Zum Inhalt wechseln

Welcome to Irrglaube und Wahrheit
Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to create topics, post replies to existing threads, give reputation to your fellow members, get your own private messenger, post status updates, manage your profile and so much more. If you already have an account, login here - otherwise create an account for free today!
Foto

Eppelein: Antichristlich und Selbstzerstörerisch


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26281 Beiträge
  • Land: Country Flag
Auch Ralf Eppelein ist vom antichristlichen Geist Bauers völlig infiziert. Was er hier von sich gibt, stellt Gottes Wort völlig auf den Kopf. Es macht irre, wirkt zerstörerisch und schadet Familöien, vor allem den Kindern.




Ralf Eppelein




Freundliche Stärke




"Erweckungskonferenz" Nürnberg 19.3.2011


Rezension des Audiovortrags: Rolf Wiesenhütter



Größenwahn scheint ansteckend zu sein. Während der Frontmann inzwischen der sichtbare Jesus Christus sein will, behauptet Eppelein, die W+G Jünger als Ganzes würden die Welt erlösen. Der Jesus Christus der Bibel ist faktisch ausgeschaltet. Eppelein spricht, als hätte es das Erlösungswerk von Golgatha nie gegeben.

So beginnt er seinen Vortrag wie folgt:
"Der Vater freut sich über diese Geburt. Er freut sich über das, was hier gerade geboren wird. Was gerade im Begriff steht, durch den Mutterschoß zu brechen, und auf diese Erde gesandt zu werden. Dieser mächtige Christussohn wird jetzt sichtbar. Hier in Erscheinung; Du bist es, ich bin es - wir gemeinsam sind der Eine, und am meisten Freude hat der Papa. Ist ja klar, oder? Stolz wie Oskar auf den Sohn. Der Vater ist stolz auf seine Söhne. Stolz und froh, dass endlich das geschieht, was sein Plan war. Eine neue Schöpfung, etwas ganz Neues ist da. Und somit ist das Alte ein für allemal beendet. Und das, was hier begonnen hat, wird übernehmen. Das ist zu stark. und deshalb freut sich der Vater und sagt: Jetzt schau ich mir das nur noch an, wie dieser Sohn diese Welt einnimmt. Wie diese mächtigen Söhne die gesamte Menschheit erlösen."

Was Eppelein hier erzählt, ist nicht ein bisschen verbogenes Evangelium, das ist ein religiöser Totalschaden. Diese Aussagen sind so, als wäre dieser Mann mit 180 kmh gegen einen Baum gerast. Das kann kein Mensch überleben. Eppelein Verkündigt die Botschaft des geistlichen Todes pur. Er behauptet hier doch tatsächlich, dass die "Söhne" an die Stelle von Jesus Christus treten und das Erlösungswerk auf sie übergeht. Natürlich ohne Kreuz und Leid, man geht ja schließlich auf dem Weg der Kraft, und im Gegensatz zu dem Jesus der Bibel ist man unbesiegbar. Hier kann man nur die Schlussfolgerung ziehen: Eppelein verkündigt Sondermüll in Hochpotenz. Satanisches Zyankali, das wirkt in Sekunden tödlich. Wer dieser Irrlehre folgt, rennt unweigerlich in die ewige Verdammnis.

Eppelein behauptet weiter: "Die Söhne haben den Auftrag, dieses Menschheitsproblem zu beseitigen, und die Lösung auf den Leuchter zu stellen. Diesen neuen Menschen. Er ist die Lösung für alles, für alle Menschheitsprobleme. Glaubst du das? (Die bescheidene Menge an Zuhören blökt: "Ja!") Deswegen ist heute Geburtstag. Jesus hat gesagt: Der Vater sucht solche, die ihm im Geist begegnen. Er sagt: Schau dir diese Herrlichkeit an. Diese Klarheit, die Schönheit, diese Würde und diese Freiheit. Schau sie dir an, diese Söhne, wie sie leuchten. Wie Sterne in der Nacht, sagt er. Das ist das Echte."

Tatsächlich wird Gott sagen: Weichet von mir, ich kenne euch nicht. Hier ist nichts, was man Evangelium nennen könnte. Was Eppelein vorträgt, ist aus meiner Sicht dummdreiste Überheblichkeit, mit der er sich selbst um Kopf und Kragen redet. Wenn ich ihm zuhöre, höre ich die Botschaft des Antichristen. Nicht Gottesdienst findet hier statt, sondern Frondienst für Helmut Bauer.

