dies ist für dich ebenso wichtig, wie es für das Volk zur Zeit Jesu wichtig war, sich
vor seinem Kommen bei Johannes taufen zu lassen.(S.286)...Oder
einfach kU/7 auf den Punkt gebracht: Ich halte mich nur zu einem
Vaterhaus, wie es Ivo Sasek in Walzenhausen praktiziert und lehrt. Ich
demütige mich unter seine Sendung und Botschaft und werde mich
durch nichts und niemanden von diesem Wort abbringen lassen! Sobald
du Jesus in solcher Weise bekennst...(S.287)
Eine Anmassung solchen Ausmasses findet man vielleicht noch bei den Führern Nordkoreas.
Die Ruhe von den eigenen Werken
Gott erhört unsere Gebete genau so lange nicht, bis wir komplett von
uns selber wegkommen. (S.302)
Dies bedeutet für I. Sasek: In deinem neuen Leben hast du keine Möglichkeit, irgendetwas in einem Selbstbewusstsein zu tun. Du wirst erst dann in die Ruhe von deinen eigenen Werken eingegangen sein,
wie Gott von den Seinen, wenn du deinem Selbstbewusstsein ein für
allemal den Todesstoss gegeben hast... Jede Form des Selbstbewusstsein ist daher klare Sünde vor Gott. Erst wenn wir dies verstanden haben, dass wir wirklich nur noch Leib des Christus sind und
um dieses Leibes willen uns selber getötet wurden - dass wir also keine
Selbstexistenz mehr haben - erst da beginnen die vorherbereiteten Werke machtvoll in uns zu wirken. Dies ist das Geheimnis des Christus.. .(S.304)
Bei dieser die Persönlichkeit des Menschen zerstörenden Lehre müsste man eigentlich "Willkommen im Nirwana" ausrufen.
Solange wir auch nur einen einzigen Wunsch losgelöst von Gott in uns hegen, kann diese Innewohnung Christi nicht in uns zur Wirksamkeit gelangen.
Hier gilt: Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.(1. Joh.1, 8)


SCHLUSSBETRACHTUNG

Ähnlich wie bei Jim Jones (Volkstempler) gelingt es Ivo Sasek durch eine verdeckte Bewusstseinskontrolle (Selbstbewusstsein ist Sünde; der Mensch definiert sich nur noch durch die OCG, die durch Sasek repräsentiert wird) mit der Bibel in der Hand ein totalitäres Regime aufzuziehen und seine Anhänger in seinen Irrwahn hineinzuziehen. Sein Glaube an seine göttliche Bestimmung weckt dazu bei ihm und seinen Anhängern Allmachtsphantasien. Der Glaube, der Tod könne durch ein völliges Aufgehen in der OCG überwunden werden, zerstört die Persönlichkeit des Menschen vollkommen, es ist sogar der Tod der Persönlichkeit! Die lehre von Ivo Sasek tönt in vielen Teilen christlich, hat aber mit der biblischen Heilsbotschaft überhaupt nichts zu tun. Sie ist zu tiefst antichristlich und leugnet die Grundsätze des christlichen Glaubens wie beispielsweise die Glaubensgerechtigkeit oder auch dass Gott ein Gott der Liebe ist, der den Menschen als ein Gegenüber geschaffen hat, um mit ihm Gemeinschaft zu haben. An keinem Ort in der Bibel steht im Entferntesten, dass der Mensch in Gott aufgehe und Teil dieses Gottes werde! Dies passt vielmehr zu Aussagen, wie man sie häufig in esoterischen Zirkeln findet. Seine persönlichkeitszerstörendes und lebensgefährdende lehre führt in völlige Knechtschaft und totale Abhängigkeit. Die Bibel nennt eine solche Botschaft "Ein anderes
Evangelium (Gal.1 ,8 -9)" und ihre Verkündiger "falsche Apostel" und
"Diener Satans" (2. Kor.11, 13-15)

Daher muss man in aller Schärfe von Ivo Sasek und seiner OCG warnen. Die OCG ist eine äusserst gefährliche Gemeinschaft und jegliche Verharmlosung ist vollkommen fehl am Platz. Man kann nur hoffen, dass noch einige dieser OCG-Glieder aus dieser furchtbaren Verirrung herausfinden und die Wahrheit noch erkennen, bevor es zu spät ist und es zu einer Katastrophe wie bei Jim Jones (Guyana 1978) oder bei den Sonnentemplern (Schweiz 1994) kommen kann.

Entwurf: 30.08.2005/ Pascal Kaul
  • 0

#2
Guest_Peter Wiem_*

Guest_Peter Wiem_*
  • Guests
Christus sagt: Das Fleisch ist zu nichts nütze!
Herr Sassek sagt: Das Fleisch ist nütze zur Erlösung!

Wem werde ich hier wohl Glauben schenken?
  • 0