Eppelein: "Heute sprechen wir von der ganzen Welt. Wir sind die Machthaber und die Herrscher. Wir treten auf mit Herrlichkeit, und machen diesen Gott hier bekannt. Kühnheit und Stärke kommt hervor, wenn Gott hervorkommt. Ihr seid die Erstlingsfrucht. Und Gott lernst du jetzt kennen. Mit dem Ziel, dass du dich selber in ihm erkennst. Und dann musst du den Sprung schaffen, dass du sagst: Genauso bin ich. Das ist freundliche Stärke."

Im allgemeinen Sprachgebrauch würde man sagen: Das ist Bullshit. Religiöser Unfug. Selbstbeweihräucherung ohne jede Substanz. Der geistliche Nennwert ist weniger als gar nichts. Ich meine, wir haben es mit einem Vertreter menschlicher Dummheit zu tun, aber nicht mit einem Diener Gottes. Von was für einer Macht redet dieser Mensch? Das Ergebnis ist aus meiner Sicht Abscheu.

Dann fabuliert Eppelein einmal mehr: "Dir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden. Natürlich! Er hat sie dir gegeben. Dir ist diese Stärke gegeben. dir ist diese Herrschaft gegeben. Und was machst Du? Du bist freundlich. Du willst immer nur heilen und retten versöhnen. Du bist so einer, der liebt sogar seine Feinde. du hast gar keine Feinde mehr."

Da fragt man sich allerdings, warum der Anführer von Wort und Geist dann versucht hat, seine juristischen Kettenhunde auf mich und andere zu hetzen. Feindesliebe nennt Kritiker nicht Satane, spottet nicht über die, die seine Verwirrungen nicht teilen. Eppelein belügt hier die Zuhörer, wenn er behauptet, der "Sohn" würde sogar eine Feinde lieben, während sein Idol, (zu deutsch Götze) unentwegt das Gegenteil tut. Peter Wenz hatte recht in seinen Ausführungen, als er davon sprach mit welcher Dreistigkeit W+G`ler anderen ins Gesicht lügen. Da ich selbst Betroffener bin und die Vollmachten für Bauers Anwälte gesehen habe, die handschriftlich unterschrieben sein müssen, weiß ich, dass Helmut Bauer selbst und persönlich der Auftraggeber ist, der den Versuch unternimmt, diejenigen, die er erklärtermaßen als seine Feinde ausgemacht haben will, juristisch mundtot zu machen. Er hat lernen müssen, dass man gegen die Wahrheit nicht erfolgreich klagen kann. Herr Eppelein, hören sie also auf, schamlose Lügen zu verbreiten.

Eppelein weiter: "Ich höre öfters mal Radio und da habe ich neulich so eine Sendung gehört., die Welt, die ist ja nicht total bescheuert. Die Menschen wissen schon längst, dass materielle Dinge sie nicht glücklich machen. Das musst nicht du ihnen sagen. Die Menschen wissen auch schon längst, dass Beziehungen auch nur Stress sind. Im Radio haben Leute über ihre Kinder geredet, die waren total locker, die waren total unseelisch. Die waren völlig klar. die waren getrennt von ihren Kindern. Die haben gesagt: Freilich lieben wir unsere Kinder. aber ich lass mich ja nicht leben davon. Also völlig klar. Ja, die wachen auf."

Eppelein betont hier ganz offensichtlich, dass der Anschlag auf Ehen und Familien, und so nenne ich das, was Eppelein hier unter "Klarheit" versteht, von Wort und Geist explizit gewollt ist. Es ist erklärter Bestandteil der Geisterlehre von Wort und Geist, dass Eltern sich von ihren Kindern trennen, weil sie darin eine Bindung sehen. Ich nenne das einen Anschlag auf die Menschlichkeit. Das ist verordnetes Leid vor allem von Kindern, die Helmut Bauer persönlich aber auch seine Schergen, die das unter die Menschheit bringen, zu verantworten haben. Eppelein erklärt aus meiner Sicht, dass der grundgesetzliche Schutz von Ehe und Familie durch den satanischen Geist Bauers absichtlich unterlaufen wird. Die Kinder leben ihre Eltern, und deshalb muss man eine Trennung herbeiführen. An solchen Aussagen sieht man, wie entmenschlicht und Charakterlosdas Innenleben von W+G sich gestaltet.

Eppelein fabuliert weiter: "Überall auf der Welt stehen Geistlehrer auf gerade. Und was meinst Du, was die lehren? Die lehren den menschlichen Geist. Dass es etwas Besseres gibt, als die menschliche Seele. Und wenn das nicht Gottes Geist ist, so macht sie das dennoch schon stärker und Überlegener allen denen gegenüber, die in der Seele leben. Also gibt es die Welt, die sich nach Geist ausstreckt. Und dann gibt es solche, die sind von Neuem geboren und haben den Geist Gottes, den heiligen Geist empfangen - und leben in der Seele. Und die sagen: Wir haben es geschafft, wir haben eh recht. Wir haben diesen Gott und den heiligen Geist usw. Aber die ihren eigenen Geist haben, die lachen darüber und sagen: du willst mir immer nur was reindrücken. Du bist total unfrei. Und Gott sagt: Jetzt gibt es halt noch eine dritte Gruppe. Bei denen führt Gott den Geist Gottes und den Geist des Menschen zusammen. Und dann ist es vollbracht. Und dann wandelst du im Geist und nicht mehr in der Seele."

Letztlich bedeutet das nichts anderes, als dass Wort und Geist die wiedergeborenen Christen gegen ihre eigene satanische Natur ausspielt. Wer in biblischem sinne gläubig ist, ist nach diesem Duktus rechthaberisch, wer aber Gott in sich selbst sieht, der ist angeblich der wahre geistliche Christ. Was für ein dämonischer Müll wird hier produziert. nicht nur der Mensch sondern auch Gott selbst wird hier völlig entstellt. Jesus war für die Kinder, er lässt sie nicht auf die Welt bringen, damit sie von ihren Eltern verlassen werden, die sich dann stattdessen in satanischen Sekten der Hurerei hingeben. Hurerei ist der Begriff, den die Bibel verwendet, wenn Verheiratete Menschen Ehebruch begehen. Das dies bei W+G in unglaublichen Ausmaßen geschieht, ist nicht meine Erfindung, sondern wird inzwischen aus allen Windrichtungen berichtet. Bauer selbst befürwortet das, denn wenn man ihn darauf anspricht, sagt er: Wir sind halt frei. Aber gerade diese Freiheit ist von Bauer frei erfunden, und tatsächlich ist es eine Unfreiheit, die mittelfristig Menschen zerstört. Deshalb warnen wir immer wieder: Lasst Euch nicht auf diese Sekte ein. Die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Leben kaputt gemacht wird ist aufgrund dieser abgrundtiefen Irrlehre mehr als wahrscheinlich.
  • 0

#2
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26281 Beiträge
  • Land: Country Flag
Peter Wiem





Neuer BeitragVerfasst am: Sa Mai 28, 2011 11:35 Antworten mit ZitatBeitrag bearbeiten oder löschenNach obenDiesen Beitrag löschenIP-Adresse zeigen
Eppeleins Vortrag am 19. 03. 2011 ist inhaltlich pure Gotteslästerung.
Eppelein selbst ist ein pseudochristlicher Geisterfahrer.
  • 0

#3
Marc__Joh 8, 32

Marc__Joh 8, 32

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge
@ Peter Wiem: Volle Zustimmung

@ Rolf: Danke fürs Reinstellen,
nach dem Vortrag ist mir auch engültig klar was WuG immer mit den Metaphern "Seele" und "seelisch leben" bzw. "in der Seele leben" -bzw. in der überheblichen Steigerung- "immernoch in der Seele leben" meint:
Was da so abfällig abgeurteilt wird ist die Umschreibung für Menschlichkeit und Barmherzigkeit!
Es ist wirklich widerlich, reinstes Herrenmenschentum. Kann es sein, dass da einige christliche Fehlentwicklungen von vor 70 Jahren verarbeiten?
  • 0

#4
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26281 Beiträge
  • Land: Country Flag
Ich glaube nicht von vor 70 Jahren. Das ist die Pervertierung der Lehren von Kenneth Hagin, der von E.G Kenyon abgeschrieben hatte, also aus den 80er Jahren.

Eigentlich müsste das den Charismatikern eine Warnung sein, denn wer den Weg der Wahrheit verlässt, wird früher oder später so enden. Bauer und auch sein damaliger Freund Pilsl waren auf der Rhema Bibleshool in Wels / Österreich. Pilsl als Leiter und Bauer als Schüler.

Pils hatte seine Weisheiten direkt aus Tulsa /Oklahoma, wo er die Bibelschule von Hagin absolvierte.

Bauer hat die "Wort des Glaubens" - Irrlehre dann durch seine offensichtlich satanische Vergangenheit derart pervertiert, dass von Christentum kein Jota übriggeblieben ist.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0

#5
Marc__Joh 8, 32

Marc__Joh 8, 32

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge
Hallo Rolf,

der Hintergrund, den du nennst ist mir bekannt (Hagin -Kenyon-Rhema etc.) [hier auch im Forum breit diskutiert] hier ist aber noch eine Entwicklung zu beobachten, die du auch die "Pervertierung dieser Lehren" nennst, also von Bauer zu Eppelein bzw. Voss u.a.. Hier sehe ich eine Entwicklung die sich so auch nicht bei Hagin und Kenyin finden lässt, auch wenn ihre Lehre die Tore für diese "Perversion" öffnet. Ich sehe hier die fatale Entwicklung (das macht dieser Vortrag von E. nochmal deutlich) zu der Verherrlichung des Menschen d.h. des starken, des vitalen Menschen, der machtvoll den Rest dominiert verbunden mit Arroganz und Abwertung von Schwäche und Leid, was sie dann Seele nennen. In ihren religiösen Reden werden folgerichtig alle Elemente des christlichen Glaubens ausgeschieden, die das zum Inhalt haben (das Leiden Christi, totales Missverständnis von Paulus). Das habe ich Herrenmenschentum genannt, weil es das schon mal so gab als eine Fehlentwicklung der christlichen Kirchen (auch der Freikirchen).
Der letzte Teil von E. religiöser Ansprache, den du reingestellt hast, macht nochmal den eigenen Anspruch auf Überlegenheit und Dominanz deutlich (Geist vs. Seele). Hier wird eine ABrechnung mit anderen Christen gemacht, die wohl auch eine Abrechnung ist mit der eigenen verkorksten christlichen Vergangenheit. Diese Enttäuschung scheint durch viele der Predigten, die ich hier im Forum gelesen und gehört habe durch. Das ist meiner Meinung nach auch die Tirebfeder für die exzesive und zwanghafte Demonstration eingener STärke. Christen sind zwar wiedergeboren und haben den Geist Gottes sind aber unfrei, leben in der Seele und wollen den anderen auch in der Welt ("die ihren eigenen Geist haben") was "reindrücken", sind rechhaberisch. WuGler sind im eigenen menschlichen Geist d.h. frei und im Geist Gottes - doppelter Geist siegt über Seele vereinfacht gesagt. Das ist die Vergöttlichung der eigenen weltlichen, nichtchristlichen Ansichten meinetwegen die Vergöttlichung des Zeitgeistes (er nennt die Geistlehrer die überall auf der Welt aufstehen, damit sind nicht christlliche Geistlehrer gemeint sondern eine weltliche Entwicklung).
Damit ergibt sich folgende Hierarche: ganz unten die Christen (Seele und Rechthaberei zwar wiedergeboren aber zu ihrem eigenen Unglück) darüber die weltlichen Menschen die zumindest nicht in der Gefangenschaft der eigenen Seele leben, sondern wegen ihres eigenen Geistes erkennen sie die UNfreiheit der Christen, an der allerersten STelle WuGler die totale Freiheit besitzen wegen doppeltem Geist.
Das ist nichts anderes als das uralte Argument gegen die Christen wie u.a von Nietzsche vertreten: Christentum ist Mitleidsmoral, der gesellschaftlich Zukurzgekommenen, Schwächlingsmoral etc.. Gegenkonzeption: der Ü b e r m e n s c h. Meiner Meinung nach ist das hier die modernste Form dieses Gedankens der vor 70 Jahren auch Zuspruch von Christen erhalten hat. (':(')

Sorry: Etwas lange Ausführung , wollte sie euch aber nicht vorenthalten(':)')
Mit bestem Gruß, Marc
  • 0

#6
Rolf

Rolf

    Administrator

  • Topic Starter
  • Administrator

  • PIPPIPPIP
  • 26281 Beiträge
  • Land: Country Flag
Hallo Marc,

Du hast das aus meiner Sicht sehr gut und richtig zusammengefasst. Mit W+G scheint es so zu sein, wie mit Drogenabhängigen. Wie kommt jemand dazu Heroin zu nehmen? Vielfach beginnt es damit, dass jemand eine Haschischzigarette raucht, zu der er zudem noch überredet wurde.

So sehe ich quasi den "Haginismus" als religiöse Einstiegsdroge. Mit Helmut Bauer ist der "Haginismus" in die Hände eines Mannes, wie Personen aus seinem Umfeld sagen, mit satanischr Vergangenheit geraten. Ich war selbst in Röhrnbach, habe mir das Zentrum von außen angesehen und war dann in Nachbarorten wo ich zu Gesprächen bei Aussteigern eingeladen war, die mir ihre Geschichten erzählten und mich über Hintergründe von Bauer aufklärten.

Dann war ich in Passau, wo mir Aussteiger von Phänomen erzählten, die eindeutig der Astralprojektion zuzuordnen sind. Bei uns waren auch Aussteiger teils mehrere Wochen erst auf Fehmarn und dann auch hier in Lübeck zu Gast.

Aus den Berichten, die aus unterschiedlichstenb Quellen bei mir seit jetzt mehr als sechs Jahren zusammenlaufen und aus meinem aktiven Erleben mit noch aktiven W+G`lern hat sich meine Überzeugung gebildet, dass Bauer aus dem praktizierenden Satanismus kommt, der zu keiner Zeit ein wiedergeborener Christ war. Hier geht ews um ganz andere Dinge.

Bauer selbst hat in seinem Vortrag in Nürnberg am 19.3.11 gesagt, dass Geld, Sex und Macht die wahren göttlichen Segnungen seien. Auf meine Schlussfolgerung, dass es sich offensichtlich um religiöse Wahnvorstellungen handelt, hat Bauer mich vor das Langericht Passau zerren lassen, wo er dann abgeschmettert ist. Was von W+G ausgeht, halte ich persönlich für einen satanischen Angriff auf das gesamte Christentum, schn deshalb, weil Bauer damit einen reformatorischen Anspruch verbindet.

Nun hat uns der Irrlehrer Alexander Fuhrmann wissen lassen, dass Bauer der wiedergekommene Jesus ist und Bauer selbst hat über die Kritik an seinen Plakaten mit seinem Konterfei am 19.3.11 gelästert. Aber nicht was Bauer von sich gibt ist für mich massgebend, sondern die Stimmen, die aus allen Windrichtungen darüber berichten, dass Helmut Bauer sich mit Hilfe dieser Poster inzwischen als Gott anbeten lassen soll.

Kein normaler Mensch wird da wohl zu einer anderen Überzeugung kommen können, als die dass es sich um satanisch ausgeprägte Wahnvorstellungen handeln müsse, und dass die ganzen Hilfsarbeiter von Bauer von diesem satanischen Geist zutiefst infiziert sind.

Es macht keinen Sinn auf Bauer zu schauen, denn die Bibel ist da völlig eindeutig. Wer sein will wie Gott, der wird vom Thron gestürzt. Nicht von Menschen,B auer wäre es nicht wert, dass man sich an ihm schuldig macht. Er ist einfach eine armselige, erbärmliche Kreatur, der nicht verstanden hat, dass er das Los Luzifers teilt. Bauers Reich ist nicht von dieser Welt, aber auch nicht aus Gottes Welt. Es ist das Reich des Abgrunds, und Bauer befindet sich bereits im freien Fall auf dem Weg in die ewige Verdammnis, jedenfalls wenn ich Gottes Wort richtig verstanden habe, dann ist das so.

Unsere intensive Aufklärung dient der Wahrheit, die hoffentlich dazu führt, dass Bauer nicht allzuviele kostbare Menschen mit in den Abgrund reißt. Erfreulicherweise haben sich bereits nach meiner Kenntnis mehr als 2.000 Personen von W+G abgewandt. Die meisten Filialens cheinen inzwischen so klein zu sein, dass sie bis auf ein paar Ausnahmen inzwischen Hauskreisniveau haben dürften. Aber jeder Einzelne, der noch in die Fänge dieser Sekte verstrickt ist, ist einer zu viel.

Wen ich es bestimmen könnte, würde ich Bauer enteignen um die vielen Therapien zu bezahlen, die nötig sind um die Folgen dieser antichristlichen Irrlehre abzumildern. Man sollte bei Behörden und Justiz auch einmal über den volkswirschaftlichen Schaden nachdenken, der durch Sekten wie W+G, z.B. durch Belastung des Sozia-l und Gesundheitssystems entstanden ist und noch entsteht. Eigentlich müsste Bauer persönlich dafür zur Verantwortung gezogen werden.


Herzliche Grüße


Rolf
  • 0